Andauernde Hilfe gegen Schuppenflechte

Die Tabletten gegen die schmerzhafte Hautkrankheit haben keine Nebenwirkungen, daher können sie jahrelang eingenommen werden. An Schuppenflechte leiden in Österreich etwa 200.000 Menschen.

Das neue Mittel bekämpft die Schuppenflechte schneller und wirksamer als herkömmliche Medikamente. Eine in Österreich weltweit erstmals durchgeführte Studie an 50 Testpersonen hat gezeigt: Schon nach 28 Tagen waren die schmerzhaften Entzündungen bei allen Patienten abgeklungen. Auch der damit verbundene Juckreiz war verschwunden.

In schweren Fällen haben Ärzte bisher Medikamente eingesetzt, die das fehlgeleitete Immunsystem des Körpers unterdrückten. Dabei konnte es aber zu Schädigungen der Leber oder Niere kommen.

(Originalton:) Mit dem neuen Medikament hat man eine ähnliche Wirkung, die sich aber nur auf die Haut bezieht. Also die anderen Organe, vor allem das Immunsystem generell nicht beeinträchtigt.

Eine Heilung der Schuppenflechte ist noch immer nicht möglich, mit dem neuen Mittel können die Ärzte die Krankheit aber auf Dauer unter Kontrolle halten. Die für eine Dauertherapie richtige Dosis muss in weiteren Studien noch herausgefunden werden.

Anmerkung vom ORF: Es handelt sich um ein Ascomycin-Derivat. Laut Dr. Komar vom AKH ist das ein Makrolyt – eine entzündungshemmende Substanz. Die genaue chemische Zusammensetzung wird nicht bekanntgegeben. Der Wirkstoff hat noch keinen Trivialnamen – also keine Bezeichnung, unter der man ihn irgendwo verlangen könnte und natürlich gibt es auch noch keinen Medikamenten-Namen, weil es erst in etwa einem Jahr – nach Abschluss aller klinischen Tests – ein Präparat für Kliniken und Apotheken geben wird.

Quelle: ORF, Zeit im Bild, Januar 2001

Anmerkung vom Psoriasis-Netz: Ein Ascomycin-Derivat ist beispielsweise der Wirkstoff Pimecrolimus, der in der Neurodermitis-Salbe Elidel® enthalten ist.

64 Kommentare

  1. Was soll ich sagen? Es hört sich gut an und macht mir Hoffnung, aber nur kurz, denn soll ich jetzt noch ein Jahr warten? Und leiden? Bin seelisch am Ende, habe Schmerzen an Händen und Füßen, lebe damit schon fast drei Jahre, und keiner kann mir helfen.

  2. Schuppenflechte pustelosa
    Hallo Kathrin,

    mein Mann hat auch eine oben genannte Schuppenflechte. Auch ihm geht es wie Dir. Er quält sich sehr und ich kann ihm nicht helfen. Das ist das Schlimme. Die Hautärzte sind machtlos. Wir haben von Salben über Besprechen alles schon probiert. Jeden Abend sitze ich am Laptop und suche nach einer Lösung. Da mein Mann noch im Arbeitsprozess steht, muss es schnellstens erfolgen. Heilbar ist sie nicht, aber wenigstens möchte ich etwas finden, um seine Schmerzen zu lindern. Er hatte im Sommer letzten Jahres eine Wundrose. Er wäre fast verstorben. Ich habe solche Angst, ich liebe ihn doch so sehr. Wir haben auch noch 3 Kinder, die Angst um ihren Papa haben. Was soll ich tun?

    • Hallo, sollte dein Mann immer noch schmerzen haben, habe ich ein Heilmittel. ob du es mir glaubst oder nicht, das einzigste was hilft ist marioana. zumindest lindert das die schmerzen zumindest bei mir. ich hoffe, ich konnte dir helfen

  3. Hallo!
    ich habe jetzt vom Hautarzt tableten bekommen
    die mir geholfen haben (Neo Tigason)
    nehme die schon über mehrere Wochen.
    Es ist fast alles weg es kommen ab und zu kleine
    Pusteln die aber auch gleich in 1 oder 2 Tagen weg
    sind.Bin son sehr froh das ich nicht mehr so leiden muss.Vieleicht kann ich jemandem mit der Information helfen

    • Hallo zusammen,ich habe diese Hautkrankheit mit 11 Jahren bekommen,bin jetzt 56 Jahre…..es war immer ein Auf und Ab,bin sie nie losgeworden…heul….
      Neotigason nehme ich schon Jahre,hat mir geholfen,aber manchesmal kommen die blöden Flechten wieder……Hoffe bald ,die Wisswnschaft findet endlich etwas…lg Ul

  4. schuppenflechte
    bei mir hilft nur uv bestrahlung oder im sommer ganz einfach die sonne.gott ei dank hab ich es nur an den waden und jucken tut es fast garnicht

  5. Hab schon alles versucht…
    Hey, ich bin jetzt 15 und hab die krankheit jetzt seit mindestens 10 jahren an den Händen und selbst der arzt meinte das es bei mir schon ziemlich fortgeschritten und normalerweiße nicht so stark in meinem alter ist…
    ich hab auch wiegesagt schon alles versucht nur die tabletten noch nicht und wenn es besser wird kommt es immerwieder. Ich will nicht mein ganzes leben damit rumlaufen ! bitte gibts noch weitere behandlungen ?

