Jump to content
  • Welcome

    Du hast Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis und eine Frage? Oder einen Tipp? Dann bist du hier richtig.psoriasis-netz-icon.png

tammas Blog

  • entries
    7
  • comments
    49
  • views
    6,306

Entries in this blog

tamma

mir wird es langsam echt zuviel....

was für ein schietiges Jahr!!!

Laufend passiert irgendwas, nie kommen wir mal zur Ruhe.

Anfang des Jahres begann unsere Großbaustelle - energetische Altbausanierung. Das hieß, wir haben zu viert 7 Wochen lang ohne Fußboden gelebt, sind auf den Balken balanciert, haben Tag und Nacht geschuftet und gewerkelt. Anschließend geputzt und umgeräumt. Sehr anstrengend das Ganze. Einige Arbeiten konnten wir nicht abschließen, weil mein Mann erstmal dienstlich für ein paar Wochen weg musste. Danach hatte er noch 2 Wochen Motorradurlaub geplant und dann sollte der Rest erfolgen.

Tja, die Dienstreise ging ja noch reibungslos über die Bühne, aber dann sein geplanter Urlaub. Am zweiten Tag nach seiner Abfahrt kam der Anruf - "ich bin gestürzt, Schulter kaputt, ich bin im Val D'Isere, hol mich und das Moped ab!" Tamma macht - tamma besorgte sich einen Anhänger, einen Babysitter und düste nach Frankreich um den Verletzten abzuholen. Wieder zuhause, ging es dann richtig los. 7 Wochen dauerte die Diagnostik, bis klar war - Schulterblatt zertrümmert. Umbau fertig machen ging nicht.

So ganz nebenbei hatte ich noch meine eigene "Baustelle". Ich war schon ein paar Jahre auf der Suche nach einer Teilzeitarbeit, möglichst in meinem Bereich, nichts gefunden. Im Februar hatte ich dann wieder mal auf eine Anzeige geantwortet, da ich aber fast 8 Wochen nicht von denen gehört hatte, eigentlich schon abgehakt. Grade als mein Mann im Frühjahr auf Dienstreise war, kam der Anruf. Vorstellungsgespräch gleich am nächsten Tag, nochmal zwei Tage später Probearbeiten und Zusage waren eins. Einen Tag, nachdem ich meinen verletzten Göttergatten aus Frankreich gerettet hatte, trat ich meine neue Arbeit an.

Zwar immer noch geschockt über den Unfall, genervt über unsere Wohnsituation aber auch himmelhochjauchzend und stolz wie Bolle über meine neue "Herausforderung" trat ich mein "neues Leben" an....

Inzwischen sind fast 5 Monate vergangen und in wenigen Wochen endet die Probezeit. Die Bilanz ist mehr als ernüchternd. Von Anfang an ausgeschlossen, dann ausgegrenzt und mittlerweile Ziel offener Angriffe. Einarbeitung - pfeifendeckel - hat nie stattgefunden, dafür wird blockiert, gemauert, gemobbt. Hintergrund sind Eifersüchteleien und "Kompetenz"-Gerangel. Seit Wochen laufe ich rum wie Falschgeld - überlege mir, ob es Sinn macht, das weiter auszuhalten und wie groß meine Chancen stehen, noch mal was vergleichbares zu finden...

Mitten in dieser "kleinen Depression" dann noch der Oberknaller. Gestern wollte mein Mann noch kurz eine "kleine Bewegungsfahrt" machen - nur eine Stunde, weil das Motorrad ja dann ein halbes Jahr steht. Was soll ich sagen? Exakt eine halbe Stunde, nachdem er losgefahren war kam der Anruf. Ein übermütiger Fahranfänger offensichtlich zum Rennfahrer geboren und dabei ziemlich "Beratungsresistent" hat in einer Kurve das Steuer verrissen und dabei meinen Mann abgeschossen.

Wie durch ein Wunder ist mein Mann nur mäßig verletzt. Wieder die Schulter (diesmal andere Seite) und kaputte Rippen. Wenn man den Unfallhergang rekonstruiert, wäre ein abgerissenes Bein oder ein gebrochenes Rückgrat sehr viel wahrscheinlicher gewesen. Mein Gott, ist das ein Scheiß-Gefühl, wenn man auf eine Phalanx von Blaulichtern zu läuft und denken muss:"irgendwo da liegt mein Mann!"

Der Unfallgegner meines Mannes setzte dem Ganzen dann noch das Zuckerkrönchen auf, mit den Worten: "Ich versteh das nicht, ich war überhaupt nicht zu schnell. Erst vor ein paar Wochen ist mir genau dasselbe schonmal passiert und da hat die Polizei auch behauptet ich wär zu schnell gewesen, aber ich fahre niemals zu schnell...." (Anmerkung: Die Polizei schätzte seine Geschwindigkeit auf zwischen 80 bis 100 Km/h, erlaubt gewesen wären 30!!!!) super!

