Zum Bestrahlen ohne Make-up

Viele Parfüms und Kosmetika enthalten Stoffe, die die Haut für das Sonnenlicht und für UV-Strahlen empfindlicher machen. Darauf weist das Apothekenmagazin „Gesundheit“ in Heft 06/2004 hin.

Einige pflanzliche Duftstoffe – wie die Öle von Bergamotte, Lavendel, Zitronen oder Zeder – erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut. Sie enthalten Psoralene – chemische Substanzen, die bei Hautkontakt und gleichzeitigem Einwirken der im Sonnenlicht enthaltenen langwelligen UV-A-Strahlen phototoxische Reaktionen auslösen.

Parfüm sollte im Sommer und vor dem Bestrahlen deshalb sparsam und nur im lichtgeschützten Bereich – beispielsweise hinter den Ohren – aufgetragen werden.

Internet-Tipp: http://www.GesundheitPro.de

Quellen: ddp und ots, Juni 2004

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*