zum Inhalt


Foto
- - - - -

Schuppenflechte auf dem Kopf


  • Meld Dich doch an!
10 Antworten vorhanden

#1 Offline   saphira

saphira

    Noch recht neu hier

  • Benutzer
  • Pip
  • 7 Beiträge:

geschrieben 27. Juli 2011 - 12:54

Hallo zusammen,

habe soeben einen SCHUB und meine Haare fallen wieder aus! Es ist zum heulen!

Ich habe soviel gelesen und es steht viel hier aber irgendwie eine Soforthilfe finde ich nicht!

Frage 1. Massnahme Soforthilfe? Was könnt ihr mir empfehlen? Oelkappe?
Frage 2. Habt Ihr eine Ahnung wo ich einen UVA Kamm bekomme in der Schweiz der nicht
ein Vermögen kostet? In der Schweiz muss man das selber bezahlen

Irgendwelche Tips `'


Danke ich bin wirklich grad echt am Anschlag!


Werbung


#2 Offline   toscana

toscana

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 2.085 Beiträge:

geschrieben 27. Juli 2011 - 13:37

Hallo saphira...
Das Problem mit der Kopfpso hatte ich auch sehr lange.
Mir wurde 2005 im Krankenhaus eine Salbe aufgetragen, die ich bis heute benutze, und seitdem geht es meiner Kopfhaut sehr gut.
Hatte nie etwas, was mir besser half.
Ich kann dir mal die Rezeptur geben... Muss aber verschrieben werden, da Cortison drin ist. Aber für die Kopfhaut ist das nicht schlimm. Allerding soll man das nicht täglich auftragen.
Ich schupp immer erst mit Öl ab, und dann trag ich die Salbe 3 Nächte hintereinander auf, und wasch sie morgens gut aus. Oft reicht auch nur eine Anwendung, wenn ich sofort bei schlimmerem Befall damit beginne, und nicht solang warte.
Wie du in der Schweiz zu einem UVA Kamm kommst, kann ich dir leider nicht sagen. Hier wird er ja verschrieben, wenn man Glück hat. Ich hatte auch einen, aber er half mir nicht...
Hier die Rezeptur der Salbe. Kannst es ja mal ausprobieren, wenn du willst.

Ansonsten kannst du hier im Forum auch vieles andere finden was dir helfen kann deine Kopfpso zu behandeln.


die Salbe für den Kopf...über Nacht eincremen, und morgens gut auswaschen und mit feinem Kamm auskämmen.....3 Nächte hintereinander...

Kopfsalbe:
Keratolytische Steroidsalbe:


Clobetasol-17-propionat 0.05
Acid.salicyl. 3.0
Ungt.emuls. 29.0
Aqua pur.ad. 100.0



liebe Grüße

#3 Offline   saphira

saphira

    Noch recht neu hier

  • Benutzer
  • Pip
  • 7 Beiträge:

geschrieben 28. Juli 2011 - 07:37

Liebe Toscana,

ganz herzlichen Dank für deinen Tipp! Werde mal versuchen, ob ich in der Schweiz das Rezept meiner Hautärtzin bekomme. Ist in der Schweiz immer so eine Sache. Fallen dann wegen dem Kortison nicht
noch mehr Haare aus???

Gruss aus der regnerischen Schweiz

Saphira

#4 Offline   Antje

Antje

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 1.873 Beiträge:

geschrieben 28. Juli 2011 - 08:04

[font="Georgia"][i]
Kopfsalbe:
Keratolytische Steroidsalbe:


Clobetasol-17-propionat 0.05
Acid.salicyl. 3.0
Ungt.emuls. 29.0
Aqua pur.ad. 100.0



Hallo Toscana,
ich danke auch für den Tipp. Momentan bringt mich die Pso zur Weißglut - leider nicht nur auf dem Kopf, aber da immernoch am schlimmsten. Man und keine Sonne in Sicht. :(
Ich hoffe, meine Hautärztin verschreibt mir die Salbe. Generell sind sie ja nicht so begeistert, wenn man mit Behandlungsvorschlägen bei ihnen auftaucht. Irgendwie auch verständlich.

