Umwelt-Apotheker und die Haut

Mineral- und Schadstoff-Analyse aus den Haaren

Ob blond, ob braun – es trifft alle Frauen, und alle Männer ebenso: Unser Stoffwechsel "versickert" nicht einfach in uns und in Kläranlagen, sondern wird auch in unserem Haar sichtbar. Fehlen Spurenelemente oder Mineralstoffe, sind zu viele Schwermetalle in und um uns, so finden wir selbst das nur schwer heraus. Es gibt jedoch Apotheken und Apotheker, die haben sich auf eben jene Erkennung von Mängeln spezialisiert und in der Arbeitsgemeinschaft der Umwelt-Apotheker, ansässig in Erlangen, zusammengeschlossen.

Interessant: Zu wenig Vitamine halten wir länger aus als zu wenige Mineralstoffe oder Spurenelemente. Obendrein blockieren Schwermetalle biologische Vorgänge. Was folgt, sind "Befindlichkeitsstörungen", und daraus können ernsthafte Erkrankungen werden.

Im Haar werden so auch Hautkrankheiten sichtbar.

Symptom zeigt Mangel an… … oder Überschuss an…
raue Haut Eisen  
trockene Haut Kalium  
Allergien Molybdän Nickel
Hautentzündungen, schlechte Wundheilung Zink, Kupfer  
Haarausfall Zink, Kupfer Arsen und Quecksilber
Ekzeme Zink Nickel
brüchige Nägel Calcium  
blasse Haut Kupfer, Eisen Blei

Wie wird untersucht?

Für eine Analyse können Kopfhaar, Schamhaar und Fingernägel genutzt werden. Die Haare dürfen nicht gefärbt, gebleicht oder frisch getönt sein. Eine Dauerwelle eignet sich ebensowenig wie Haare, die mit "Stärkungsmittel" behandelt wurden. Der Apotheker braucht mehr als nur zwei, drei Strähnen. Deshalb sollte man ihm lieber vertrauen und ihn die paar Haare abschneiden lassen. Benötigt werden drei Zentimeter lange Strähnen, von der Kopfhaut an gemessen. Am besten eignen sich Haare vom Hinterkopf. Wer eine Glatze trägt, wird wohl um Schamhaare oder Nägel nicht herumkommen.

Die Untersuchung ist keineswegs kostenlos. Wer jedoch schon immer wissen wollte, was ihm fehlt, bevor er sinnlos Unmengen von Mineral-Brausetabletten auflöst, sollte sich beraten lassen. Die nächste Umwelt-Apotheke ist unter Telefon 09131/992041 oder Fax 09131/992091 zu erfahren. (cl)

Weitersurfen

E-Mail: aau@odn.de

Internet: http://www.umwelt-apotheker.de