Erfolg mit zwei einfachen Mitteln

Frank hat mit zwei einfachen Hautpflege-Mitteln gute Erfahrungen gemacht und will seine Pflege-Tipps weitergeben. Der Erfahrungsbericht eines Betroffenen.

Ich heiße Frank, komme aus Essen und bin 35 Jahre alt.

Ich möchte nur meine Behandlungs-Methode (bei wirklich sehr leichter PSO) vorstellen, in der Hoffnung, dass auch vielleicht andere davon profitieren. Muß aber auch dazu sagen, dass es wohl keine richtige PSO ist, sondern „nur“ eine schuppenflechten-artige Hauterscheinung, die mir und auch anderen manchmal unangenehm auffiel. Und das vorallem, logisch, wie sollte es anders sein, im Gesicht.

Nun zu den Mitteln die mir geholfen haben.

  • Bübchen Heil- und Wundsalbe
  • Eurea Harnstoff-Salbe 10 % (nicht Lotion 5 %)

Die Bübchen Salbe (ca. in Bohnengröße) erst in den Händen (nur obere hälfte der Finger) verreiben und dann ins Gesicht (oder halt betroffene Stelle) streichen (nicht wie wild reiben). Entweder von oben nach unten, oder von der Gesichtsmitte jeweil nach aussen. Und nicht zuviel von der Salbe verwenden.

Sofort im Anschluss die gleiche Menge an Eurea Harnstoffsalbe in derselben Weise auftragen. Auch hier nicht einreiben, sondern leicht einstreichen.

Wie und in welcher Weise diese Kombination wirkt, kann ich leider nicht sagen. Oder ob es bei allen und jeder Form von PSO hilft, weiß ich leider auch nicht. Aber da beides wirklich ungefährliche und unbedenkliche Mittel sind, braucht niemand Angst vor einer falschen Medikation haben (meine Meinung, ich bin kein Doc).

Ich wünsche allen PSO-Betroffenen gute Besserung und gutes Gelingen und drücke Euch die Daumen.

Bis dahin.

Frank (35)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*