Doktorfische zum Einnehmen

Die Hamburger „Leonardo Apotheke“ bietet den Garra rufa – „Knabberfisch“ als Pille an: einfach zwei Mal täglich im Munde zergehen lassen.

Natürlich nicht roh und nicht mit Gräten, sondern als kleine Kügelchen. Die Fische werden verrieben und verschüttelt und in homöopathischen Dosierungen angeboten. Die Idee dazu hatte der Hamburger Heilpraktiker Dietmar Brennecke.

Die Doktorfische werden als „Tierstoff“ homöopathisch verwertet in drei homöopathischen Potenzen (Verdünnungsgrade): Gara rufa C6, Gara rufa C 30 und Gara rufa C 200, nach den Regeln der homöopathischen Kunst (lege artis), in Kügelchenform (Gluboli).

  • Garra rufa C6 (zu 10,0) – zweimal täglich fünf Kügelchen (Globuli).
  • Garra rufa C 30 (zu 10,0) – zweimal in der Woche jeweils fünf Kügelchen.
  • Garra rufa C 200 (zu 10,0) – alle 14 Tage fünf Globuli

Das ist die eindeutig bequemere Alternative für alle, die daran glauben, dass die türkischen Fische mehr können, als nur Schuppen abzuknabbern. Wer meint, die Fischsubstanz selbst würde die Psoriasis heilen, muss sich nicht mehr der zeitaufwendigen und oft unangenehmen Knabberei in der Badewanne aussetzen. Keine Probleme mehr mit der artgerechten Tierhaltung oder der Hygiene. Einfach die Fischkügelchen im Munde zergehen lassen. „Die Kosten sind sehr gering. Es ist einen Versuch wert“, meint Dietmar Brennecke.

Wegen der hohen Potenzen schmecken sie sicherlich weniger nach Fisch als Lachsölkapseln. Die sollten wundergläubige Psoriatikern in den 80er Jahren in großen Mengen schlucken.

In der Homöopathie gilt der Grundsatz „Similia similibus curentur“, was so viel heißt wie „Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden“. Hinterhältig könnte man vermuten, dass also mit diesen Kügelchen die Schuppenflechte mit den ähnlichen Schuppentieren geheilt werden soll.

Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie Fischkügelchen und Fischstäbchen in Ihrem Haushalt getrennt aufbewahren!

Fakten

Hersteller

Leonardo Apotheke
Herrn Courth
Mittelweg 30
20148 Hamburg

Tel. 040/45 65 09
Fax 040/45 11 76
E-Mail: LeonardoApotheke@online.de
Internet: www.Leonardo-Apo.de

Heilpraktiker

Dietmar Brennecke
Mittelweg 25a
20148 Hamburg
Telefon und Fax: 040/44 84 51
E-Mail: info@dietmar-brennecke.de

Über Rolf Blaga 115 Artikel
Rolf Blaga hat bis 2012 als Studienrat in Berlin am Oberstufenzentrum Gesundheit unterrichtet. Seit 1993 ist er aktiv in der Psoriasis-Selbsthilfe tätig, sowohl regional im Psoriasis Forum Berlin als auch überregional in der Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft.

3 Kommentare

  1. doktorfische zum einnehmen
    Das ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe – zumindest für Pso-Patienten. Aber schaden tut es sicher auch nicht. Hat höchstens den Nutzen wie Lachsöl-Pillen… Wer zu viel Kohle hat – bitteschön.

  2. Wer so etwas einnimmt, dem ist wirklich im wahrsten Sinne des Wortes zu helfen! Es ist schon abenteuerlich, was Psoriasis-Patienten so alles an diversen angeblich hilfreichen Mittelchen angepriesen wird! Ein Diabeter – ein Diabetes ist ja auch eine chronische Erkrankung, die unter Umständen viele Probleme aufwirft – wird derartigen Unsinn nicht machen. Warum tun dies oft Patienten mit Psoriasis? Weil man die Schuppenflechte sieht und dies unangenehm ist?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*