Vitamin D3 und Kortison aus einer Tube

Der „gemeine Psoriatiker“ wird vom Hautarzt gern mit Rezepten für Vitamin-D3-Salben oder Kortison-Salben nach Hause geschickt. Nun reicht ein Rezept: Schering hat ein Kombinationspräparat herausgebracht.

Ein Gramm der Psorcutan beta genannten Salbe enthält 50 Mikrogramm Calcipotriol (Vitamin D3) und 0,5 Milligram Betamethason (Kortison).

„Kortison wirkt schnell“, so Dr. Klaus Fritz aus Landau. Er weiß aber auch: Länger angewendet, stellen sich Nebenwirkungen wie eine Hautverdünnung ein. Die erscheinungsfreie Zeit ist nach Kortison jedoch kürzer als nach Vitamin D3.

Bislang wurden viele Patienten zur Kombination angehalten – entweder morgens das eine, abends das andere Präparat oder vier Tage dies, drei Tage das.

Mit einem neuen Verfahren schafft es Schering, beide Wirkstoffe zu vereinen. Nur einmal täglich aufgetragen, soll rasch eine Besserung eintreten. Nach zwei bis vier Wochen sollen die Patienten dann nur noch die Vitamin-D3-Salbe nehmen.

Psorcutan Beta ist in zwei Studien an insgesamt fast 2.000 Patienten erprobt worden. Professor Ulrich Mrowietz von der Uniklinik Kiel bestätigt: „Das neue Präparat ist einer Behandlung mit nur einem der Wirkstoffe deutlich überlegen.“ Zudem verringern sich die Nebenwirkungen bei der Anwendung von reiner Vitamin-D3-Salbe von 19 Prozent auf 9,9 Prozent bei der Anwendung der Kombi-Salbe.

Claudia Liebram

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*