Methoxsalen

Methoxsalen (auch 8-Methoxypsoralen oder 8-MOP) ist ein Wirkstoff, der vor allem aus dem Bereich der Lichttherapie der Schuppenflechte bekannt ist. Er wird vor einer Lichttherapie eingesetzt und soll die Durchlässigkeit der Haut für das Licht verstärken.

Methoxsalen ist ein Psoralen. Man merke sich das P. Dazu kommt dann UV-A-Licht in Form einer Bestrahlung. In der Kombination wird daraus dann PUVA.

Es gab (und gibt) ihn als Grundlage eines Medikamentes zum Einnehmen. Dann wird der ganze Körper lichtempfindlicher. Es wird ein extremer Sonnenschutz nötig – zum Beispiel eine (Sonnen-)Brille, die selbst an den Seiten hin abgedichtet ist, damit auch von der Seite kein Licht auf die Augen fällt. Außerdem muss der Körper komplett mit Kleidung bedeckt werden.

Seit längerer Zeit wird Methoxsalen deutlich bequemer in eine Creme eingearbeitet, die der Patient einige Zeit vor der Lichttherapie nur auf die Stellen aufträgt, die später auch behandelt werden sollen. Diese Creme gibt es nicht handelsfertig – sie wird immer in der Apotheke angefertigt.

Seltener verwendet wird Methoxsalen als Lösung zum Auftragen auf die Haut.

Ähnliche Einträge

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*