Psorex

Psorex ist doppeldeutig: Zum einen gibt es Kapseln, die so heißen – zum anderen in Brasilien eine Creme. Beide sind in Deutschland nicht zugelassen.

Die Kapseln Psorex enthalten vor allem Dimethylfumarat – pro Kapsel 120 Milligramm. Die gleiche Menge der Substanz ist im Medikament Fumaderm enthalten. Das ist in Deutschland zugelassen und wird von Hautärzten verschrieben.

Psorex wird im Internet als Nahrungsergänzung verkauft. Hersteller ist die Firma Ecological Formulas. Der Import der Psorex-Kapseln nach Deutschland ist illegal: Die Substanz ist hier verschreibungspflichtig. Sie ist außerdem oft mit Nebenwirkungen behaftet, die ein Hautarzt dann doch eindeutig besser in den Griff bekommen kann als ein Anbieter im Internet. Patienten, die Fumaderm nehmen (das legale Präparat), müssen auch nicht umsonst regelmäßig ihre Blutwerte kontrollieren lassen.

In der Creme Psorex ist vor allem Clobetasol (genauer: Clobetasolpropionat) enthalten – ein Kortison. In Deutschland sind mit dem gleichen Wirkstoff beispielsweise der Clarelux-Schaum, Clobex, Dermoxin oder Karison auf dem Markt. Alle können vom Hautarzt verschrieben werden.

Ähnliche Einträge

Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*