Liebe Grüße
Antje

#5 Offline   kuzg1

kuzg1

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 859 Beiträge:
  • Wohnort:Hessen

geschrieben 28. Juli 2011 - 09:23

Mal so am Rande dazu:

Ich hoffe, meine Hautärztin verschreibt mir die Salbe.


Dafür drücke ich Dir die Daumen. ;)

Generell sind sie ja nicht so begeistert, wenn man mit Behandlungsvorschlägen bei ihnen auftaucht. Irgendwie auch verständlich.


Das höre ich immer wieder und muss da wohl ein seltenes Exemplar von Hautärztin getroffen haben. Sie freut sich nämlich immer, wenn ich eigene Vorschläge machen kann, nimmt sich dann Zeit diesen auf den Grund zu gehen und stimmt meistens zu. Das einzige Problem ist, das mensch Ewigkeiten auf Termine warten muss. :(

Lieben Gruß - Uli ;)

Bearbeitet von kuzg1, 28. Juli 2011 - 09:24


#6 Offline   Antje

Antje

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 1.873 Beiträge:

geschrieben 28. Juli 2011 - 09:59

Mal so am Rande dazu:
Dafür drücke ich Dir die Daumen. ;)


Danke. :)

Das höre ich immer wieder und muss da wohl ein seltenes Exemplar von Hautärztin getroffen haben. Sie freut sich nämlich immer, wenn ich eigene Vorschläge machen kann, nimmt sich dann Zeit diesen auf den Grund zu gehen und stimmt meistens zu. Das einzige Problem ist, das mensch Ewigkeiten auf Termine warten muss. :(

Lieben Gruß - Uli ;)


Da hast du Glück. Ich bin ja jetzt (dank Siegfried) auch in einer sehr guten Praxis gelandet, aber trotzdem muss ich da noch meine Grenzen austesten. Bisher brauchte ich mir noch nicht mal einen Hausarzt suchen, weil ich mit jedem Schnickschnack da hingehen konnte (Allergien etc.). Und sie vergeben generell keine Termine, d.h. man kommt immer dran. In 2 Wochen muss ich wieder hin, mal schauen ...

Viele Grüße
Antje

#7 Offline   toscana

toscana

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 2.085 Beiträge:

geschrieben 28. Juli 2011 - 10:13

Hallo Toscana,
ich danke auch für den Tipp. Momentan bringt mich die Pso zur Weißglut - leider nicht nur auf dem Kopf, aber da immernoch am schlimmsten. Man und keine Sonne in Sicht. :(
Ich hoffe, meine Hautärztin verschreibt mir die Salbe. Generell sind sie ja nicht so begeistert, wenn man mit Behandlungsvorschlägen bei ihnen auftaucht. Irgendwie auch verständlich.



Hallo Antje..
Habs momentan auch wieder schlimm auf dem Kopf. War vor 2 Wochen noch nicht so. Hat sich so langsam wieder angeschlichen..
Bekam diese Salbe damals in der Psorisol Klinik. Und bin damit sehr zufrieden.
Hatte schon die erste Tour wieder drauf heut Nacht.:)
Hoffe kriegst sie auch verschrieben.... und es hilft dir.
Weisst ja wie das ist mit der Pso und den Medis. Dem einen hilfts, dem anderen nicht.
Hoffe hier trifft der Fall zu, daß es hilft.
Ich hab auch das Glück nen Hautarzt zu haben der sich freut, wenn ich mit was Neuem auftauche.
Er schickt die Leute auch jetzt in die Psorisol ( denn auch die kannte er nicht vorher), und verschreibt die Salben.:)
Kannst ja mal berichten ob es dir half?...

