Teilnehmer für Psoriasis-Studie gesucht

Hautarzt mit Lupe

In 28 Arztpraxen und Kliniken Deutschlands läuft derzeit eine Studie mit einem neuen Medikament gegen die Schuppenflechte (Psoriasis).

Seit Jahren wird der Wirkstoff Ixekizumab für die Behandlung von Psoriasis untersucht. Ixekizumab ist ein Antikörper, der entwickelt wurde, um eine körpereigene Substanz namens Interleukin-17A (IL-17A) zu blockieren. IL-17A ist u.a. an der Abwehr bestimmter Arten von Infektionen beteiligt. Die erhöhte Produktion von IL-17A kann jedoch Erkrankungen wie Psoriasis begünstigen.

Im Rahmen dieser Studie wird die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Prüfsubstanz Ixekizumab mit den für die Behandlung Ihrer Erkrankung bereits zugelassenen Medikamenten – Fumaderm bzw. Methotrexat – verglichen. Ixekizumab ist zur Behandlung der Plaque-Psoriasis bereits in den USA, jedoch noch nicht in Deutschland zugelassen.

Wer an dieser Studie teilnehmen möchte, muss seit mindestens sechs Monaten eine mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis haben und mindestens 18 Jahre alt sein. Patienten dürfen nicht systemisch vorbehandelt sein. Eine Schwangerschaft muss während der Studie sowie über einen Zeitraum von 15 Wochen nach Studienabschluss vermieden werden. Deshalb müssen weibliche und männliche Studienteilnehmer sich bereit erklären, eine geeignete, hochwirksame Empfängnisverhütungsmethode in den genannten Zeiträumen anzuwenden.

Gesucht werden Teilnehmer unter anderem in den folgenden Städten:

  • Augsburg
  • Berlin
  • Bochum
  • Bonn
  • Buxtehude
  • Dresden
  • Erlangen
  • Essen
  • Frankfurt am Main
  • Friedrichshafen
  • Gelsenkirchen
  • Hamburg
  • Hanau
  • Hannover
  • Kiel
  • Lübeck
  • Mannheim
  • Münster
  • Stuttgart
  • Tübingen
  • Ulm

Um weitere Informationen zu erhalten, senden Sie eine E-Mail an die Adresse Probanden@sciderm.com

Bildquellen

  • Hautarzt mit Lupe: goodluz / Fotolia

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*