Pflegeserie speziell gegen Rötungen im Gesicht

EucerinDie diversen Produkte aus der Eucerin-Serie dürfte jeder, der in der Apotheke nach einer Pflegecreme suchte, gefunden haben. Jetzt gibt es in einer neuen Serie drei neue Produkte: eine Tagespflege, eine Nachtpflege und einen kaschierenden Cremestift.

Neben dem eigentlichen Zweck – dem Kaschieren von Rötungen – sollen die Produkte auch die Haut beruhigen. Klinische Studien gab es für Rosacea, Couperose und allgemeinen Hautrötungen. Dort war der Zustand der Haut nach vier Wochen verbessert, berichtet die Firma Beiersdorf.

Die Eucerin Kaschierende Tagespflege hat einen Lichtschutzfaktor 15 „eingebaut“. Sie spendet Feuchtigkeit. Enthalten sind Licochalcone mit aktiven Feuchtigkeitsspendern. „Spezielle Grün-Pigmente sorgen für einen gleichmäßigen Hautton“, so Beiersdorf.

Einzelne Rötungen sollen mit dem Eucerin Kaschierenden Cremestift mit Schwamm-Applikator (ein klasse Wort!) ganz gezielt abgedeckt werden können. Auch hier sind die Grün-Pigmente und Licochalcone vorhanden.

Die Eucerin Kaschierende Nachtpflege soll irritierte Haut über Nacht regenerieren und sie mit Feuchtigkeit versorgen. Neben dem bereits erwähnten Licochalcone kommen Glycerin und Panthenol zum Einsatz.

Alle drei Produkte sind parfümfrei und nicht komedogen.

Weil manche Psoriatiker im Gesicht kleine Stellen haben, die sie gern abdecken würden, könnte diese Pflegeserie einen Versuch wert sein. In einem Brief ans Psoriasis-Netz schreibt die Firma: „Grundsätzlich können alle Produkte auch bei Psoriasis angewendet werden.“

Preise

Je nach Apotheke kosten die Produkte etwa:

  • Kaschierender Cremestift: 13 Euro
  • Kaschierende Tagespflege: 16 Euro (50 ml)
  • Kaschierende Nachtpflege: 18 Euro (50 ml)

Was ist Licochalcone?

Licochalcone ist der Hauptinhaltsstoff des Extraktes des chinesischen Sußholzes (INCI: Glycyrrhiza Inflata Extract). Licochalcone hemmt in verschiedenen Hautzellen die Ausschüttung von Entzündungsmediatoren und besitzt somit entientzündliche Eigenschaften.

Quelle: Beiersdorf

3 Kommentare

  1. Hautrötungen sind echt teuer
    Ich finde es echt toll, daß es so viele Pflegeprodukte gibt die es einem Rosaceaner ermöglichen sollen seinen Alltag zu ertragen “ 16 Euro für ca 50ml “ ist verdammt teuer .Einem Hartz 4 Empfänger stehen ca 15,55 Euro im Monat zur Deckung seines Bedarfes an Pflegeprodukten zur Verfügung (man spricht bei dieser Maßnahme von Gesundheitspflege).Menschen die von einem chronischen Krankheitsbild betroffen sind , haben nicht nur das Vergnügen ihre Aktivitäten des täglichen Lebens darauf zu beziehen die Symptomatik ihres Krankheitsbildes bzw. den chronischen Verlauf positiv zu beeinflussen sondern nein, es wird einem auch noch zugemutet sich täglich damit auseinander zu setzen am Rande des Existenzminimums zu leben oder sagen wir mal besser zu rechnen. Hallo liebe Hersteller sämtlicher Pflegeprodukte,habt ihr nicht Lust??? mal eine Pflegeserie zu produzieren,welche es dem chronisch Kranken Hartz4-Empfänger ermöglicht sich von dieser in seinen Alltag begleiten zu lassen. Die ohnehin schon stark reduzierte Qualität des Lebens, mit der sich ein chronisch Kranker am Rande des Existenzminimums abfinden muß, wird bei den hier oben angebotenen Produkten leider nicht berücksichtigt. MFG Hellboy

  2. @Hellboy,ich kann Ihnen nur zustimmen, aber ich denke, das interessiert die Hersteller nur wenig.Es geht immer um Profit. Ich selbst leide unter Rosacea, bin absouluter Geringverdiener auf Hartz 4 Niveau und auch so ein Abhängiger, der die teuren Produkte kaufen muss aber kaum kann.Ein preiswertes Produkt würde villeicht Tausende neue Abnehmer finden.Freundliche Grüße

  3. Hi,
    ich hätte da einen Tipp. Bei dm gibt es von alverde Naturkosmetik, die Antirötung Grundierung. Kostet keine 5,00 Euro. Ich vertrage sie gut,im Gegensatz zu den herkömmlichen Kosmetika.
    Mandelöl und Sheabutter sind drin.

    Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*