  6. schuppenflechte unter den füßen…
    hallo,
    ich habe die schuppenflechte unter den füßen,kann an manchen tagen kaum laufen, da dann auch risse entstehen die bis auf das rohe fleisch gehen….kann mir jemand einen rat geben?

  7. Schuppenflechte auf dem Kopf
    hallo an euch Alle. Ich muss glaub ich sagen, dass ich noch ziemlich Glück damit habe, dass ich die schuppenflechte ausschließliich auf der Kopfhaut habe. Was es aber trotzdem nicht besser macht. Ich hatte eine Zeitlang ruhe und nur eine kleine Stelle auf dem Kopf. Aber seit 4-6 Wochen macht es mich wieder total wahnsinnig. Meine ganzen Haare sind verklebt und der Juckreiz möchte einfach nicht aufhören was aber auch heisst, dass es nach meinen Kratzattacken total brennt und wund ist. Zur Zeit hat mein Hausarzt Urlaub und ich freue mich richtig nächste Woche endlich nochmal hingehen zu gehen zu können. Ich bekomme von ihm eine Ölmischung und das hilft mir richtig gut. Dadurch lösen sich die schuppenflechte auf und dann habe ich noch eine kleines Fläschchen mit einer Lösung, dass das wohl desinfizieren soll und die was auch imner da abtöten soll. Da ich ziemlich dicke haare habe und im Sommer dann leicht schwitze hab ich da immer Probleme im Sommer, wobei mir auch schon aufgefallen ist, dass es durch die Sonne natürlich auch besser wird. Es ist wirklich schlimm diese Krankheit und ich schleppe sie jetzt auch schon seit 12 Jahren mit mir rum. Am schlimmsten ist es aber auch, wenn ich stress habe und seelische Probleme habe, dann breiten sie sich direkt auf meinem Kopf aus. Ich hoffe das es irgendwann mal ein Mittelchen gibt, dass wir alle davon befreit werden können und das wirklich auf dauer, dass es nicht mehr wieder kommt. Ich schäme mich jedesmal zum Friseur zu gehen, weil es echt unangenehm ist, wobei mir da schon öfter gesagt wurde, dass es für sie normal ist, weil viele leute das hätten, aber für einen einzelnen ist es trotzdem immer schlimm.

    • Schuppenflechte auf dem Kopf…

      ich habe die Psoriasis seit meinem 16ten Lebensjahr u bin heute 46. Ich habe sie über dem Körper verteilt, ganz heftig sind der Kopf u die Füsse betroffen. Da die ganzen Medikamente für die Schuppenflechte eigtl. nicht wirklich etwas bringen, habe ich vor einigen Jahren beschlossen sie komplett ab zu setzen… Ich habe die Erfahrung gesammelt, das UV Licht bisher noch immer am wirksamsten ist. Die Haut wird dunkler u die Schuppenflechte stark gebremst, blasser u verschwindet teilweise, unterstützend nehme ich nachdem ich die Schuppen gründlich abgebadet habe von Garnier eine Lotion mit KAKAOBUTTER u selbst wenn ich in den Wintermonaten NICHT ins Solarium gehe u nur diese Lotion benutze, ist meine Haut am nächsten Tag nicht nur unglaublich weich, die Schuppenflechte ist stark verblasst u die Stellen sind glatt wie der Rest meiner Haut. Für den Kopf nehme ich eine Lösung die sich MOMEGALEN (früher unter Ecural bekannt) nennt. Ich behandle den ganzen Kopf damit u lass die Lösung drauf, also ich behandle 3 Tage immer zur Nacht hin, sie ist NICHT fettig oder ölig. Nach 3 Tagen wasche ich mir die Haare u siehe da die Schuppenflechte ist komplett weg. Dadurch das die Kopfhaut ja nass ist durch die Lösung weichen die Schuppen auf, ich löse sie mit den Fingerspitzen vorsichtig ab um nicht irgendwelche Haare raus zu reissen u hole sie mit einem Läusekamm aus den Haaren raus. Diese Lösung kann auch ein Hausarzt verschreiben, sie hilf auch in den Gehörgängen, im Gesicht, hinter den Ohren, im Intimbereich… Ich hatte eine Zeitlang auch die Augenlider befallen u habe mich getraut sie dort an zu wenden, es hilft, aber ist mit äusserster Vorsicht zu geniessen, denn diese Lösung geht durch die Lidhaut durch u ich denke Augapfelschädigungen wären NICHT aus zu schliessen, also solche Sachen vorher bitte mit einem Hautarzt besprechen… Wie gesagt alles nocheinmal zusammen gefasst: MOMEGALEN (ECURAL) Lösung; UV Licht u Bodylotion von Garnier mit KAKAOBUTTER (eine hellgrüne Flasche) sind mein absolutes Geheimrezept 🙂 Ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiter helfen u freue mich auf eure Fragen 🙂

