Ärzte bieten Psoriasis-Therapie auf Teneriffa

Auf Teneriffa kann der Mensch nicht nur prima Urlaub machen, sondern gleich noch seine Schuppenflechte kurieren. Zwei Ärzte aus Deutschland haben dort eine Therapie etabliert: Sie behandeln mit Vulkansalz, Sonnenbestrahlung und Bädern im Atlantik.

Die Sonne wird vom Patienten sowohl am Strand als auch im Hochgebirge genossen. Letzteres umgibt den 3.718 Meter hohen Teide. Dazu kommen eine Psoriatiker-Diät, Entspannungsübungen, eine kosmetische und eine psychologische Beratung.

Ausgedacht haben sich das Programm die deutschen Hautärzte Birgit Farthmann-Schlesinger und Hans-Ulrich von Sobbe. Sie behandeln auch die Psoriatiker vor Ort.

Neben den Anwendungen soll noch genügend Zeit für Freizeitaktivitäten bleiben. Urlaubsdomizil ist das Hotel Playa Sur Tenerife direkt am hellen Natursandstrand von El Médano.

Im Sommer 2004 geht’s los. Ein richtig günstiger Urlaub wird das nicht, dafür aber ein langer: Die erste vierwöchige „VulkanSalz-Sonnen-Therapie“ vom 12. Juni bis 10. Juli 2004 wird zum „Einführungspreis“ von 1.918 Euro angeboten. Im Oktober ist die Therapie als Drei- oder Vierwochenreise ab 2.148 Euro zu haben.

Die Fakten

Webseite des Anbieters: www.DermaTen.de

Buchung über:
Teneriffa Touristik Service GmbH
Hartwicusstraße 3
22087 Hamburg

Telefon: 040/22716555
Fax: 040/22717187

E-Mail: info@tts-touristik.de

Quelle: Pressemitteilung des Anbieters

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*