Psoriasis juckt – und wie!

Juckreiz bei Psoriasis

„Eine Neurodermitis juckt, eine Schuppenflechte nicht“ – so haben es jahrzehntelang angehende Hautärzte im Studium gelernt. Schon länger ist klar, dass diese Regel wissenschaftlich nicht haltbar ist. Dem Phänomen Juckreiz – medizinisch Pruritus genannt – gehen immer mehr Forscher nach.

Ein Problem ist dabei die gängige Messmethode für den Schweregrad einer Psoriasis: Meist wird der PASI-Wert ermittelt – der Psoriasis Area Severity Index. Dafür werden Größe, Rötung, Dicke und Schuppung der Psoriasis-Stellen erfasst, nicht aber der Juckreiz. Dabei leiden 85 Prozent der Psoriatiker an Juckreiz, 77 Prozent sogar täglich. Für 80 Prozent der Schuppenflechte-Patienten war in einer Studie der Juckreiz sogar das störendste Symptom. Die Lebensqualität leidet, Betroffene haben Probleme beim Einschlafen oder fühlen sich stigmatisiert, weil sie  sich kratzen.

In Studien berichteten 45 Prozent der Patienten, dass ihre Psoriasis-Therapie am Juckreiz nichts änderte.

Dr. David Roblin und Dr. Ro Wickramasinghe aus Großbritannien hatten die Daten von 158 Patienten ausgewertet, die an einer Studie für eine neue Salbe teilnahmen und eine leichte bis mittelschwere Psoriasis aufwiesen. 68,8 Prozent der Studienteilnehmer litten an einem mittelschweren Juckreiz, 33,8 Prozent an schwerem Juckreiz. Das bestätigte bis dahin schon bekannte Zahlen, in denen von 70 Prozent mit einem mittelschweren Juckreiz ausgegangen worden war.

Unklar war aber, ob der Juckreiz stärker ist, wenn auch die Psoriasis stärker ist. Und genau das konnten die Forscher nicht bestätigen: Sie fanden keinen streng wissenschaftlichen Beweis dafür,  eine schwere Schuppenflechte mit einem stärkeren Juckreiz einhergeht. Für die Forscher ist vielmehr klar: Die Stärke des Juckreizes bei Psoriasis-Patienten ist unabhängig davon, wie schwer die Schuppenflechte ist. Und: Die gängigen Psoriasis-Medikamente wie Kortisonsalben oder Vitamin-D-Cremes richten sich gegen die Entzündung, nicht aber gegen den Juckreiz. Der ist aber für viele Betroffenen das quälendste Symptom, und so würden viele lieber zuerst den Juckreiz behandelt wissen.

Die Wirkung der gängigen Medikamente auf den Juckreiz aber ist bislang nicht in Studien berücksichtigt worden. Forscher und Ärzte müssten laut den Forschern mehr Aufmerksamkeit darauf legen, Therapien gegen den Juckreiz bei Psoriasis und anderen Hauterkrankungen zu entwickeln.

Bildquellen

  • Juckreiz: rainbow33 - Fotolia.com
Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

3 Kommentare

  1. dies stimme ich zu, es 2.36 Uhr und ich sitze hier und kann nicht schlafen, da der Juckreiz so schlimm ist. Wäre über glücklich wenn es aufhören würde.

  2. same shit here.
    seit 36 stunden schlaflos; unerträglicher juckreiz :/

    medikamentöse fortschritte die ich verschlafen habe gab es nicht oder? :/

    • Ich konnte lange Zeit Abhilfe durch eine homöopathische Behandlung, die von einer Allgemeinärztin mit Zusatzausbildung als Homöopathin durchgefürt wurde, bewirken. Ist jedoch langwierig. Meine Krankenkasse hat übrigens die Kosten getragen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*