Psoriasis unter Strom

Viel versprechende Ansätze, Psoriasiskranken zu helfen, kommen nicht nur aus der psychosomatischen Medizin. So hat das Forschungszentrum Karlsruhe zusammen mit der Universitäts-Hautklinik Mannheim eine neuartige Therapie entwickelt, die mit Interferenzstrom arbeitet. Die Wissenschaftler behandelten die Hände von Patienten, die an einer Sonderform der Schuppenflechte, der sogenannten Psoriasis palmaris, leiden, mit dem niederfrequenten, pulsierenden Wechselstrom. Bei einem großen Teil der Patienten bildeten sich die Hauterscheinungen zurück oder verschwanden ganz. Die Ergebnisse der Studie werden die Forscher im April im European Journal of Dermatology veröffentlichen. Die Elektrotherapie scheint die Teilungsaktivität der Hautzellen, die bei der Schuppenflechte gesteigert ist, zu normalisieren. Ihre Wirksamkeit bei anderen Psoriasis-Formen wird derzeit untersucht. Als klassische Therapie der Schuppenflechte gilt bislang vor allem die Behandlung mit Licht und mit Salben, die Vitamin D oder A enthalten. In schweren Fällen werden auch Immunsuppressiva gegeben – Substanzen, die die Körperabwehr herunterregulieren. Demgegenüber wird derzeit an vielen Hautkliniken versucht, das Immunsystem von Psoriasis-Patienten gegen die Krankheit zu aktivieren. Forscher versprechen sich viel von diesen neuen Immuntherapien. hiz

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 14. März 2000

1 Kommentar

  1. Wer heilt hat Recht 🙂
    Mir hilft es,

    meine Hände sind wie neu.
    Ich behandele meine Hände seit 10 Monaten, nichts juckt mehr und ich brauche fast keine Pflegecreme mehr. Nur am meinen Füssen dauert der Sturm noch an, wird aber auch immer besser 🙂

    Ich bleibe dabei, Interferenzstrom kann helfen.

    Wer heilt hat Recht auch wenn er nur Linderung verschaffen kann ohne die Leber zu belasten.

    Mir geht es von Tag zu Tag besser.

    Unbesehen der Risiken die auf mich warten finde ich Strombehandlung bisher besser als Arzt. Es funktioniert bei mir, ich bin nicht das Maß der Dinge.

    Probieren geht über studieren 🙂

    Ich gebe gerne Auskunft über meine Erfahrungen.

    Gruß!

    palmo

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*