      Lg
      suessmaus

  8. selbst betroffen
    ich bin 60 jahre und bin seit cirka 15 jahren mit schuppenflechte behaftet ganz leicht am kopf mehr am rücken an der wirbelsäule.ich benutze eine salbe karison die lindert aber nur vorübergehend würde mich auch freuen wenn es etwas besseres geben würde trotzdem allen kopf hoch es gibt sclimmeres

  9. hallo ihr da draussen, habe auch seit 5jahren diese bescheidene krankheit und schäme mich vor meiner frau und meinen kindern weil mein ganzer körper voll mit dem zeug ist. salben und tinktürchen habe ich auch probiert bis hin zur milchsäure therapie bringt alles nichts habe das medikament fumaderm 100 entdeckt und siehe da nach fast 4 wochen einnahme und der anfänglichen nebewirkung wie flushs und magenkrämpfe es ist fast vollständig weg muss jetzt nur noch abend eine tablette nehmen alle nebewirkungen die ich hatte sind auch verschwunden. aller 3monate muss ich mein blut untersuchen lassen jetzt ist alles tippi toppi wenn fragen sein sollten helfe gern weiter.

    • Hallo. Ich freue mich sehr zu hören dass psoriasis bei Dir fast vollständig weg ist! Ich wollte gerne wissen wieviele Medikamente dir verschrieben wurden bis Du zu fumaderm gekommen bist. Hat der Hautarzt nach vorigen erfolglosen Medikamenten dir dann fumaderm verabreicht oder musstest du danach fragen (und/oder überreden)? Ich habe bedenken mein Hautarzt wird mir nicht so schnell fumaderm verschreiben, auch nach den positiven Berichten und weil ich auch unter 18 bin (bin 17) was heißt dass fumaderm erstmal ausser frage ist. Ich hoffe sehr dass es Ausnahmen gibt, denn ich leide sehr darunter und bald ist sommer, da wünsche ich mir endlich wieder ohne angst vor den Blicken schwimmen gehen Zu können. Danke im voraus und möge psoriasis dein leben nicht mehr erschweren!

      LG, lila

  10. Hallo Sly , kannst Du das Medikament etwas nähe Beschreiben , was für Nebenwirkungen es hat , ist es auf der Pflanzlichen oder Kortisonbasis hergestellt , wo krieg mann es usw. Für Deine Antwort werde ich dankbar , Gruss Roman

  11. Hallo ersteinmal allso ich habe diese Krankheit schon seit 15 Jahren, und sein kurzen nehme ich
    L-Arginin ein ca.seit 4 Monaten und es hilft es dauert zwar aber jede woche sieht man eine veränderung ihr könnt es auch überall nachlesen.
    L-Arginin

  12. Hallo zusammen,
    ich bin 30 und habe den Fluch seit 19 Jahren erst nur der Kopf dann der Rücken,…Seiten,…Ellebogen,…Bauch…bis jetzt verschreibt mir jeder Arzt immer nur Salen, wie erreiche ich es dass man mit mir auch mal eine Therapie wie Fumaderm o.ä. probiert trotz fragen und betteln wird man von Arztseite sehr oft mit Salben di nix bringen abgespeist.
    @Torsten, ist L-Arginin nicht ein Muskelaufbaupräp.? Wie kommst du darauf und hilft das dann wirklich?

  13. Hallo Leute mit Schuppenflechte auf dem Kopf!
    Ich habe von meinem Hautarzt das Schampoo Clobex verschrieben bekommen und nach Anweisung benutzt es hat mir echt super geholfen. Die Kopfhaut juckt nicht mehr, die schuppigen Stellen sind verschwunden und ich benutzte es nur noch wenn der Juckreiz wieder auftritt. Also ich kann nur raten, ausprobieren!!!!!!!!

  14. An alle mit Schuppenflechte auf dem Kopf,

    meine Hautärztin hat mir das Clobex Schampo verschrieben und es hat mir echt super geholfen. Ich benutzte es jetzt nur noch wenn die Haut beginnt zu jucken. Ich kann es nur empfehlen!!!!!

  15. hallo …. ich habe die sogenannte psoriasis guttata seit 1983 …. ich hatte sie als kind am ganzen körper und wenn ich ganzen körper schreibe meine ich das auch so …. mein letzer extremer schub war 1994 und seither mache ich keinerlei medikamentösen behandlungen mehr …. da ich jahrelang immer dieses fettige zeug schmieren musste und cortison als tabletten auch einnehmen musste mache ich seither nichts mehr dagegen …. ich habe es mittlweile nur noch an den ellbogen und von den knien bis zu den zehenspitzen …. ein tragen kurzer hosen ist für mich unmöglich dank unserer gesellschaft die dann gleich einen ekel bekommt …. habe heute erfahren das man in der rudolfstiftung in wien tabletten bekommt wenn man es auch stark genug hat …. ende nächster woche ist der doc der sich um sowas kümmert wieder da …. ich lasse mich überraschen …. vielleicht schaffe ich es ja bis zu meinem 36ten geburtstag wieder mal ne kurze hose anzuziehen ….