Ich will gar nicht wissen, was jetzt noch alles passiert. Ich kann dieses Auf und Ab, dieses Hin und Her nicht mehr ab.

Meine Pso blüht auf, wie seit zwei Jahren nicht mehr - naja, immerhin kenne ich jetzt "meinen persönlichen Trigger", ist auch was wert, oder?

Ich wünsche allen noch einen schönen Feiertag morgen (den ich am Liebsten im Bett mit der Decke überm Kopf verbringen würde...)

LG tamma

tamma

Luther und Halloween

Gestern Morgen beim Frühstück:

Ich sitze mit meinen Jungs (6 und 10) gemütlich in der Küche, das Familienoberhaupt glänzte mit Abwesenheit da auf Motorradtour.

Mein großer schaut so auf den Kalender neben der Eckbank und fragt: "Mama, heute ist doch Halloween, oder?"

"Ja Schatz, heute ist Halloween!" Aus dem Augenwinkel sehe ich schon wie der kleine Bruder aufmerkt. Auch der Tonfall des großen lässt mich ahnen, wass nu kommt.

"Aber Mama, warum steht da 'Reformationstag' und nicht Halloween? Haben die das falsch geschrieben?" - Der Kleine entsetzt: "Was, da steht NICHT Halloween???"

"Doch doch, das ist schon richtig so. Heute ist Reformationstag...." bevor ich mehr dazu sagen kann, fällt der Große ein: "Also sind Halloween und Reformationstag dasselbe?" -

Oh Mist- jetzt ist es soweit. Jetzt steh ich wieder da im kurzen Hemd....

"Nein. Der Reformationstag und Halloween sind NICHT das Gleiche. Die finden nur eben am gleichen Tag statt..." Der Große gleich: "kapier ich nicht!" Der Kleine hinterher: "Was ist denn so ein Resomationstag?"

Gut, das ist doch mal ein Ansatz - "Ok, pass auf! (zum Großen gewandt) Du hattest doch schon Luther und die Reformation in der Schule..." -

"Wen???"

"Na Luther! Das war doch der, der mit der katholischen Kirche nicht mehr einverstanden war und dann seine 95 Thesen an die Tür genagelt hat..."

Der Große: "Häää? - genagelt???"

Der Kleine: "Und wieso darf der das???"

Der Große: "Und wieso macht der das ausgerechnet an Halloween????"

Ok Jungs, alles klar! Das Sonntagsfrühstück wäre somit auch wieder gerettet....

LG tamma

tamma

An unsere lieben Nachbarn

Liebe, liebe Nachbarn in der Schweiz,

ihr lieben Schweizer, wisst gar nicht wie toll ihr es habt! Hohe Berge, klare Luft und die besten Mopedstrecken. Aber viel wichtiger ist, was ihr NICHT habt, nämlich Stuttgart 21, die Rheintalbahn, Schulen ohne Lehrer, Kindergärten ohne funktionierendes Spielzeug. Löcher hat bei Euch nur der Käse und nicht wie bei uns jede Straße. Und vor allem: Ihr habt keinen Mappus!!

Einen Volksvertreter, der niemals vom Volk gewählt wurde, einen Landesvater der sich wie ein böser Stiefvater benimmt.

Aber ihr hattet da mal eine richtig gute Idee:

Den Beitritt BaWüs zur Schweiz!!!

Liebe Schweizer, leider dürfen wir nicht. Über 70% haben spontan zugesagt zu kommen und eigentlich würde das ja völlig ausreichen. Aber wir dürfen ja noch nicht mal darüber abstimmen, ob wir abstimmen wollen. Uns reicht es jetzt hier aber so richtig! Wir wollen nicht mehr! Ganz bestimmt nicht bis 2011!

Also liebe Nachbarn, schickt uns doch bitte eure berittene Gebirgsmarine rüber, zur Not tut's bestimmt auch die freiwillige Feuerwehr. Hauptsache irgendeine Uniform.

Erobert uns und besetzt uns!

Wir wehren uns auch nicht. Ganz fest versprochen!

Im Namen aller, denen es hier stinkt!

tamma

tamma

Blackout!

Was bin ich froh, dass dieser Tag zuende geht!

Heute war Großkampftag! Keiner weiß warum, aber Massen von Leuten wollten heute - und nur heute, kein anderer Termin möglich - einen Ausflug machen und sich dabei noch eine nette Führung durch die Stadt oder durchs Kloster gönnen oder unter 'sachkundiger Anleitung' auf des Literaten Spuren wandeln. Warum ausgerechnet an einem verregneten Donnerstag mitten im Herbst?? <_< Nun ja...

