Tipps gegen den Juckreiz bei Schuppenflechte

Psoriasis-Stelle

Viele Psoriatiker können ein Lied davon singen: Die Stellen jucken zuweilen furchtbar. Nur selten ist es möglich, diesen Juckreiz mit bestimmten Mitteln zu lindern. Häufig kratzen die Betroffenen dennoch an den Körperstellen und verschlimmern den Juckreiz damit.

Wichtig ist, dass die Fingernägel kurz und sauber sind, um tiefere Verletzungen und weitere Entzündungen zu vermeiden. Besser als Kratzen ist aber, die Nägel nur auf die betroffenen Stellen zu drücken.

Hilfreich gegen den Juckreiz ist vor allem ein Kühlen der Körperstellen. Quarkkompressen können Anwendung finden – aber nur, wenn die Haut nicht zu sehr entzündet ist. Ansonsten kann diese Entzündung eher noch gefördert werden.

Gelkompressen, die für einige Zeit in den Kühlschrank oder in den Froster gelegt wurden, sind die bessere Alternative. Sie sollten aber nur getrennt von der Haut mit einem Waschlappen angewendet werden.

Die alternative Medizin bietet einige Mittel, die auf einer Milch-Öl-Basis aufgebaut sind, die ebenfalls den Juckreiz lindern sollen. Vor allem Mittel auf Olivenölbasis und mit Aloe Vera werden hier angeboten.

Es gibt aber auch rein pflanzliche Mittel, die ursprünglich für Kinder hergestellt wurden, die sehr gut helfen und den Juckreiz zusätzlich durch ein leichtes Gefühl der Kühlung lindern. Hier sind besonders die Mittel mit Harnstoff (Urea) zu nennen, dessen Anteil aber gerade bei Kindern nicht über fünf Prozent liegen darf. Arnica wird ebenfalls häufig zur Linderung von Juckreiz eingesetzt – wie auch Glycerol.

Wer mit eigenen Mitteln gar nicht mehr weiterkommt und den Juckreiz nicht ausreichend bekämpfen kann, oder wer auf neue Ratschläge bauen möchte, der kann sich in der Juckreiz-Ambulanz der Uniklinik Münster Rat holen. Hier wird Betroffenen nach Möglichkeit sofort geholfen, sie werden aber auch auf längere Zeit begleitet. Die Kontaktaufnahme ist möglich unter

Juckreizsprechstunde der Hautklinik
Abteilung Klinische Neurodermatologie
Universitätsklinikum Münster
Von-Esmarch-Straße 58
48149 Münster
Tel.: (0251) 8356501

Internet: www.juckreiz-informationen.de

F.T.

Über diesen Artikel können Sie mit anderen Menschen in unserem Forum diskutieren. Nur Mut!

Bildquellen

  • Psoriasis-Stelle: Quayside / iStockphoto.com

6 Kommentare

  1. Mittel gegen Juckreiz bzw. zur Verbesserung der Psoriasis
    Bei meiner Psoriasis haben mir bisher Zinktabletten aus der Apotheke geholfen. Die Psoriasis geht nicht endgültig weg, aber der Juckreiz wird dadurch gemildert. Mein Hautarzt meint zwar, dass das nicht sein kann. Aber um ehrlich zu sein, selbst wenn es der Placeboeffekt ist, kann ich nur empfehlen Zinktabletten in hoher Dosierung auszuprobieren.

  2. Peressigsäure / Alkohol + Lavendelöl Pflegecreme gegen Juckreiz
    Es hilft folgende Kombination schon sehr schnell:
    [b]1)[/b] desinfizieren mit Peressigsäure / Alkohol Pro
    [b]2)[/b] Pflegecreme mit Lavendelöl auftragen (z.B. Marleen)
    Das bringt die Entzündung weg und der saure pH-Wert wird stabilisiert, auf jeden Fall kein Jucken mehr und Schuppen sind nach einigen Tagen auch weg!

  3. ich habe durch Zufall bei ALDI im Sonderposten von Mildeen-med Sole Tinktur mit Urea(30&#xig;e Natursole} und 8 prozentige Natursole Salbe gefunden ,seid dem habe ich etwas Ruhe und die Stellen heilen ab !

    Mit freundlichen Gruß

    A.Köhler

  4. Hallo. Ich leide seit Jahren an Psoriasis. Die letzten 3 Jahre hatte ich nichts. Jetzt kommt sie aber wieder durch und das mit voller Kraft am ganzen Körper. Wer kann mir in Hamburg einen guten Arzt oder evtl. eine Klinik nennen, die sich auf Psoriasis spezialisiert haben?? Ich dreh sonst noch durch!!!! Danke schon mal im voraus…..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*