Schwere Nebenwirkung von Fumaderm gemeldet

Fumaderm-Tabletten
Der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft wurde eine zum Glück wenig verbreitete Nebenwirkung von Fumaderm gemeldet: Bei einem 62-jährigen Mann hatte sich während der Behandlung ein Kaposi-Sarkom entwickelt – eine Krebsart. Nach Absetzen von Fumaderm ging das Sarkom wieder völlig weg. Die Meldung ist vielmehr Anlass, jeden Fumaderm-Patienten an die regelmäßigen Laborkontrollen zu erinnern, denn bei dem Patienten waren die Lymphozyten-Werte weit unter den Normwert gesunken.
 
Der betroffenen Patient hatte seine Schuppenflechte mit Fumaderm sehr gut im Griff. Er musste nur noch die Erhaltungsdosis von einer Tablette am Tag nehmen. Am Ohr und an anderen Stellen bemerkte er Knötchen am Ohrläppchen. Eine Untersuchung des Gewebes ergab: Der Mann hatte ein Kaposi-Sarkom entwickelt – eine Krebsart, die sonst eher als "Begleiterkrankung" von Aids auftritt. Fumaderm wurde sofort abgesetzt – und das Kapsoi-Sarkom verschwand ohne eine weitere Therapie vollständig. Bei dem Patienten waren die Lymphozyten-Werte auf unter 500/µl gesunken. Bei diesem Wert sollte für gewöhnlich die Dosis reduziert werden. Bleibt die Lymphozyten-Zahl so niedrig, sollte die Behandlung mit Fumaderm abgebrochen werden.
 
Diese selten auftretende Nebenwirkung ist für die Arzneimittelkommission Anlass, Fumaderm-Patienten und ihre Ärzte an die regelmäßigen Kontrollen zu erinnern.
 
Ein Blutbild sollte gemacht werden:
  • vor der Therapie
  • In den ersten drei Monaten der Therapie alle 14 Tage
  • Danach: alle vier Wochen
cl

 

16 Kommentare

  1. Ich nehme seit 2 Jahren Fumaderm, sie bekommen mir sehr gut und die Schuppenflechte ist seit daher verschwunden.
    Nun habe ich seit einiger Zeit Probleme mit dem linken Auge, grauer Star mit einem Häutchen vor der Netzhaut. Es operiert werden. Besteht da ein Zusammenhang?

  2. nach 3 Wöchiger Einnahme von Fumaderm chronische Dickdarmentzündung bekommen keine medikamente können nun helfen wenn es nicht besser wird muß der Darm entfernt werden wer hat Erfharung oder ähnliche Probleme damit

  3. Ich nehme Fumaderm seit 1 1/2 Jahren. Die Haut ist nunmehr fast vollständig in Ordnung. Von den Nebenwirkungen ist mir „Montezumas Rache“ geblieben. Aber das fast vollständige Verschwinden der „Schuppen“ ist mir das wert.

  4. also habe schuppenflechte seit 1 einhalb jahren nehme fuderm initial seit ca 8 wochen(am anfang) und hatte solche schwierigkeiten immer krämpfe und durchfall..hae sie dann selbst für ca 4 wochen abgesetzt (wollten baby haben)….nehme nun fuderm initial wieder seit fast zwei wochen und habe wieder krämpfe und durchfall…..hört das irgendwann auf oder bleibt das so?????muss dazu sagen habe eine heftige form der flechte (am ganzem körper)…lg sandra

  5. Meine Frau nimmt seit 13Jahre Fumaderm.
    Am Anfang 1-1-1 Tabl.Sie bekommt ab und zu einen
    Flesch( Errötung der Haut)Mit den Bauchschmerzen
    muss man leider leben.Meine Frau nimmt jetzt alle
    2Tage nur 1 Tablette und kommt damit gut klar.Die
    Schuppenflechte ist weg.M.f.Gruss J. Schnettker

  6. Habe seit über 40 Jahren Psoriasis. Die ersten Jahrzehnte habe ich durchgestanden mit Krankenhausaufenthalten, cremen etc.. Mit den Jahren gewöhnt man sich an alles mit Höhen und Tiefen. Seit ungefähr 2005 wurde mein Hautbild immer schlimnmer, Gelenkentzündungen kamen hinzu. 2008 entschied ich mich, Fumaderm zu nehmen. Eine Verbesserung trat sofort ein mit den dazugehörigen Nebenwirkúngen – Durchfälle, Krämpfe … Im Oktober 2008 hatte ich eine Darmentzündung, mit OP (es musste Darm entfernt werden). 2009 – Kur (nicht geholfen). Mein Hautbild wurde immer schlechter. Habe dann Spritzen bekommen (MTX), Haar ausgegangen, Übelkeit … Habe MTX abgesetzt. Sollte jetzt Humira nehmen (kann mich nicht dazu durchringen wegen der Nebenwirkungen). Jetzt bin ich bei einem anderen Arzt in Behandlung. Ich werde versuchen, wenn alle Tests i.O. sind (Magen-Darm-Spiegelung inclusive) wieder mit Fumaderm zu beginnen. Habe keine andere Wahl!!! Ich möchte mein Leben wieder genießen können. Werde euch wieder schreiben, wenn es etwas neues gibt. Euch „Mitleidenden“ alles alles Gute.

  7. Ich nehme seit Februar 2012 Fumaderm mit begleitenden monatlichen Blutuntersuchungen. zur Zeit wird wieder auf 1x täglich reduziert. Meine Schuppenflechte hatte ich über 30 Jahre. Jetzt ist sie weg! Keine Nebenwirkungen-Super. Kann es nur weiterempfehlen -Leider der Preis: fast 600€, da braucht man einen guten Dermatologen, der das Medikament bei der Krankenkasse durchsetzt. Ich habe eine völlig neue Lebensqualität,Schwimmbad kurze Hosen im Sommer usw.)

