Hilfsmittel für den Alltag (Teil 3)


Dinge, die im Altag helfen: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4


Die Extraportion Creme für den Rücken ist kein Luxus: Ein Eincremeband hilft dabei. Es kann gewaschen werden, so dass die Creme bedenkenlos auch in größeren Mengen draufgetan werden kann. Diese Bänder gibt es im Sanitätsgeschäft.

Federbügelscheren (hier: von Stirex) machen das Schneiden leicht und sparen Kraft. Es gibt sie als Nagelscheren bis hin zu Scheren für grobe Dinge. Sie ersparen das Greifen in kleine „Löcher“ und nutzen zum Schneiden die Kraft der ganzen Hand.

 

Wer nicht mehr an die Beine oder Füße herankommt, kann sich mit einer kleinen Lackierrolle aus dem Baumarkt behelfen. Die Rolle sollte eine mit Velours“überzieher“ sein. Dort kommt statt Farbe eine Creme drauf. Den Nachschub für die „Überzieher“ gibt es günstig im gleichen Baumarkt.

 

Ballkissen

Ballkissen sind mit Luft gefüllt und schnell mal ins Büro mitgenommen. Sie entlasten die Wirbelsäule. Ein Stoff-Überzug sollte aber schon mit erworben werden – die Kissen sind sonst lange recht kalt. Von der Firma Sissel gibt es übrigens eine ganze Reihe Tipps für Übungen.

Bildquellen

  • Stirex_messer: Hersteller
  • lackierrolle: Hersteller
  • eincremeband_01: Hersteller

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*