Ich war also heute als 'sachkundige Führerin' in allen möglichen Themen und Lokalitäten im Dauereinsatz. Anstrengend zwar, aber es war schon ok. Schließlich mache ich den Job ja schon einige Jahre und komm auch mit solchen Tagen zurecht, bin halt hinterher fertig wie ein "Pfund Schnitz". :wacko: Aber ok...

Dann heute Abend die letzte Führung durch das Kloster und auf einmal war nix mehr ok! :o

Ich hatte eine Gruppe von Gymnasiallehrern, die alle ziemlich lehrermässig dreinschauten und war bereits 5 Minuten am Erzählen, als plötzlich ... alles weg war! :huh: Ich stand da und schaute die Leute an, die schauten mich an und - nix! Nichts mehr konnte ich sagen, ich hätte noch nicht mal meinen Namen nennen können.... Das einzige, was ich doch denken konnte war: Jetzt aber nix wie weg von hier, hau einfach ab, renn weg! :unsure:

Natürlich bin ich nicht weggerannt, hätte ich auch nicht können, meine Beine haben genau wie mein Gehirn ihren Dienst verweigert.

Irgendwann, nach einer gefühlten Ewigkeit stammelte ich endlich eine Entschuldigung und ich weiß nicht wie, langsam aber sicher kam auch mein Text wieder zurück. :mellow:

Die Führung ging dann noch einigermaßen über die Bühne, meine Lehrer fanden es nachträglich dann doch noch sehr interessant und toll und sowas sei nur menschlich, meinten sie...

Na, ja, ob menschlich oder nicht... sowas möchte ich nicht noch einmal erleben! :wacko:

Eines ist sicher, nachher muss erst mal das ein oder andere Viertele Roter daran glauben!

tamma

tamma

Zeichen und Wunder

Es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder!

Kurze Vorgeschichte: An unserer Hofeinfahrt ist die Bordsteinkannte zu hoch, so dass unser Liebhaberstück (Auto natürlich :rolleyes:) von unten schon ganz verschrammelt ist.

Nach 7 Jahren Auspuffaufsitzen war dann der Leidensdruck bei meinem Augenstern zu groß. "Der ist unten bald durchgescheuert..." :o

Sprachs und rief beim Tiefbauamt an.

Dort rechnete man ihm vor, dass das Abpickeln der Bordsteinkannte ca. 400 Euro kosten soll - das wäre ok, sagte Augenstern - aber wir sollen noch warten, da die Straße vor unserem Haus eh demnächst einen neuen Belag bekommen solle. Vielleicht würden die paar Zentimeter ja ausreichen. Ok - sagte Augenstern, wir warten.

Gestern waren dann die Asphaltjungs da und haben die Straße gegenüber rauf und runter wieder wie neu gemacht, nur bei uns vorm Haus erstmal nichts. Lange Gesichter unsererseits.

Nachmittags stehe ich dann mit meinen beiden langhaarigen Bombenlegern (meine Jungs) auf dem Balkon und schaue dem Treiben der Asphaltjungs so zu, da hör ich doch wie einer der Asphaltjungs dem anderen sagt:

"Übrigens, hier sollen wir noch ne Rampe anbauen, die kommen sonst mit ihren dicken Daimlern nicht hoch..." :huh:

Staun! Erstens käme man mit einem dicken Daimler sehr wohl hoch, wenn man denn einen hätte.... zweitens war von einer Rampe nie die Rede... also jetzt mal gespannt.

Mit der nächsten Ladung Asphalt schmissen sie auch eine Rampe hin, nur leider an die falsche Stelle :wacko: ! Direkt neben die Einfahrt, aber vor den Carport (immerhin steht da ja auch meistens ein Daimler drin...) Ok aber man will ja nicht undankbar sein...

Unsere tolle neue Rampe hing dann auch so zusammenhangslos neben der Straße rum, dass bald das halbe Viertel im Laufe des heutigen Tages zum Begutachten kam. "Bleibt des jetzt so???" , "Sieht ja bled aus", "Und wie machet ihr jetzt euer Kehrwoch?"

Heute den ganzen Tag keine Spur von den A-Jungs...<_< Das soll wohl echt so bleiben...:(.

Dann heute abend, pünktlich um 19:30 hören wir Geratter und schweres Gerät vom Haus - und --- da sind sie wieder! Die A-Jungs, und teeren die ganze Straße vorm Haus und machen unsere neue komische Rampe wunderschön und vor die ganze Einfahrt... ich könnt se :wub:. Mein Augenstern rennt dann auch gleich runter und drückt denen was für die Kaffeebierkasse in die Hand!

