Tomesa-Klinik hat Insolvenz angemeldet

Das Wichtigste zuerst: Die Klinik arbeitet inzwischen wieder. Dieser Artikel spiegelt den Sachstand vom 21. Dezember 2011 wider.

###

Die Tomesa-Klinik in Bad Salzschlirf hat Insolvenz angemeldet. Als Grund wird genannt, dass immer weniger Patienten Reha- und Kurmaßnahmen bewilligt bekommen. Kliniken, die psychosomatische Indikationen wie Burnout behandeln oder Anschlussheilbehandlungen nach orthopädischen Operationen durchführten, würden mehr Patienten haben. In der Dermatologie aber gäbe es keine Anschlussheilbehandlungen.

„Ursächlich für die Insolvenz sind die Gesundheitsreformen und die Tatsache, dass keine Einigung mit den Hausbanken bezüglich einer Saison-Überbrückungsfinanzierung erreicht wurde“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Zudem hätte es hohe Auflagen bei Brandschutzmaßnahmen, steigende Heizkosten, eine niedrige Belegung in den Wintermonaten und fehlende Investitionsreserven für Gebäudesanierungen gegeben.

67 Mitarbeiter sind betroffen.

Die verbundene aqualux Hotelgesellschaft mit 79 Arbeitnehmern muss aus rechtlichen Gründen ebenfalls Insolvenz anmelden, obwohl hier die Unternehmensentwicklung und -erwartung positiv ist.

„Die Tomesa-Klinik  und das Hotel aqualux werden mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters im vollen Umfang fortgeführt, damit die Sanierungsmaßnahmen fortgesetzt werden können“, erklärt Unternehmenschef Karl Schneider. In einem vorläufigen Insolvenzverfahren solle untersucht werden, ob Gründe für die Durchführung eines endgültigen Insolvenzverfahrens vorliegen. Die Sanierungsmöglichkeiten würden als günstig eingestuft. Bisher sei es in allen Fällen, die der Insolvenzverwalter betreut hat, gelungen, dass die Unternehmen fortgeführt werden konnte. Bezahlung der Löhne und Gehälter der Mitarbeiter bis zur endgültigen Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Frühjahr 2012 seien gesichert.

Wichtig: Die Nachricht heißt nicht, dass die Tomesa-Klinik ab sofort geschlossen ist. Nach den Weihnachtsferien wird der Betrieb am 4. Januar ganz normal weitergehen. Patienten, die bereits einen Termin für eine Reha haben, können und sollen diesen wahrnehmen. Auch neue Termine können vereinbart werden.

Die Nachrichten der hessenschau, in der über die Insolvenz berichtet wurde, gibt es leider nicht mehr zum Nachgucken. Ab Minute 09:39 ging es um die Klinik. Auch das Internetportal Osthessen-News und ein Artikel in der Fuldauer Zeitung beschäftigten sich mit dem Thema. cl

Fotos der Klinik sind in unserer Bildergalerie zu sehen. In unserem Forum wird über das Thema in diesem Beitrag diskutiert.
Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

4 Kommentare

  1. in der Hoffnung das Entscheidungen der Verantwortlichen von Vernunft und Verantwortung getragen werden. Insbesonder wenn es um das “ Wohl“ und die Hoffnungen der vielen TK-Patienten geht. 18 Jahre Tomesa KLINIK und jetzt was???

  2. Hoffe nur, dass man auch mal an die Patienten denkt. Auch der Ort Bad Salzschlirf sollte die Klinik unterstützen. Man findet keine vergleichbare gute Behandlung in dieser Form wie Tomesa sie anbietet.
    Es werden viele Gelder verschwendet….also denkt auch an uns

  3. Ich bin am Boden zerstört.
    Das so eine gute Klinik insolvenz gehen muß.
    Die Tomesa Klink hat mir als erste Klinik bei meiner Psoriasis geholfen.
    Jahrelang hat es in meinem Körper nur geschoben. Ich dachte schon jetzt reicht es mir. Diese riesigen Bunker der anderen Kliniken haben mich ganz Krank gemacht.
    Erst das Freundliche und Kompetente zutun der Tomesa Klinik hat mir zuletz geholfen.
    Ich hoffe das sich noch ein Ausweg für die Klinik findet.
    Mit freundlichem Gruß
    R.D.

  4. Kann ich nur bestätigen: Nach einigen Aufenthalten am Toten Meer fand ich in der Tomesa Klinik eine viel bessere Behandlung und Regeneration als dort. Die kompetenten Ärzte und Mitarbeiter mit ihrer jahrelangen Erfahrung trugen wesentlich zu meiner Gesundung (Schuppenflechte)bei. Dieses Haus wird für mich immer die erste Wahl sein.
    Mit besten Grüßen
    Michael Reimann

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*