Rheuma-Forschung zum Anfassen am „Tag des Rheumakranken“

Warum starten Immunzellen scheinbar aus heiterem Himmel Angriffe auf körpereigene Gewebe? Welche Tricks gibt es, um den „Übeltätern“ auf die Spur zu kommen? Und vor allem: Welche Strategien haben Wissenschaftler um den zerstörerischen Zellen das Handwerk zu legen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt zahlreicher Experimente zum Mitmachen und Anschauen, die das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum (DRFZ), das Kompetenznetz Rheuma und Wissenschaftler des Nationalen Genomforschungsnetzes (NGFN) in der „Langen Nacht der Wissenschaften“ am 12. Juni präsentieren werden.

„Abenteuer Rheuma-Forschung: Neue Strategien im Kampf gegen die fatalen Selbstattacken des Körpers“ – unter diesem Motto öffnet das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum in Berlin im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaften“ und zum „Tag des Rheumakranken“ von 17 bis 1 Uhr seine Labortüren für alle Interessierten und Betroffenen.

Die Besucher haben in dieser Nacht im DRFZ die Möglichkeit, selbst Experimente durchzuführen, Immunzellen im Mikroskop zu beobachten, hochmoderne Biotechnologien wie die Zellsortierung kennen zu lernen und mit Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen. Außerdem werden neueste Therapieansätze mit körpereigenen Stammzellen und speziellen Immunzellen vorgestellt. Eine Methode zur Wiederherstellung von zerstörtem Gelenkknorpel das Tissue Engineering wird ebenfalls präsentiert. Dazu werden körpereigene Knorpelzellen in Form von dreidimensionalen, vorgeformten Transplantaten hergestellt, die dann wieder in die Gelenke transplantiert werden können.

Ärzte und Professoren der Berliner Rheumakliniken und natürlich auch Vertreter der Rheuma-Liga werden allen Patienten und Interessierten Rede und Antwort zu verschiedenen Diagnosen und Therapien stehen. Die Besucher haben die Gelegenheit, Ihre eigenen Gelenke mittels Ultraschall checken zu lassen und informative Vorträge von Experten zu hören. Zum Beispiel auch zu einem Thema, das jeden im Sommer betrifft: Zecken und was sie bewirken können….

Mit Cocktails an der Immuno-Bar können die Gäste den Tag des Rheumakranken und die Lange Nacht der Wissenschaften in einer entspannten Atmosphäre im Deutschen Rheuma-Forschungszentrum ausklingen lassen.

Das Deutsche Rheuma-Forschungszentrum (DRFZ) befindet sich auf dem Campus der Charité Mitte an der Schumannstraße 21/22.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*