@ Saphira.... auch dir viel Erfolg mit der Salbe. Hoffe , bringt bissel was... * Daumendrück*:)

Liebe Grüße
Ilka


#8 Offline   toscana

toscana

    Erfahrener Benutzer

  • Benutzer
  • PipPipPipPip
  • 2.085 Beiträge:

geschrieben 28. Juli 2011 - 10:34

ich hab noch was vergessen. ;)
Zur Unterstützung gab es auch noch ein Haarwasser. Mit - oder ohne Cortison.
Das hilft auch sehr gut, wenn man es tagsüber mal aufträgt. Kühlt die Kopfhaut schön angenehm, und muss auch nicht ausgewaschen werden. Am besten ( wie auch die Salbe) im Kühlschrank lagern.
Ein Tipp von mir.... wenn euch das Haarwasser auch interessiert, dann lasst es euch in eine Glasflasche mit Pipette füllen, denn damit kann man es wunderbar auftragen.


Pflegende Haarlösung MIT Cortison:

Triamcinolonacetonid 0.1
Acid.salicyl. 1.0
Isopropanol 30.0
Propylenglycol 40.0
Aqua pur .ad. 100.0

diese Lösung nach dem haarewaschen ins feuchte Haar einmassiern, und nicht wieder auswaschen....
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfegende Haarlösung OHNE Cortison, zum täglichen Bedarf..verhindert den Juckreiz .

Oleum ricini 3.0 (oder 5.0) ich hab 3.0
Sol.cordes ad. 100.0



liebe Grüße
Ilka


#9 Gast - GUY

Gast - GUY
  • Gäste

geschrieben 28. Juli 2011 - 12:00

Hallo Leuts

ich bin sehr Zufrieden mit dem Schampoo hier

nach dem Namen her klingt der Wirkstoff wie Ilka schreibt, ich finds gut,aus 2 gründen
es hilft mir , half mir sehr
und weil es sich sehr gut auf den Kopf tragen lässt und sehr leicht auswaschen lässt

http://www.pharmazie.../14/1-26814.pdf



glg

Guy

Bearbeitet von GUY, 28. Juli 2011 - 12:01


#10 Offline   michatroniker

michatroniker

    Noch recht neu hier

  • Benutzer
  • Pip
  • 6 Beiträge:

geschrieben 17. August 2011 - 00:33

...
Isopropanol 30.0
...


Hmm... ich bin KEIN Apotheker und weiß daher die Mengenangaben in Rezepten nicht zu interpretieren. Aber Isopropanol ist ein Zeugs, mit dem Ich auf Arbeit zu tun hatte. Es ist verwandt mit Brennspiritus, und wir haben es in der Industrie als relativ mildes aber doch universelles Reinigungs- und Entfettungsmittel eingesetzt. Außerdem nimmt man es zur Flächendesinfektion. Die Wirkung auf die Haut bei mir war folgende: das Entfetten/Austrocknen konnte ich immer gleich sehen, und da ich Probleme mit Pso an den Fingern/Häönden habe, hab ich zugesehen, dass ich mit Isopropanol nicht in Berührung kam (Wozu gibts Handschuhe?)

#11 Offline   michatroniker

michatroniker

    Noch recht neu hier

  • Benutzer
  • Pip
  • 6 Beiträge:

geschrieben 17. August 2011 - 00:46

(ergänz)

Kurz: Bei der Zutat Isopropanol würde ich zumindest mit meinem Hautarzt fachliche Rücksprache halten. Ich kenns halt nur "pur" und das tat meiner Haut nicht gut. Das mag in Rezepturen anders sein da wirkt es ja zusammen mit anderem Zeug. Vermittelt Löslichkeit, Aufnahmefähigkeit ... desinfiziert gleichzeitig bissl ... irgend sowas vermutlich. Wie gesagt, bin kein Apotheker.




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 registrierte(r) Nutzer, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer

Werbung
Community
Forum
Blogs
Galerie
Chat
Termine
Gruppen
 
Videos
Quiz
Downloads
Umfragen
Landkarte
Wegweiser
Verzeichnisse
Adressen
Hautpflegeprodukte
Kliniken
Medikamente in Studien
Presseschau
Lexikon
Inhaltsstoffe
Schwerpunkte
Häufige Fragen
Psoriasis
Psoriasis arthritis
Medikamente
Klinik und Reha
Alternativ / Ernährung
Magazin
Informationen
Das Team
Kontakt
Impressum
Newsletter
Twitter
Facebook | Google+
Psoriasis-Netz