Empfindliche Haut im Winter nicht zu heiß waschen

In der kalten Jahreszeit sollten Menschen mit empfindlicher Haut oder Schuppenflechte sich nicht zu heiß waschen. Ideal seien Wassertemperaturen zwischen 32 und 35 Grad, berichtet die Zeitschrift „PSO Magazin“, die vom Deutschen Psoriasis Bund herausgegeben wird.

Psoriasis ist der wissenschaftliche Fachbegriff für Schuppenflechte.

Statt lange Zeit unter der Dusche oder in der Badewanne zu verweilen, seien für Betroffene ein kurzer Kontakt mit Wasser und das anschließende Einkuscheln in warme Decken viel hautfreundlicher, so die Zeitschrift. Generell sei einfaches Waschen besser – wer dennoch täglich dusche oder bade, sollte sich danach wenigstens eincremen.

Ölbäder für trockene Haut hätten zwar eine pflegende Wirkung, entfalteten sich aber nur dann, wenn die Haut nicht mit einem Handtuch abgetrocknet werde, heißt es weiter. Duschcremes und -öle seien erst bei einem Lipidgehalt von mehr als 30 Prozent wirksam.

Quelle: dpa-Meldungd vom 08. Januar 2002

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*