Wie Du gegen Deine Verzweiflung ankommst

Du bist zwischen 13 und 18, hast Schuppenflechte und denkst „Ich bin völlig verzweifelt! Mein Leben hat überhaupt keinen Sinn mehr!“? Wir sind älter und sagen: Es hat einen Sinn, definitiv! Lies, was wir Dir dazu sagen können:

Angi und SvenJeder, der Psoriasis hat, hat immer wieder Phasen, in denen er völlig verzweifelt ist. Die Psoriasis, so meint man, zerstört einem das ganze Leben. 10 Prozent aller Schuppis haben schon an Selbstmord gedacht. Wen wundert es, wenn man sieht, wie schwer einige betroffen sind!

Verzweiflung ist ein schlechter Ratgeber. Besser ist es, du wendest dich mit deinem Kummer an Menschen, die du kennst und denen du vertraust: Eltern, Geschwister, Freunde, Kollegen, vielleicht auch ein netter Lehrer oder Sozialarbeiter. Gerade, wenn es dir am schlechtesten geht, solltest du dich nicht zurückziehen. Wer dich gut kennt, weiß auch von deinen Stärken und Träumen. Rufe sie an: „Ich wollte mich mal bei dir aussprechen. Hast du Zeit, mir zuzuhören?“. Überwinde dich und bitte um Hilfe!

Wenn du nicht weißt, wer dir helfen könnte, hole dir unbedingt Hilfe von außen: Das ist normalerweise ein Psychologe. Hier im Psoriasis-Netz kannst du nachlesen, wie man die Krankenkasse dazu bringt, dir psychologische Hilfe zu bezahlen. Lass dir nicht einreden, dass nur „Verrückte“ zum Seelendoktor gehen. Unsinn: Das Leben ist auch schwer genug für „Normale“ und für Menschen, die nicht unter ihrer Krankheit leiden. Früher ging man zu den alten und weisen Menschen im Ort. Die hatten so viel Lebenserfahrung, dass sie einem weiterhelfen konnten. Heute hat der Psychologe diese Rolle übernommen. Das sind Fachleute, die lange Jahre ausgebildet wurden und die wissen, mit welchen Problemen sich Menschen heutzutage herumschlagen müssen. Mit den Psychologen ist es wie mit den Ärzten. Manchmal muss man erst einige ausprobieren, bis man denjenigen gefunden hat, dem man vertraut. Nur nicht aufgeben!

Hilfe holen ist immer besser, als zu Hause depressiv herum zu sitzen und zu verzweifeln. Wenn du glaubst, dass dein Leben wegen der Psoriasis keinen Sinn mehr hat, solltest du dir ebenfalls Hilfe holen – zum Beispiel unter www.Neuhland.de oder www.agj-Freiburg.de.

Unter Das-Beratungsnetz.de gibt es ein Beratungsprotokoll für selbstmordgefährdete Jugendliche.

Bedenke: Du hast n u r dieses eine Leben. Wenn du es vorzeitig selbst beendest, kann dich niemand daran hindern. Aber damit ist diese einmalige Chance weg, das Leben zu erleben und selbst daraus etwas zu machen. Alles wird genauso wie v o r deiner Geburt. Erinnerst du dich? Nein? Siehst du, genauso wird es sein – das Nichts!

Es wird dir niemand den mühsamen Weg abnehmen können, deine Krankheit zu ertragen und zu behandeln. Es gibt kein Wundermittel (auch wenn einige das behaupten!). Aber es gibt immer wieder Hoffnungen, z.B. auf neue Therapien. Bleibe dran, werde Experten in eigener Sache und gib dich nicht auf!

Bildquellen

  • Angi und Sven: Zeichnung: Wanda Höpfner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*