Startseite | Newsletter | Weiterempfehlen

 
 

Werbung



PSO aktuell


Hautpflege suchen

Sprüche, die nerven

"Probier mal, mit Gummibärchen aufzuhören. Die Hautkrankheit ernährt sich von sowas."
 
Produkte im Test
Selbsttest Psoriasis arthritis

Aktuelle Umfrage

Haben Sie Psoriasis an den Genitalien?
 

Bewerten Sie Ihre Hautpflege

» Eucerin 5% Urea Shampoo
» A-Derma Exomega Creme
» Rubisan

Ablenkung

SudokuSUDOKU:
500 Rätsel zur Ablenkung
 

Fumaderm jetzt auch bei mittelschwerer Psoriasis einsetzbar
Medikamente

Nur jeder Zweite, der eine innerliche Behandlung der Schuppenflechte bräuchte, bekommt sie auch. Das erklärte Professor Thomas Luger vom Universitätsklinikum Münster anlässlich der erweiterten Zulassung von Fumaderm . Das Medikament kann nun auch bei einer mittelschweren Psoriasis vulgaris eingesetzt werden - und nicht mehr nur bei einer schweren Psoriasis.

Neben den klassischen Parametern einer mittelschweren bis schweren Psoriasis vulgaris - einem PASI oder BSA (Body Surface Area) über 10 - gilt auch die individuelle Beeinträchtigung der Lebensqualität (ein DLQI über 10) als Entscheidungskriterium für eine innerliche Therapie. Auch, wenn die Stellen an sichtbaren oder sehr beeinträchtigenden Körperstellen sitzen - beispielsweise an Gesicht, Kopf, Händen und Fingernägeln oder im Genital-Bereich - sei dies mehr und mehr ausschlaggebend für die Einschätzung des Schweregrades, führte Professor Wolfram Sterry vom Universitätsklinikum Charité Berlin aus.

Professor Kristian Reich vom Dermatologikum Hamburg betont die Konsequenz der Zulassungserweiterung für die mittelschwere Psoriasis vulgaris in der Arztpraxis: "Die Zulassung von Fumaderm für die mittelschwere Psoriasis vulgaris bietet die Chance, die Versorgung von chronisch kranken Psoriasis-Patienten mit hohem Leidensdruck, die bisher eher äußerlich behandelt wurden, deutlich zu verbessern."

Die Sicherheit und Wirksamkeit des Fumarsäureesters auch in der Langzeittherapie werde zudem durch die aktuelle Datenerhebung (FUTURE) zur Systemtherapie der Psoriasis mit Fumaderm an 984 Psoriasis-Patienten unterstrichen (das Psoriasis-Netz berichtete). cl

Quelle: Presse-Lunch "Zulassungserweiterung von Fumaderm ® für die mittelschwere Psoriasis: therapeutische Konsequenz", 7. Oktober 2008, Berlin

Kommentare (3)

Beschwerdefrei
Die Psoriasis zwang mich im 30.Lebensjahr einen Hautarzt zu konsultieren. Salbentherapien brachten keinen Erfolg. Mit 50 Jahren erfolgte eine Dauertherapie mit Metotrexat (wöchentlich mit 3-6 Tabletten). Resultat: Die Schuppenbilldung ging stark, auf ein erträglichen Umfang zurück, keine Gelenkprobleme mehr, kaum Juckreiz. Magen-beschwerden nahmen zu. Mit 74 Jahren Umstellung auf Fumaderm. Therapie erfolgte von anfangs 1 Tabl. täglich, auf 2 Tabl. wöchentlich im 79. Lebensjahr. Ergebnis: Auch heute im 80.Lebensjahr, vollkommen frei von bekannten Beschwerden durch die Psoriasis, bei wöchentlich 2 Tabl. Fumaderm. Danke
Norbert Wackrow , 30.11.2010
hilft nicht
Ich habe seit 10 Jahren eine Schuppenflechte und nehme Fumaderm seit einem Jahr. Es hat sich nichts gebessert - außer, dass ich bei der Höchsdosierung extreme Magenkrämpfe und Durchfall bekomme.
Sandra , 18.04.2011
Fumaderm Initial hilft mir sehr gut!
Ich leider an einer Pso.Vulg.mit Bläschenenbildung unter den Füßen und an den Handinnenflächen. Nehme nun seit fast 2 Jahren Fumaderm initial und habe nur noch kleine "Felder" mit Bläschen. Eine Umstellung auf Fumaderm klappt bei mir leider nicht, da ich schwere gastritische Nebenwirkungen hatte. Aber "nur" die Inital-Tabl. hat schon Wirkung bei mir, da mein Stoffwechsel anscheinend sehr aktiv ist. Ich bin so was von glücklich, dass mein Doc mir dieses Medikament verschrieben und damot geholfen hat!
Gabi , 29.08.2011

Kommentar schreiben

kleiner | größer

busy
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 09. Mai 2009 um 11:30 Uhr