Jetzt sieht es klasse aus! Nur 4 Wochen nach dem Telefonat mit dem Tiefbauamt und dann gleich die Luxusausführung! :rolleyes:

Und liebe Nachbarn, so klappt das dann natürlich auch wieder mit der Kehrwoch!

... Nur was dann der Mann mit dem Schneepflug dazu sagen wird.... :wacko:

...be continued... fürchte ich

schönen Abend noch

tamma

tamma

Schade drum!

Liebe User und Mods,

ich muss mal was los werden.

Ich gebe zu, ich bin ja nun noch nicht lange dabei und sicher auch nicht die aktivste Schreiberin, und ja es stimmt, ich habe bisher keine wirklich erhellenden Beiträge zum Thema PSO abgeliefert, aber ich lese sehr aufmerksam mit!

Ich bin selbst noch nicht so lange von der Pso betroffen und auch nicht sehr stark, so dass Kortison derzeit nicht angezeigt ist. (Zumal die Wirkung von Kortison bei mir nach wenigen Anwendungen regelrecht verpufft!) Ergo bin ich in der Hauptsache hier, um mich über alternative Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Dafür würde ich mir von Herzen wirklich konstruktive Diskussionen über die verschiedensten Alternativen wünschen; Diskussionen, die - durchaus kontrovers geführt - das Für und das Wider von möglichst vielen Seiten beleuchten und mir so die Möglichkeit zur Bildung meiner eigenen Meinung geben.

Aber das ist hier leider so gut wie nicht möglich. In aller Regel kommt ein Thread kaum über ein-zwei Postings hinaus, ohne dass dann das übliche Theater beginnt. Pawlow'schen Hunden gleich sind es immer wieder die gleichen User, die sich bemüßigt fühlen, dauernd den gleichen Senf abzugeben. Die einen User bezeichnen die Anderen als dumm und stellen sich auf den "ich-hab-die-Weisheit-mit-Löffeln-gefressen-Podest", die Gegenseite fühlt sich auf den Schlips getreten, fühlt sich nämlich überhaupt nicht dumm und beginnt im schlimmsten Fall nun selbst mit wüsten Beschimpfungen. Das ist Kindergarten! Das bringt niemanden weiter!

Dass ich hier immer weniger poste, liegt nicht zuletzt daran, dass ich mir ständig die eine oder andere bissige Bemerkung verkneifen muss. Mittlerweile merke ich auch, wie meine Laune immer mehr in den Keller geht, je intensiver ich hier lese. Manchmal gehts mir richtig mies, wenn ich mich hier auslogge. Ich glaube nicht, dass das so sein sollte.

Mir ist durchaus klar, dass mein Blog hier nicht auf viel Gegenliebe stoßen wird und ich mich auf einige deftige Kommentare gefasst machen muss. Aber das ist dann halt so!

Wünsch' Euch was,

lg tamma

tamma

Uff, endlich WM -Ende

... eigentlich kein Grund zum Jubeln, denn ich mag WM! Diese genauso wie die von 2006!

Ich mag vor allem, was die WM aus den Menschen macht. B) (Fast) alle hatten auf einmal wieder gute Laune und irgendwie sind wir alle wieder ein Stückchen näher gerückt.

Aber jetzt bin ich doch sowas von froh, dass es endlich vorbei ist - und warum???

WEIL ICH BEI FAST JEDEM WICHTIGEN SPIEL ARBEITEN MUSSTE!!! :angry:

Dauernd habe ich die ganzen WM-Flüchtlinge abgekriegt!! :angry: :angry:

WER bitte schön, bucht eine Klosterführung ausgerechnet zum Viertelfinale????? Wen interessiert denn da wirklich sowas langweiliges wie ein altes abgebranntes Kloster??? Das ist doch nur vorgeschoben, oder? Rücksichtsloses Ziefer! :P Konnten die sich nicht wie alle anderen auch mit einem guten Buch in ihren Garten zurückziehen, wie es sich gehört??? <_<

Ok, aber ich wusste mir natürlich zu helfen. Meistens fand sich ein Teilnehmer, der so überhaupt kein Interesse hatte und auf irgendeine unfreiwillige Weise mitgeschleppt wurde. Ich hatte natürlich Erbarmen ;) ... der wurde dann ins nächste Public-Viewing abgestellt, ausgerüstet mit Handy und der Order, uns auf dem Laufenden zu halten... B) Hat sauber funktioniert....

Wäre zwar nicht nötig gewesen, denn die Vuvudingsdas haben minutenlag jeden Treffer für den hinterletzten Tauben im Tal hörbar gemacht :wacko: ... aber spassig war's schon :D

Tja, und nun ist's vorbei. Schade eigentlich.

Allen eine schöne WM-freie Zeit

tamma

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.