Die Lösung mit einer Lösung

Karl Tavernini aus Südtirol bekommt von einem betagten Arzt eine Flüssigkeit. Er verrät die Rezeptur. Der Erfahrungsbericht eines Betroffenen.

Ich bin Südtiroler aus Lana, bin 54 Jahre alt, leide seit 40 Jahren. Bei Vollmond ist es schlechter.

Nach meiner Erfahrung ist es im Sommer bei leichter Kleidung, d.h. die befallenen Stellen nicht bedeckt, besser. Habe vor vielen Jahren von einem betagten Arzt eine Flüssigkeit bekommen, die bei kleinstem Ausbruch zur Wirkung kommt, und auch hernach.

Diese Flasche ist bei uns teuer, und ich weiss auch nicht, ob in Deutschland man sie bekommen kann, ich hoffe stark, auf alle Fälle hier die Zusammensetzung auf 200 Gr: Diprosone ( das ist eine Cortisonlösung zu 0,05%, also sehr schwach) 120 Gr, Salycilsäure 4,0Gr, Resorcini 4,0Gr,med. Alkohol 70%, 60 Gr.

Nach meinem Ermessen trage ich 2x am Tage die Lösung auf, morgens und abends, lasse sie eintrocknen, um hernach mit Ringelblumensalbe einzureiben. Es tretet bald eine Besserung auf, und die Haut wird wieder Rosa.

Da ich keinerlei Nebenwirkungen hatte, hoffe ich, das auch von Euch zu erfahren. Teilt es mir bitte im Netz mit.

Viel Erfolg.

Euer Schuppi Tam aus Lana

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*