Loyon
Loyon

Loyon

bei Amazon ansehen

Art.-Nr.: 4029125076321 Kategorie:

Loyon ist eine Lösung, mit der die Schuppen abgelöst werden sollen. Sie kann bei Psoriasis und bei Milchschorf angewendet werden.

Die Lösung löst die Schuppen, indem sie unter die Schuppen und Krusten fließt und zwischen die Hornzellen kriecht. So sollen die Schuppen daran gehindert werden, noch länger aneinander festzuhalten. Das Ganze soll laut Hersteller rein physikalisch funktionieren. Angeblich brennt, klebt und riecht auch nichts. Und weil die Schuppen so quasi von selbst gelöst werden, muss der Mensch mit Schuppenflechte sie auch nicht mehr abkratzen, was ja dann doch manchmal blutig endet.

Das Produkt kann als Spray oder als Lösung direkt mit einer Pipette aufgetragen werden. Es bleibt dann mindestens 3 Stunden auf der Haut – also gut auch über Nacht. Danach wird die Lösung einfach abgewaschen. Wer es auf der Kopfhaut benutzt, soll dafür ein einfaches Shampoo verwenden können.

Am besten wirkt es auf dem Kopf. Aber man kann damit auch Plaques am gesamten Körper, z.B. auch an Händen und Füßen ablösen. Sind die Stellen dann schuppenfrei, kann die Haut gut mit einem Wirkstoff behandelt werden.

Das Mittel ist vor allem für diejenigen interessant, für die Salizylsäure selbst in niedriger Dosis nicht in Frage kommt: Babys, Kleinkinder, Frauen im gebärfähigen Alter, Schwangere, Stillende, alte Menschen und Patienten mit eingeschränkter Nieren- bzw. Leberfunktion. Es wirkt lediglich physikalisch, nicht aber pharmakologisch (chemisch).

Was ist in Loyon enthalten?

Die Inhaltsstoffe sind laut Hersteller

  • medizinisches Silikonöl Dimeticon (Poly-Dimethyl-Siloxan-Öl)
  • Emolliens Dicaprylyl Carbonat (Cetiol CC)

Was enthält Loyon nicht?

Das Produkt enthält laut Hersteller keine Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffe.

Was soll Loyon bewirken?

Die Flüssigkeit verbreitet sich gleichmäßig auf Schuppen und Krusten („spreiten“) und dringt in sie ein („kriechen“). Rein physikalisch wird der Zusammenhalt der Plaques, d.h. ihre Oberflächen-Spannung, zerstört und sie zerfallen in Einzelteile.

Das Produkt wurde an 90 Teilnehmern mit einer Schuppenflechte auf dem Kopf (Psoriasis capitis) wissenschaftlich untersucht. Im Vergleich zu 10-prozentiger Salizylsäure wirke es im Endeffekt gleich gut, aber deutlich schneller, so Dr. Petra Staubach (Uni Mainz). Es bleibe nicht in den Haaren hängen und es gäbe keine Unverträglichkeiten.

Weitere Informationen über Loyon finden sich im Psoriasis-Netz und auf der Internetseite des Herstellers. Das Medizinprodukt ist in Apotheken erhältlich.

Wie wird Loyon angewendet?

Loyon® wird einmal am Tag auf die Plaques aufgetragen und leicht eingerieben. Danach soll es mindestens drei Stunden auf der Haut bleiben; praktischerweise vor dem Schlafengehen. Danach kann alles mit einem milden Shampoo abgewaschen werden.

Es nützt nichts, die eingesprühten Plaques zusätzlich mit Plastikfolie luftdicht („okklusiv“) abzudecken, weil das Mittel selbst schon einen Film bildet.

Loyon im Test

Nutzer des Psoriasis-Netzes testeten Loyon. Die Ergebnisse finden Sie in unserem Bericht „Loyon im Test„. Die Diskussion ist in unserer Community nachzulesen.

» Informationen beim Hersteller

Weitere Informationen

Wichtigste Inhaltsstoffe

Cetiol CC, Dimeticon

Anbieter

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

Anwendungsgebiete

Milchschorf, Psoriasis

Einsatz bei Kindern

auch für Säuglinge geeignet

Darreichungsform

Lösung

ohne...

ohne Duftstoffe, ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe

Anwendung in der Schwangerschaft

ja

1 Kundenbewertung für Loyon

  1. :

    Ich berichte hier aus eigener Erfahrung von diesem Mittel. Es wurde in der Apotheke gekauft und enthielt neben der Flasche mit dem Mittel einen Sprühkopf zum Aufschrauben und eine Pipette zum Aufsaugen der Flüssigkeit.

    In meinem Anwendungsfall wurde die Pipette gewählt, denn es
    handelt sich um den Anwendungszweck Kopfbefall an recht dicht behaartem Haupt.

    Haare wurden mit Fingern geteilt und direkt auf die Kopfhaut geguckt. Überall da wo sich sichtbare Psoriasis befand wurde ein wenig aus der Pipette drauf gegeben und mit dem Finger in kreisender Bewegung eingerieben.

    Gegenüber anderen schuppenlösenden Mitteln am Kopf wirkte es nach eigenem, subjektiven Empfinden sehr gut. Bereits nach einmaligem Auftrag waren Stellen von sichtbaren Schuppen befreit und ein medizinisch wirksames Präparat konnte wesentlich besser greifen und zu Einsatz kommen, denn es erreichte direkt die betroffene Haut ohne Schuppenschichten durchdringen zu müssen.

    Eine wirksame Behandlung kann das Mittel schon aufgrund seiner Spezifikation nicht bewirken, doch hält es das was es in der Aussage zur Auswirkung verspricht, nach meinen persönlichen Erfahrungen, gut ein.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.