  8. Nehem Fumaderm z Zt 3x1tgl, schwere Nebenwirkungen, ständige magenschmerzen. hautbild verbessert sich, aber ständig Flash….ist toll, wenn man plötzlich puterrot anläuft…hoffe, es wird irgendwann besser. Durchhalten für alle, die mitleiden…

  9. Hitzewallungen und Schwindel sind bei mir derweil aufgetreten, allerdings legt sich das, wenn man sich an die jeweilige Dosis gewöhnt hat. Für alle, die Beschwerden mit dem Darm haben: Meine Ärztin hat mich davor gewarnt. Die Tabletten reizen Magen und Darm. Mir hilft es, wenn ich die Tablette mit Milch einnehme, soll wohl irgendwie die Schleimhäuter schützen.

  10. Nehme Fumaderm nun auch schon über 4 Wochen, die Haut wird deutlich besser, aber die Nebenwirkungen sind heftig, ca. 6-9 Stunden nach Einnahme einer Tablette bekomme ich Oberbauchkrämpfe wahlweise auch mit Erbrechen und Durchfall. Nächtliches Übergeben und Schlafentzug gehören zur Tagesordnung ebenso wie massiver Schwindel und starke Kopfschmerzen, obwohl ich die Fumaderm Initial bestens vertragen habe. Letzte Nacht erstmals übergeben mit geringen Mengen hellem Blut. Ich komme nicht über die Dosis 1-1-1, denn ich vertrage diese schon nicht.

  11. Ich habe seit 35 Jahren Psoriasis . Nehme seit ca. 25 Jahren Fumaderm , und lebe sehr gut da mit. Man muss Fumaderm immer beim essen nehmen und immer um die gleiche Uhrzeit! Dann bekommt man auch keine Probleme mit Magen und Darm. Kann nur jedem Raten den Anfang durch zu stehen, es lohnt sich! Aber noch besser ist Fumaderm greift die Schuppenflechte an der Wurzel an, und dass ohne Cortison! 04.03.2014

  12. Ich habe jetzt auch wieder mit fumaderm angefangen, ich habe Schuppenflechte seitdem ich 3 bin. War damals mit 5 mit meinem Papa auf kur, hatte es dann 6 Jahre gar nicht & dann ist es zurück gekommen. Hab mit 13/14 fumaderm bekommen, ging alles super weg, hatte halt die normalen Probleme oder Nebenwirkungen wie die meisten. hab’s dann irgendwann abgesetzt, als ich 21 war kam es extrem wieder habe es auch am ganzen Körper. jetzt mit 23 hab ich mich entschieden fumaderm wieder anzufangen & es auch dauerhaft zu nehmen. Ich hoffe ich bekomm nicht so schlimme Nebenwirkungen mit dem Darm :/ bis jetzt das übliche, einmal magenkrämpfe, täglich den Flash & ab & zu Durchfall. aber ich steh das durch meine flechte geht zurück & das ist es mir wert 🙂

  13. Nach unzähligen Klinikaufenthalten, Salben, Heilpraktikern und Bestrahlungen mit UVB und täglichen Sonnenbränden (über 2 Jahre) – alles ohne nennenswerten Erfolg!
    Ich nehme Fumaderm seit ca. 5 Jahren und habe fast keine Beschwerden mehr! Es war eine zähe Durchhaltezeit, aber es hat sich gelohnt! Die Anfangsbeschwerden nahmen nach und nach ab!
    Nimm die Tabletten zu den Mahlzeiten ein und trinke reichlich, so haben bei mir die Nebenwirkungen nach und nach nachgelassen!
    Wie wenn sich der Körper an die „Vergiftung“ gewöhnen müsste!
    Der Prozess zog sich über ein ganzes Jahr!!!
    Habe jetzt an den ehemaligen Psoriasisstellen nur noch leichte Hautrötung! Damit kann ich leben! Vereinzelt einen Flush im Gesicht oder am ganzen Körper (hält ca . 1 Stunde an)! Total egal! Ich habe vorher gelitten! Kann jetzt wieder T-Shirts tragen! Keiner macht eine Bogen um mich weil er denkt, das sei ansteckend!
    Schwierig war es einen Arzt zu finden, der Fumaderm verschreibt!
    Viel Erfolg und gute Besserung!
    Momentane Dosierung 2-0-2-0

  14. Ich nehme seit rund fünf Jahren Fumaderm-Dragees. Hatte die ersten sechs Monate starke Nebenwirkungen.fing mit der Dosis 3×2 Dragees an, es wurde inzwischen reduziert bis auf 1×1 Dragee pro Tag. Nun sind die Lymphozyten stark gesunken.jetzt nehme ich nur 1 Dragee pro Woche, um einen Spiegel im Blut zuerhalten und komme damit gut zurecht.

  15. Trotz 1×1 Drg.Fumaderm pro Woche sind die T-Zellen im Blut weiter gesunken. Jetzt wurde das Fumaderm ganz abgesetzt. Ich hoffe der Immunstatus erholt sich wieder.

  16. ich nehme auch seit kurzer zeit dieses Medikament ,wahnsinn was die kleine Pille mit meinem Körper macht .neige zu hohen Blutdruck ,Herzrasen ,Schwindel , Gesichtsröttung ,Darm und Magen, Gelenkschmerzen kurz wie ein ganz Körperschmerz. wenn ich das lese heißt es durch halten und dann kommt die Belohnung mmmmmmmmm ich weiß nicht was für tipps habt ihr da draußen .wie und was macht ihr mit den Nebenwirkungen finde es sehr anstrengend bin auf Arbeit und jaaa fremd in meinem Körper

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*