Ungewöhnlich: Rotlicht gegen Schuppenflechte

Eine neue Behandlung gegen Schuppenflechte (Psoriasis) testen jetzt Dermatologen an der Uniklinik Frankfurt. Sie spritzen Patienten eine Substanz, die die Haut lichtempfindlicher macht. 1 bis 2 Stunden später werden die erkrankten Hautflächen mit Rotlicht bestrahlt. Das hemmt das Wachstum entzündlicher Zellen – Schuppung und Rötungen gehen zurück. Die Methode soll hautschonender sein als bisherige Therapien mit UV-Licht, das Haut-Alterung und -Krebs fördern kann.

Quelle: Bild der Frau 25.05.98

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*