Hilfe aus dem Urlaub in Ägypten

Brigitte W. war im Urlaub in Ägypten und kam durch Zufall an reinen Sandelholz-Extrakt. Der Erfahrungsbericht einer Betroffenen.

Hallo – ich heiße Brigitte, bin 41 Jahre alt.

Seit 15 Jahren habe ich Schuppenflechte. Diese begann zuerst an den Ellenbogen und Knien und dann wurde auch meine Kopfhaut damit befallen. Zuerst wußte ich gar nicht was das ist und war auch sehr geschockt.

Ich war immer stolz auf meine langen Haare und meine reine Haut, doch dies war von heute auf morgen vorbei. Von da an war ich auf der Suche nach etwas was mir hilft diese Krankheit zu heilen bzw. zu lindern. Es folgten mehrere Kuraufenthalte, Cremen, Bestrahlung, Homöopathie, Ernährungsumstellung etc.. Nichts half bzw. war nicht von langer Dauer. Inzwischen hatte ich mich mit meiner Krankheit schon abgefunden, doch es kam inzwischen ganz anders.

Ich war im Urlaub in Ägypten und kam durch Zufall an reinen Sandelholz-Extrakt, welches ich täglich benutzte. Natürlich kam die Sonne dazu und auch das Salzwasser. Meine Schuppenflechte war weg. Ich kam nach Hause und behandelte weiter mit Sandelholz und es hilft wirklich und das immer noch, obwohl der Urlaub schon eine ganze Weile her ist.

Es juckt mich nicht mehr, meine Haut ist an den Stellen fast wieder wie vor meiner Krankheit. Auch auf meiner Kopfhaut habe ich nichts mehr es ist einfach nur herrlich.

Falls einer von den Mitbetroffenen mehr darüber wissen will, gebe ich meine Erfahrungen bzw. Anwendungsvorschläge gerne weiter.

Ich bin total happy.

Brigitte

10 Kommentare

  1. Hallo, ich bin auch gerade dabei, meine Schuppenflechte mit Eigenurin zu behandeln. Zum Anfang merkte ich richtig, wie es besser wurde. Aber jetzt habe ich eine Phase, wo es immer mehr wird – andere Stellen sind aber weg.
    Wo bekommt das Sandelholz-Extrakt her? Wie wendest Du es an?
    Über weitere Tipps würde ich mich sehr freuen!

    Bis dahin und viele Grüße von Gabi

  2. Hallo Brigitte,

    ich (32) leide ebenfalls unter der Schuppenflecht. Ich bin vor einer Woche ebenfalls auf Ägypten zurückgekommen und mir wurde ebenfalls das Öl dort empfohlen. Ich wende es jetzt seit ca. 1 Woche an und ich muss echt sagen, dass zum ersten Mal ein Mittel gegen die rote Entzündung unter der Haut hilft. Ich bin gespannt und sehr optimistisch was das Öl betrifft.
    PS: das Meerwasser und die Sonne hat die ersten Tage bei mir auch geholfen – der Hammer ist aber echt seit dem ich das Öl anwende.

    Gruß Jochen

  3. Hallo Brigitte,
    ich habe heute im Netz nach Sandelholzextrakt gesucht und stieß auf Deine Seite. Ich war echt verblüfft. Warum, das ist schnell erklärt; der Schwiegervater meines Sohnes war diesen Sommer in Ägypten/Hurgada und ihm wurde ein Tropfen Sandelholzextrakt gegeben. Er rieb sich damit seinen rechten Ellbogen ein und den zeigte er mir am vergangenen Samstag. So blank wie ein Kinder Popo, aber der linke Ellbogen war rauh und schorfig. Er sagte mir, dass er nächstes Jahr wieder hinfährt und diesen Extrakt kaufen wolle.
    Aber solange wollte ich nicht warten, deshalb meine Suche im Net. Ich bin auch pfündig geworden bei behawe Naturprodukte, 50ml für 4,90 €, was meinst Du dazu?
    Oder hast Du evtl. einen besseren Vorschlag, ich richte mich ganz nach Dir!!!
    Weil, so wie Du Deine unmittelbar Erfahrung gemacht hast, ist das für mich einfach sensationell.
    Seit 1989 habe ich Schuppenflechte an verschiedenen Körperstellen. Im Moment lasse ich mich (63 Jahre) aber davon nicht mehr beirren. Ich verwende versch. Salben und gehe regelmäßig in die Sauna. Dabei schuppe ich gut ab. Aber, es ist halt keine Heilung in Sicht.
    Ich hätte es gerne anders und so was ich jetzt gelesen habe, von Dir, Gabi, Petra und Jochen, bin ich echt überzeugt, dass es mir auch helfen könnte. Einen Versuch ist es allemal wert.

