Rote-Hand-Brief für Fumaderm
Dimethylfumarat (Fumaderm)

Rote-Hand-Brief wegen Nebenwirkungen von Fumaderm

26. Juni 2013 2
In den nächsten Tagen bekommt es jeder Arzt landauf landab schriftlich: Beim Wirkstoff Dimethylfumarat (enthalten z.B. in Fumaderm®) ist Vorsicht geboten – und zwar, wenn die Zahl der Lymphozyten extrem abnimmt. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft verschickt einen so genannten Rote-Hand-Brief an alle Ärzte.