Secukinumab – neuer Wirkstoff für mehrere Krankheiten

Spritze und Lösung

Drei sehr unterschiedliche Krankheiten – Schuppenflechte, Uveitis und Arthritis – könnten eines Tages mit dem Wirkstoff Secukinumab  behandelt werden – einem menschlichen Antikörper. Das zeigt eine Studie mit 60 Patienten.

Getestet wurde ein Antikörper namens AIN457 oder auch Secukinumab. Er erwies sich als sicher und effektiv in der Behandlung diverser Entzündungsanzeichen.

Die meisten Menschen kennen typische Rötungen, Schwellungen und Schmerzen, mit denen der Körper auf Infektionen und Verletzungen reagiert. Bei manchen Menschen aber reagiert der Körper auf eigene Zellen mit einer Entzündung. Dann wird Gewebe angegriffen und es kommt zu einer Vielzahl von Autoimmunerkrankungen. Geschwollene Gelenke an Händen und Füßen, Rheumatoide Arthritis, die Augenentzündung Uveitis und Hautkrankheiten wie die Schuppenflechte (Psoriasis) haben eine autoimmune Komponente.

Nach der Behandlung mit dem Wirkstoff Secukinumab zeigte sich in allen drei Patientengruppen eine Verbesserung: Diejenigen mit einer Schuppenflechte bemerkten, dass die Schuppung der Psoriasis-Stellen nachließ. Ihr Körper produzierte weniger Entzündungsproteine. Bei den Patienten mit einer Rheumatoiden Arthritis wurde die Schwellung der Gelenke geringer. Die Patienten mit einer Uveitis schließlich hatten weniger entzündete Augen und eine geringfügige Verbesserung der Sehkraft.

Die in dieser Studie gewonnenen Daten sollen eine Grundlage für weitere Versuche sein, um entzündliche Erkrankungen vielleicht einmal mit Secukinumab behandeln zu können.

Der Wirkstoff ist in den Laboren der Firma Novartis zu Hause und wird als Infusion verabreicht. Er wird auch für den Einsatz gegen Morbus Crohn getestet. Die Zulassung für den Psoriasis-Bereich soll im Jahr 2013 beantragt werden.

Secukinumab wird ein Biologic einer neuen Generation. Es hemmt die Wirkung vom Protein Interleukin-17 – einem Zytokin, das die Entzündung anfeuert.

Quelle:
– „Effects of AIN457, a Fully Human Antibody to Interleukin-17A, on Psoriasis, Rheumatoid Arthritis, and Uveitis“ von W. Hueber et.al. in: Science Translational Medicine, 06.10.2010
– Herstellerinformationen
Foto: Alexander Maier – Fotolia.com

Bildquellen

  • Spritze und Lösung: Phimak / Fotolia.com
Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*