Cosentyx für Behandlung der Psoriasis arthritis zugelassen

Cosentyx

Das Medikament Cosentyx® kann nun auch zur Behandlung der Schuppenflechtenarthritis eingesetzt werden. Die Europäische Kommission hat die Zulassung dafür erteilt – ebenso wie für die Behandlung vom Morbus Bechterew (Spondylitis Ankylosans).

Cosentyx® ist seit einigen Monaten zur Behandlung der Psoriasis zugelassen und auf dem Markt.

Der Hersteller Novartis verweist in seiner Mitteilung zur jüngsten Zulassung auf eine Studie, in der bei 84 Prozent der Patienten mit Psoriasis arthritis die Gelenkzerstörung aufgehalten worden sei. Erste Erfolge in der Behandlung hätten sich nach ein bis drei Wochen gezeigt. Sie hätten auch nach zwei Jahren noch angehalten.

Andere Dosis als bei Psoriasis-Behandlung

Laut Zulassung wird Cosentyx® bei Psoriasis arthritis in der Dosierung von 150 mg in den ersten vier Wochen wöchentlich gespritzt. Danach geht es einmal im Monat weiter.

Wer neben der Psoriasis arthritis noch eine mittelschwere bis schwere Schuppenflechte hat oder auf TNF-alpha-Blocker nicht reagiert, kann die doppelte Dosis nehmen: Dann sind 300 mg pro Anwendung möglich – die bislang bei Psoriasis ohnehin übliche Dosis.

In unserem Forum berichten Betroffene seit einiger Zeit von ihren Erfahrungen mit Cosentyx® – bislang natürlich vor allem bei Schuppenflechte.

Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*