  16. Hallo,
    ich bin 18 Jahre alt und leide seid 3 Jahren unter der nervigen Krankheit!
    Ich habe semtliche sachen versucht wie einen Aufenthalt in einer Klinik und etliche Cremes.
    Bisher hat noch nix geholfen!
    Seid 3 Wochen nehme ich Fumaderm in Tabletten form und hoffe dass das endlich zu einer Verbesserung führt.
    Ich kann euch alle verstehen was die Probleme der Schuppenflechte betrifft.
    Keine kurzen Klamotten im Sommer geschweige denn auf Partys mal ein T-Shirt tragen.Die Angst vor den Reaktionen der anderen Menschen ist zu groß!
    Ich selber habe die lästigen Schuppen und Schmerzen am Kopf,Beine,Arme,Bauch und seid ein paar Wochen auch an beiden Händen!Habt ihr vielleicht noch Ideen?
    Anfang August fange ich eine Ausbilung als Bürokauffrau an und will mich ungerne so da hin setzen.Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

    LG Sun

  17. Hallo
    Ich habe auch seit ca 4 Jahre Flechten auf der Kopfhaut. Habe schon einige Mittel bekommen, doch ohne Erfolg. Durch Zufall bekamm ich einen Tip und es funktioniert. Ich nehme =OLIVENÖL=. Am besten den Kopf am Abend mit Olivenöl einreiben und morgens noch einmal – kann man das ganze schöner rauskämen. Danach sollte man jedoch 1x wöchentlich mit Olivenöl die Haare enimasieren.
    Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Beitrag weiter helfen.
    LG austro

  18. Hallo
    ich bin Sonja und hab seit 25 Jahren Psoriasis zur Zeit ist es sehr schlimm am ganzen Körper wenn jemand so nett sein könnte und noch mal sagen könnte welche Tablette das sind, und wie Sie heißen wäre froh drumm wenn endlich mal was helfen würde, es belastet mich momentan ungemein!
    mfg
    Sonja

  19. Das ist echt schlimm wieviel Menschen davon betroffen sind .Ich selbst habe diese verfi**te Krankheit seit 3 Monate und hab echt schon alles ausprobiert von cortison Salben bis zu Uvb Bestrahlung und Akupunktut nichts einfach nichts davon hat geholfen einfach ein Alptraum obwohl ich diese krankheit nur an meinen beinen hab stört mich das einfach extrem … Das ist einfach nicht zu Glauben das es da kein mittel gegen die psoriasis gibt 🙁 einfach nur zum kotzen diese krankheit

  20. Hallo ich leide seit 14 jahren an psoriasis (schuppenflechte)
    Am kopf ! Kein hautarzt hat mir wirklich
    Helfen können 🙁 ich war diese woche
    Bei einer wahlärztin , die war echt klasse
    Hab 2 cremen von der apotheke und xamiol
    Bekommen , die ganzen schuppen sind weg , es ist
    Nur noch etwas gerötet , der juckreiz ist auch viel
    Besser !!!! 😉 hab mich jede nacht im schlaf blutig
    Gekratzt 🙁 mein tipp : geht alle zu einem wahlarzt
    Da die um einiges besser sind , und auch viel
    Mehr versuchen und anbieten als kassenárzte !
    Lg sandy

  21. Hallo an alle, ich bin 26 und habe auch seit 12 Jahren diese Krankheit. Zur Zeit ist es sehr extrem, habe eine Schwangerschaft hinter mir. Wobei ich sagen muss, in dieser Zeit war alles koplett weg. Dafür hab ich es jetzt doppelt und dreifach schlimmer. Keine Salbe hilft so richtig, bin am verzweifeln.Gibt es tabletten? Mit einem Baby hat man nicht immer die Zeit sich frühs und abends einzuschmieren. Lg

    • Bei Schwangeren wird oft Kortison im Krankenhaus verabreicht. Wenn man es dann nicht langsam verringert und absetzt, kann es zu einem Ausbruch kommen. Also am besten immer entweder bescheid geben, dass kein Kortison verabreicht werden soll oder es kontrolliert absetzen über einen längeren Zeitraum. Niemals Kortison direkt absetzen.

  22. Hallo an alle also den mist jetzt seit ca acht jahren mal mehr mal weniger an den beinen ellenbogen und kopf abet bis jetzt haben die fumaderm tabletten am besten geholfen da hatte ich maln über jahr wirklich nichts mehrallerdings sind nebenwirkungen heftig aber nich bei jedem is so doll.mfg

  23. Hallo an allen. Ich möchte meine Erfahrungen hier berichten. Wie ich das oft gelesen habe, wird diese schlimme Krankheit durch Pilzbefall im Darm oder im Körper.Ich kann nur diese These bestätigen. Ich habe die Pilze nach 12 Jahren besiegt und danach ist auch die Schuppenflechte weggegangen. Ich kann euch nur raten am besten Rat bei http://www.candida-info.de/ zu suchen.Man muss die Ursachen bekämpfen nicht die Folgen davon.Leider viele Hautärzte glauben nicht, dass die Pilze diese Krankheit verursachen. Damit ihre Beschwerden weniger werden, ernähren Sie sich gesund, d. h. keine ( aber wirklich keine Süßigkeiten) kein weises Brot Kuchen etc.(schauen Sie bei Candida Info). Essen Sie Minimum 2-mal pro Tag Salat, und wenn es geht, viel Knoblauch aber roh.Ich habe alle möglichen Salben und Medikamente ausprobiert, aber nie auf die Ernährung geachtet, wenn ich aber die strenge anti Pilz Diät gemacht habe und anti Pilz Medikamente genommen habe und danach meine Darmflora und Immunsystem aufgebaut habe ist die Schuppenflechte weggegangen.

