Behandlung mit Naftalan in Kroatien

In der Nähe von Ivanic Grad in Kroatien wird aus einem Erdölfeld das Heilmittel Naftalan gewonnen. Damit werden auch die Schuppenflechte, die Psoriasis arthritis oder die Neurodermitis behandelt.

Naftalan ist dunkelbraun und es riecht, was bei einem Erdöl-Produkt nicht verwunderlich sein dürfte. Das örtliche Fachkrankenhaus für medizinische Rehabilitation bescheinigt dem Naftalan eine „wesentlich höhere Reinheit“ als beim gleichen Ölprodukt aus Baku (Aserbaidschan).

In Ivanic Grad wird in Naftalan bei 34 bis 36 °C gebadet. Danach wird das Öl abgeduscht. Im Laufe eines Tages kommt der Wirkstoff dann noch zwei Stunden lang in Form einer Creme auf die Haut. Das Ganze wiederholt sich an sechs Tagen pro Woche ganze drei Wochen lang.

Laut Fachkrankenhaus soll es

  • keine Rebound-Effekte geben – die Hautkrankheit soll dann nicht extrem schnell und schlimmer wieder zurückkommen
  • keine Haut-Atrophie auftreten – die Haut wird nicht dünner und damit durchlässiger
  • keine Streifen geben
  • keine Unterfunktion der Talg- und Schweißdrüsen geben

Die Besserung soll im Durchschnitt bis zu sieben Monaten anhalten.

Naftalan kann aber auch vor einer Bestrahlung, mit einer Iontophorese, mit Ultraschall oder mit Umschlägen aufgetragen werden.

In der Klinik werden auch rheumatische Erkrankungen wie die Psoriasis arthritis mit Naftalan behandelt.

Wer ohnehin in Kroatien Urlaub machen oder sich eine Kur gönnen möchte, kann also die Naftalan-Behandlung in seine Überlegungen einbeziehen. Eine Buchung ist direkt bei der Klinik möglich, ansonsten aber auch über Reisebüros.

Der Ort Ivanic Grad liegt 20 Minuten von Zagreb entfernt.

Ausführlich haben wir uns mit der Behandlungsmethode unter dem Titel „Naftalan – natürliche oder riskante Psoriasis-Therapie“ beschäftigt.

Über Claudia Liebram 279 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*