Zentrales Register für klinische Studien gefordert

Ärzte und Wissenschaftler haben dringend ein öffentliches Register für klinische Studien in Deutschland gefordert. Demnach sollten alle Studien zu Medikamenten und therapeutischen Verfahren gleich zu Beginn registriert werden und nicht erst dann, wenn die gewünschten Ergebnisse vorliegen.

"Der Druck auf alle Beteiligten hat sich erhöht, weil ab September 2005 die hochrangigen Wissenschaftsjournale keine Studie mehr publizieren werden, die nicht registriert ist", erklärt der Mediziner Gerd Antes, Sprecher der Initiativgruppe Studienregistrierung.

In der Vergangenheit hatte es mehrere Fälle von industriefinanzierten Studien gegeben, die wegen ihres unerwünschten Ausgangs nicht publiziert wurden. Andersherum wurden positive Studien gleich mehrfach veröffentlicht.

Quelle: dpa, 12. Juli 2005

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*