    Ich werde vorerst keine Bestellungen aufgeben oder irgendwelche Massnahmen treffen.
    Herzlichen Dank schon mal im voraus für Deine Bemühungen.
    Friedhelm

  4. Hallo zusammen, mir geht es ebenso wie Euch. Ich leide seit ca. 10 Jahren an Schuppenflechte. Es hielt sich bisher immer in Grenzen aber seit einiger Zeit wird es stetig mehr. Auf schulmedizinische Behandlung möchte ich nicht mehr zurückgreifen wollen. Auch mehrere Salben und Cremes habe ich versucht, jedoch ohne Erfolg. Vor ein paar Jahren dann war ich ebenfalls in Ägypten im Urlaub. Dort wurde mir von einem Verkäufer im Hotel Amber/Sandelholz emphohlen. Ich sollte das Morgens und Abends auf die betroffenen Stellen reiben. Innerhalb kürzester Zeit, geschuldet auch dem Klima und Meerwasser aber vor allem dem Gemisch war ich für kurze Zeit die Flechten los. Jetzt habe ich noch einen kleinen Rest und suche nach dem Gemisch im Internet. Habt Ihr evtl. einen Rat? Gruß Svenazza

  5. Hallo zusammen,
    wo bekomme ich dieses Sandelholz-Extrakt her? Mein Partner leidet stark unter Schuppenflechten und er ist ziemlich verzweifelt. Ich suche im Netz eine Möglichkeit ihn zu unterstützen und ihn endlich von diesem permanenten Juckreiz zu befreien.
    Bitte heflt mir auf der Suche nach dieser Behandlungsmöglichkeit!!!
    Ich danke euch!
    Liebe Grüße
    Ina

  6. Hallo zusammen
    ich hab seit ca 1,5 Jahren Schuppenflechte, zum Glück nur einen Fleck am Schienbein,dieser will allerdings nicht mehr weg.Ich interesiere mich sehr für das Sandelholzöl.
    Wo bekommt man das Sandelholz-Extrakt her? Wie wendest man es an?

  7. Hallo
    meine Tochter (14) hat seit ca 1,5 Jahren Schuppenflechte, zuerst ganz wenig aber nun immer mehr .Ich interesiere mich sehr für das Sandelholzöl.
    Wo bekommt man das Sandelholz-Extrakt her? Wie wendest man es an?
    Über weitere Tipps würde ich mich sehr freuen
    liebe Grüsse

    Karl

  8. Ich habe auch den ganzen körper voll. gegen die grösseren stellen hilft ja öl..aber was mache ich mit den zig winzigen stellen. gibt es da z.b. etwas für die badewanne?

  9. Hallo Brigitte, dein Beitrag hört sich vielversprechend an und ich würde gerne mehr darüber erfahren. Meine Mutter leidet seit vielen Jahren an Schuppenflechte in schlimmster Form, mit offenen Händen und Füssen. Ohne cortison geht nichts. Schön wäre es wenn es auch ihr helfen könnte. Mein Sohn leidet an AI , was auch zur Famiele der von Schuppenflechte bzw Psoriasis gehören soll. Ich würde mich über mehr Information bezüglich der Verwendung und wo ich es vorzugsweise bekomme sehr freuen.
    Mit lieben Grüßen Hannelore Wülfken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*