  24. Ein Übermaß an Candida-Pilzen ist e i n e immer wieder mal diskutierte Möglichkeit – neben sehr vielen anderen. Eine pauschale Aussage, dass die Krankheit immer von zu vielen Candida-Pilzen verursacht wird, ist einfach falsch.

  25. Ich habe von meiner hautärztin die halbe DAIVOBET bekommen da sind 30gramm drinne und schon nach drei Wochen war fast alles weg der Nachteil ist zwar das ihr es alle 14 Tage euch neu verschrieben lassen müsst und es ein leben lang benutzen müsst aber lieber creme ich jeden Abend kurz bevor ich schlafen gehe ein (achtung sehr fettig ungefähr wie melkfett) aber ich kann endlich seit meiner Kindheit im Sommer endlich wieder beine zeigen hoffe kann euch helfen

  26. Hallo Leute, ich leide auch schon seit Jahren an Schuppenflechte aber ich habe etwas gefunden das mir hilft. Die Creme heisst Clovate Crema Globetasol und man bekommt sie nur in Spanien. Das sind kleine Tuben und eine kostet 2,89 Euro. Man muss sie morgens dünn einmassieren und abend etwas dicker.Es muss aber einmassiert werden und nicht einfach auftragen. Nach 14 Tagen klingt alles ab und man hat dann erst mal Ruhe für ein paar Monate und wenn man glück hat, kommt sie an einigen Stellen gar nicht mehr. Es ist wichtig das man nicht wirklich länger als 3 Wochen schmiert denn da ist etwas Kortison drin. Sollte die Schuppenflechte wieder kommen muss man sie erst ausbrechen lassen und dann wieder schmieren. Ich verspreche euch wenn man Sie so anwendet wie ich das gesagt habe wird sie helfen. Wenn ihr euch welche kauft dann solltet ihr mehr Tuben kaufen weil sie wenig inhalt haben. Probiert es aus

  27. Kortisoncremes muss man aber nicht in Spanien kaufen – die schreibt einem auch ein Arzt in Deutschland auf. Vor allem aber hat er auch noch andere Salben und weitere Medikamente im Blick, die helfen können – es muss nicht Kortison sein.

  28. es ist ja nicht nur Kortison drin sondern auch andere Wirkstoffe. Steht halt alles nur auf spanisch drauf und man kann dieses Produkt nur in Spanien kaufen. Probier es mal aus und Du wirst dich wundern und mir dankbar sein für den Tipp

  29. Hallo an alle.
    Mein Name ist Franziska und ich bin 29 Jahre alt.
    Ich leide seit meiner Geburt an dieser Krankheit.
    Mein Hautarzt teilte mir vor einigen Jahren mit, dass ich an der psotiasis Arthritis leide. Wie nett….
    Leider ist es bei mir so, das ich nach einer gewissen Zeit immun gegen einzelne Medikamente bin.
    Deshalb bin ich immer mal wieder auf der suche nach neuen Medikamenten.
    Ich habe die Schuppenflechte an allen bekannten stellen. Beine, Arme, Kopf usw.
    An manchen Tagen kann ich nicht mal in die Badewanne, weil der Schmerz dann so schlimm ist, das ich nur brüllen könnte.
    Wäre froh über hilfreiche neue Tipps.

    Vielen dank.
    Franziska

  30. Ich habe zur Zeit einen akuten Rheuma-Schub. Eure Beschwerden sind mir sehr bekannt, weil ich dasselbe Problem und Schmerzen habe. Ich habe seit 19 Jahren Psoriasis arthritis. Ich habe alles versucht und jede Menge Zeug geschmiert, was es gibt. Langsam habe ich den Glauben an die 0Medizin und die Ärzte verloren. Es werden jede Menge Produkte produziert, die einem nicht helfen. Doch kein Mittel hilft.Ich wäre dankbar, wenn die Schuppen, Rötung und die Schmerzen aufhören würden. Seit 5 Jahren habe ich eine Lösung für mich entdeckt und ausprobiert – mit Dove-Shampoo und Dove Spülung. Probiert das bitte mal aus. Es lindert die Haut und dieKopfhaut und beruhigt bei der ersten Anwendung. Ihr werdet merken, ob das Euch guttut oder nicht. Besonders die behaarten Stellen, die betroffen sind, und die Kopfhaut – ich kann’s nur empfehlen.

    Kopf hoch, nie die Hoffnung aufgeben.

    Und bitte keine Seife benutzen – Seite trocknet die Haut aus.

