Vidofludimus

Vidofludimus ist ein neuer Wirkstoff, der einmal in der Therapie der Schuppenflechte eingesetzt werden könnte. Derzeit wird er erforscht.

Der Wirkstoff hemmt zum einen die Vermehrung von Immunzellen und löst deren programmierten Zelltod (Apoptose) aus. Zum anderen blockiert der Wirkstoff gezielt die Bildung der beiden entzündungsfördernden Zytokine (Botenstoffe) Interleukin 17A (IL-17A) und IL-17F.

Therapeutisches Potenzial zeigte Vidofludiumus bei mehreren Autoimmunerkrankungen wie Lupus, Psoriasis, Multiple Sklerose oder bei der Transplantat-Abstoßung, allerdings erst in präklinischen Modellen – also, bevor überhaupt Studien beginnen.

In ersten Versuchen lief der Wirkstoff noch unter dem Namen 4SC-101.

Der Wirkstoff soll oral verabreicht werden – sprich: als Tablette oder Kapsel.

Entwickelt wird er von der Firma 4SC AG in Partnerschaft mit Leo Pharma.

Derzeit befinden sich die Tests vor Phase I.

Weitere Informationen gibt es beim Hersteller.

Stand der Informationen: 24. November 2013

Ähnliche Einträge

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*