Was Du über Schuppenflechte wissen solltest

Bist du zwischen 13 und 18 Jahre alt? Dann ist das hier Deine Seite!

Psoriasis-Kids – Jugendliche

Angi und SvenHallo, wir sind Angi und Sven!

Wir finden es beide schrecklich, eine Krankheit zu haben, die jeder sieht. Völlig geschockt waren wir, als uns der Arzt gesagt hat, dass sie vermutlich nie wieder verschwindet. Aber sollen wir uns davon fertigmachen lassen? Nein!

Es gibt wirklich Leute, bei denen die Schuppenflechte später wieder zurückgeht. Andere haben sie zwar ein Leben lang, aber sie bleibt klein und harmlos. Bei uns selbst gibt es immer wieder Zeiten, in denen wir unsere Psoriasis fast völlig vergessen haben. Sie ist dann monatelang einfach weg.

Wir wollen dir berichten, wie wir gelernt haben, mit unserer Psoriasis zu leben. Aber erwarte keine Wunder! Es hat lange gedauert, bis wir nicht mehr so verzweifelt waren. Jetzt verstecken wir uns jedenfalls nicht mehr!

Viele in deinem Alter sind verzweifelt, wenn sie Schuppenflechte haben. Da ist niemand, mit dem man darüber reden kann. Selbst mit den Eltern fällt es schwer. Psoriasis-Kids will dir helfen, besser mit deiner Krankheit klar zu kommen. In unserem Forum „U25“ triffst du Jugendliche, denen es ebenso ergeht wie dir. Vieles, was dich an deiner Psoriasis stört, kennen die anderen auch. Frage sie, wie sie damit umgehen und erzähle ihnen von dir! So könnt Ihr euch gegenseitig helfen und Mut machen.

Eines können wir leider nicht: Du wirst hier nicht das Wundermittel finden, durch das deine Schuppenflechte für immer verschwindet. Das gibt es nämlich (noch) nicht. Die meisten Menschen mit Psoriasis haben es geschafft, ein ganz normales Leben zu führen. Es ist ein langer Weg, bis man selbstbewusst mit seiner Hautkrankheit umgehen kann. Niemanden ist es leicht gefallen. Alle mussten lernen, sehr geduldig zu sein. Mit sich selbst und den Menschen um sie herum.

Hier sollst du dich über deine Krankheit informieren können. Nur wenn du Bescheid weißt, hast du eine Chance, damit selbstsicher umzugehen. Du kannst mit deinen Eltern oder dem Arzt über Therapien reden. Wenn dann eine Behandlung nicht anschlägt, wirst du nicht gleich zusammenbrechen. Wenn du völlig am Boden bist, hole dir Hilfe von Profis, z.B. Jugendpsychologen oder Beratungsstellen. Am schwierigsten wird es werden, Gleichaltrigen zu erklären, was mit dir los ist. Und dann die Liebe und später der Sex: Du hast panische Angst davor, was passiert, wenn deine Stellen entdeckt werden. Versuche nicht, deine Schuppenflechte beständig vor den anderen zu verstecken. Du bist nicht Schuld an deiner Hautkrankheit und Psoriasis ist nicht ansteckend.

Angi und SvenAngriff ist die beste Verteidigung: Sehen die anderen alle so perfekt aus, wie Models oder Pop-Stars? Die meisten deines Alters haben irgendetwas: Sie tragen eine Brille oder haben Aknepickel, andere leiden an Asthma oder Neurodermitis. Oder sie dürfen nicht alles essen, wegen einer Allergie. Manche sind zu dick, andere zu dünn. Sind sie deshalb schlechtere Menschen? Blöd, dass alle immer nur nach dem Äußeren gehen! Lass es dir nicht gefallen, dass andere dich wegen der Hautstellen ärgern. Eine Krankheit kann überhaupt nie peinlich sein, weil niemand dafür kann.

Wenn dich jemand wegen deiner Psoriasis anspricht, erkläre sie ihm. Versuche nicht, die Stellen krampfhaft zu verbergen. Das macht dich bloß unsicher. Anderen fällt es dann leichter, dich damit aufzuziehen. Übe vorher, was du antwortest, wenn dich jemand darauf anspricht. Zum Beispiel so: „Die Krankheit heißt ,Psoriasis?.“ (Betonung auf dem ersten i). „Keine Angst, sie ist nicht ansteckend, sondern vererbt. Manchmal juckt es so stark, dass ich mich ständig kratzen muss. Ich finde auch, dass sie nicht schön aussieht! Aber wer ist schon perfekt? Auch andere haben Krankheiten. Es kommt auf den Charakter an und nicht darauf, wie jemand aussieht. Die Psoriasis wird mich jedenfalls nicht davon abhalten, das zu machen, was ich mir vorgenommen habe!“

Wer mit dir befreundet sein will, muss bereit sein, dir nicht nur auf die Haut zu starren! Du bist in einem Alter, in dem viele geärgert oder sogar gemobbt werden, nur weil sie „anders“ sind. Sei wählerisch, mit wem du dich anfreundest. Du musst nicht von allen gemocht werden. Außenseiter haben es überall schwer. Hilf nur denen, die dich auch im Alltag respektieren. Wer von dir etwas will, sollte keine dummen Sprüche über deine Hautkrankheit machen.

Lass dich nicht verrückt machen: Die Psoriasis verlangt, dass du dich um sie kümmerst. Das kostet manchmal viel Zeit. Aber plane auch Zeit ein für andere Dinge, die dich interessieren. Du kannst fast alles mit dieser Krankheit machen. Berühmte Schauspieler, Sänger, Politiker und selbst Models hatten Schuppenflechte – und einen guten Maskenbildner.

Es bleiben so viele Fragen: Wie soll man damit Freunde finden? Wer liebt jemanden, der solche auffälligen Stellen hat und was ist mit Sex? Wie reagieren, wenn andere einen anstarren? Was müssen wir tun, damit die Psoriasis möglichst lange verschwindet? Sind Tatoos und Piercing erlaubt?

Vielleicht können uns gegenseitig einige dieser Fragen beantworten, wenn wir im Forum „U25“ berichten, wie wir damit umgegangen sind.

Bildquellen

  • Angi und Sven: Zeichnung: Wanda Höpfner
  • Angi und Sven: Zeichnung: Wanda Höpfner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*