  31. Hi, auch ich habe die Krankheit schon etliche Jahre und Cortisonsalben Lichttherapie UV-Strahlen usw. usw.Nichts hat geholfen. Wer kann mir einen Tipp geben?
    Bri

  32. Hallo zusammen,ich habe die Krankheit seit ca.10 Jahren. An meinen Schienbeinen und Waden ist es besonders heftig. Etwas an den Ellenbogen und an den Oberschenkeln.Die Cortisonsalben helfen seit längerer Zeit auch nicht mehr.Vor einigen Jahren habe ich eine Therapie mit Fumaderm gemacht.Die Schuppenflechte ging auch relativ schnell zurück,aber die Nebenwirkungen waren bei mir extrem.Von Gesichtsrötungen,Magenkrämpfen und starkem Juckreiz war alles dabei.Doch der extreme Juckreiz wurde nicht besser.Ich konnte nachts nicht einschlafen,da ich mich ständig kratzen musste.Am schlimmsten war es morgens nach dem Duschen.Ich habe mich blutig gekratzt und konnte nicht mehr.Habe die Therapie abgebrochen,da war mir alles egal.Meine Leberwerte haben sich auch verschlechtert.Bin auch noch auf der Suche nach einer Lösung…

  33. Hallo zusammen
    Ich bin 17 Jahre alt und leide seit meiner Geburt an Schuppenflechte. Ich habe schon etliche Salben probiert aber bis jetzt half leider nichts. Langsam weiss ich nicht mehr weiter und diese Krankheit nagt ziemlich an meiner Psyche. Ich benutze momentan REINE Vaseline dies hilft meiner Haut nur dabei das sie weniger Schuppt. Aber die Roten stellen bleiben. Ich habe grosse Schuppenflechte an den Händen, Beinen und verteilt kleinere am ganzen Körper.
    Mich interessiert wie sind eure Erfahrungen mit Cortison? Ich habe bis heute dies noch nicht probiert weil meine Mutter meinte mit 17 wäre Cortison nicht gut für den Körper.
    Habt ihr sonst irgend welche Mittel die ich mal testen sollte?
    Ich hoffe es gibt bald etwas gegen diese Krankheit und mein leiden hat ein ende..

    Gute Besserung an die, die auch betroffen sind.

    Gruss Dominik

  34. Was ist das nur ? 2001 kam dieser Tolle Artikel raus. und 12 Jahre Später ist dieses Wundermedikament noch nicht auf dem Markt ?? Kaum zu Glauben !! Mir gehts wie euch. Mehr will ich dazu garnicht schreiben. Finde es nur schade das mann unter falschen Tatsachen hier angelockt wird und dann nach 12 Jahren nix mehr von dem Wundermedikament liest.

  35. Guter Hinweis. Das Medikament ist immer noch in Entwicklung. Dahinter steht Novartis, das Wirkstoff-Kürzel heißt AEB071. Laut Novartis ist mit einem Zulassungsantrag nicht vor 2015 zu rechnen. Die Studien in Deutschland sind jedenfalls alle abgeschlossen.

  36. Hallo zusammen, habe seit letztem Jahr Schuppenflechte an den Füßen. Konnte kaum laufen. Hatte offene Wunden und Risse unter den Füßen und um die Verse rum. Habe schon so viel ausprobiert und Geld dafür ausgegebenn, nichts hat geholfen. Seit einigen Tagen bin ich schmerzfrei. Durch Zufall sagte mir eine Bekannte, ihre Tochter hätte Neurodermitis uns spritzt sich alle 2 Tage Vitamin B 12, in der Apotheke erhältlich. Ich gehe zu unserem Hausarzt und lasse es mir wöchentlich spritzen, kostet jeweils 5,-€. Es is wie ein Wunder, ich kann wieder ganz normal gehen.
    Grüße an alle
    Monika

  37. Hi Leute, bin 26 Jahre alt, und ein Leidensgenosse von euch.
    Mein Leidensweg begann mit 12 nach den Windpocken. Da meine Mutter immer dachte, das Schuppenflechte nicht behandelt werden kann, da mein Vater es auch hatte (zwar „nur“ an den Ellenbogen) und einfach nie was dagegen unternommen hatte, war sie eben auch in dem Glaube. Sie sagte immer, ich soll es einfach mit Nivea-Creme eincremen, was natürlich auf meiner wunden und aufgekratzten Haut fûrchterlich brannte. Naja, wie hier auch schon von anderen berichtet, wurde ich auch auf dass Übelste gehänselt und gemieden, war es mal nicht, weil sie meine Kopfhaut oder meine Stirn gesehen haben, dann wegen meiner schrecklichen Frisur, die ich hatte, um eben meine Stirn und meine Ohren zu verstecken. Mit 14 bin ich dann zum Arzt nach 2 Jahren leiden, er verschrieb mir eine Dermatop-Salbe , welche ich auf meiner Kopfhaut 3-mal täglich auftrug. Nach ca. 3 Wochen war alles rückstandslos verschwunden und ich konnte mir endlich die Haare schneiden. Es hielt ca. 2 Jahre an, bis es wieder kam und dann 100 mal schlimmer als zuvor. Es kam dann nicht nur am Kopf wieder, nein diesmal auch am Bauch, Oberschenkel und auf den Armen. Ich war damals bei einer Tante zu Besuch welche mich zu einem Arzt brachte, welcher mir eine Salbe und eine Lössung für den Kopf verschrieb. Teil 1

  38. Teil 2.
    Die Salbe machte zwar Gelb/Braune Flecken,was mich zwar erst sehr erschrocken hatte,Aber nach so 2 Wochen waren die Flecken samt der Schupenflächte weg und kam an diesen stellen nie wieder. Jetzt habe ich ein Problem – ich habe jetzt überall Schuppenflechte – Ellenbogen, Po, Knie usw. Ich würde gerne wieder diese Creme anwenden, jedoch weiß ich nicht mehr, wie die Creme hieß und der Arzt ist mittlerweile verstorben. Darum bitte bitte helft mir, falls Ihr auch so eine Salbe benutzt habt, die auch so eine Wirkung hat und von der Ihr den Namen kennt. Ich halte das nicht aus, diese Scham, z.B. im Schwimmbad oder dergleichen.

    Ich habe auch noch einen Tipp an Euch, die Schuppenflechte auf dem Kopf haben. Es gibt da eine „Ecural“-Lössung, die wahre Wunder vollbringt, nach 3 bis 5 Tagen ist alles verschwunden. Es kommt zwar nach 3 bis 12 Wochen je nach Befinden, Stress usw. wieder, ich warte dann immer noch 1-2 Wochen nach erster Wiedererscheinung und wende es dann wieder ca. 3 tage an und es ist wieder weg. Leider gibt es für uns noch keine Heilung, aber durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch kann man es wenigstens besser ertragen.

    Ich wünsche Euch allen alles Gute!
    Benny

  39. hallo Ben,
    da Du schreibst, das die Salbe braune Flecken hinterlässt, fällt mir auf Anhieb nur Dithranol ein, habe die Salbe in der Hautklinik bekommen und sie hinterließ auf Wäsche und der Haut braune Flecken.
    Mittlerweile hat sich eine resistanz bei mir gegen allerlei Salben und Tabletten entwickelt. Seit 5 Jahren bekomm ich die neue Biologic Therapie, alle 3-4 Monate geh ich zum Arzt, um mir meine Humira Spritzen neu verschreiben zu lassen. Das sind 6 Spritzen, die alle 14 tage 1 in den Bauch gespritzt werden. (selber spritzen, wer sich`s zutraut). Die Krankenkasse zahlt diese Therapie, natürlich muss man alles vorher gesalbt bzw. eingenommen haben.( Fumarderm,Cicloral usw…). Die Biologic Therapie ist das bisher erfolgreichste für mich, vor allem kein nerviges salben mehr und Nebenwirkungen sind keine großen bekannt, Blutkontrolle findet vierteljährlich statt.
    LG, Evi

  40. Hallo Leidensgenossen, ich habe seit meiner Jugend ca. 35 Jahre Schuppenflechte an der Kopfhaut. Mal mehr und mal weniger. Nach meinen Schwangerschaften war es durch die Hormonumstellung viel besser. Jetzt in den Wechseljahren leider wieder schlimmer. Abhilfe schafft mir die Lotion von Rausch mit Huflattich. Gibt es in der Apotheke. Ich lasse es über Nacht einwirken und wasche es morgens aus. Jetzt hab ich eine Super Efeu-Tinktur aus dem Internet, die wirkt echt gut. Es juckt nicht mehr so schlimm und die roten Stellen werden besser. Kann ich nur empfehlen.

  41. Hallo….
    Ich leite seit 15 Jahren an Schuppenflechte und hab es echt satt ständig zu salben und zu cremen…würde mir wünschen es gäbe eibe Tablette die man einnimmt und sie geht weg….war heute erst wieder beim Arzt und wieder hat er mir nur ne Salbe verschrieben 🙁
    Ich schäme mich auch so sehr dafür weil es am ganzen Körper verteilt ist…ich mag im Sommer auch gern mal was kurzes anziehen oder ohne blöde Blicke ins Freibad oder ähnliches gehen. …
    Bin für jeden Tip dankbar und hoffe es gibt bald die „wunderttablette“

  42. Hallo ich habe auch pso seit 5 Jahren. Obwohl es heisst pso guttatagehe von alleine weg weil ein infekt dahinter steckt…ich weiss auch nicht mehr was ich glauben soll. Und dann der artikel… so lange her wann erscheint nun das Medikament?

  43. Ja aber wann soll es dann mal so weit sein. Der artikel wurde schon 2001 geschrieben. 14 jahre lang warten vielleicht tausende von menschen schon auf dieses Medikament. Wissen sie eigentlich wie schlimm diese krankheit für den Betroffenen ist? Das macht einen psychisch total fertig. Ganz ehrlich gibt es so ein Medikament wirklich?

  44. uns kann eh niemand so richtig helfen,ich hab den kram jetzt 12 Jahre schlimmstens am hals.
    Bin überall befallen,schon einiges getestet.Fumaderm,Puva,salben korti usw…..
    mittlerweile weiß ich das ich es mit ins Grab nehmen werde…..Hoffnung auf Besserung hab ich keine mehr.

  45. Hallo zusammen! !!
    ich nehme seid november fumaderm initial das ist die leichte dosis es gibt noch fumaderm in einer stärkeren dosis man fängt mit der leichten an
    fumaderm ist kortison haltig und auch mit starken nebenwirkungen
    da ich nur mit der fumaderm initial klar komme nehme ich auch nur diese
    bei mir wurde es innerhalb von einem monat besser
    man muss trotzdem blutabnahme regelmäßig machen lassen da es auf die nieren bzw. Leber angreifen kann

  46. Hi
    also ich bekomme jetzt seit 4 wochen fumaderm und es klappt ganz gut. Nur an den armen und Beinen ist noch wenig was da. Die Nebenwirkungen nehme ich in kauf weil ich echt froh bin mich nicht mehr schämen zu müssen.
    Trotzdem hoffe ich das dieses Medikament nun endlich mal auf den markt kommt.
    liebe grüße
    besa

  47. Hallo Leute,

    wie schon einige beschrieben haben,ist die Pso eine unglaubliche Krankheit die ich als Bio-Waffe bezeichne.
    Ich habe die Pso seit einem halben Jahr an Po und Genitalien.Ein wenig auf dem Kopf.
    Egal was ich mache,sie kommt doppelt zurück.Es hat mit 2 kleinen Flecken an Innenoberschenklen begonnen und nun sind meine Genitalien und Po komplett von dieser Bio-Waffe eingenommen.Ich habe Salz-Sitzbäder genommen,Essig,Schuppenshampoos.Das schlimmst war BeBe Babyöl.Es war zu der Zeit etwa Daumennagelgroß.Nach der Behandlung von diesem Öl war alles wie oben beschrieben von heute auf morgen befallen.
    Auch habe ich Salben probiert,aber ohne Erfolg.
    Dieses Ding juckt fürchterlich.Dann kommt das kratzen,das brennen,süffen und kleben der Wunden.

    Wenn ich diesen Terroristen nicht bald losbekomme,dann sehe ich schwarz für mein Sexualleben.
    Ich habe noch nie unter so hohem psychischen Druck gestanden.Und ich halte sehr viel aus.

    Es kann doch nicht sein,das diese Pso mit Aids und Hepatitis auf einer Stufe als unheilbar steht.

    Für mich ist die Psoriasis eine Biologische Waffe,die,in dem sie bekämpft mehrfach zurück schlägt.

    Ich wünsche Leidtragenden hier,das die Institute sich endlich alle aufraffen und uns wieder ein ordentliches normales Leben ermöglichen.

  48. Hallio zusammen
    Ich habe seit fast 35 jahren die Psoriasis. Mal stärker dann weniger. Zuerst hat es am Kopf begonnen, da wurde mir so ein Öl verschrieben und danach schuppenschampoo. Half wenig bis gar nichts. Dann bin ich durch Zufall auf Selsun gestoßen. Seither hab ich die Schuppenflechte auf dem Kopf im griff. Nehme dies nur bei akutem befall und wenn es besser ist normales Shampoo ohne Zusätze. Ausserdem färbe ich meine Haare regelmäßig, alles möglich. Die Schuppenflechte ging massiv zurück und habe keinen juckreiz mehr. Ist normal in der Drogerie erhältlich ohne Rezept. Nun such ich noch was geeignetes für die Beine, da juckt es nach wie vor. Mein tipp: Je weniger Zucker ich esse, desto besser gehts mir. Ich versuche die Krankheit gern zu haben und rege mich nicht darüber auf, sonst wirds nur schlimmer. Mal schauen ob es mal eine salbe gibt die die schuppen wegbringt. Lg

    • Ich habe seit 15 Jahren Schuppenflechte. Vom Kortison-Hammer, Lichttherapie ect.
      habe ich alles gemacht. Was mir seit Jahren am meisten hilft ist die „Crema Clovate“
      0,05 mg aus Spanien. Da kosten 50gr rund € 2,60 und die gibt´s es frei in der Apotheke(in Spanien).

      Inzwischen mische ich die Crema Colovate mit Nivea-Creme 50:50 und füge noch
      einen guten Schuss JoJoba-Öl dazu, das hilft und ist nicht fettig.

  49. Hallo. Ich habe seit ca 20 Jahren Schuppenflechte. Fumaderm hat relativ gut geholfen, allerdings mit sehr starken Nebnwirkungen.
    Seit 2 Wochen nehme ich Otezla und creme zusätzlich ein.
    Bisher bin ich zufrieden, die betroffenen Stellen jucken nicht mehr, die Schuppen werden fast gar nicht mehr gebildet und so richtig rot ist es auch nicht mehr. Weg ist es aber noch nicht. Aber immerhin ist die Haut weich und ohne Schuppen. Sollte man evtl mal versuchen.
    Viel Glück. Ich schätze mal es wird kein Medikament geben, dass vollständige Heilung bringt, dafür ist es doch ein viel zu gutes Geschäft für die Pharmaindustrie. Naja. Mal sehen was die Zeit so bringt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*