Jump to content

rossi28s Blog

  • entries
    8
  • comments
    8
  • views
    4,761

About this blog

Neu hier

Entries in this blog

rossi28

Harkany, die letzten Tage

heute hatte ich meine Abschlußuntersuchung beim Dermatologen und die letzten Ultraschallbehandlungen. Das dermatologische Ergebnis ist eindeutig positiv. Schuppenfreie Haut, es ist noch eine ganz leichte Rötung vorhanden. ich bin ganz begeistert. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Dermatologen, auch bzgl. weitere Behandlung, ist dieser Teil beendet. Leider ist das Wasser, welches hier aus der Erde kommt, wohl einmalig in der Zusammensetzung, so das eine 100 Prozent gleichwertige Nachbehandlung in Deutschland nicht machbar ist. Hier wird sich dann zeigen, wie 'nachhaltig' die Behandlung ist.

Am Montag findet noch die abschliessende Untersuchung und Besprechung bei der Rheumatologin statt.

bis dahin

rossi28

rossi28

In Ungarn

Zuerst einmal Danke an alle für die guten Wünsche, sie scheinen schon zu wirken, jedenfalls sind wir (meine Frau und ich) am Sonntag nach recht langer Anreise ohne Pannen, Stau oder ähnlichem in Harkany in Südungarn angekommen.

Wir wohnen im Thermal Hotel Harkany, das neben dem eigentlichen Hotel auch eine Kurklinik im Haus aufweist. Hier wird u.a Psoriasis in verschieden Formen behandelt, für mich mit Psoriasis vulagris und arthritis wichtig.

Montag morgen waren dann auch zwei Arztbesuche terminiert, einmal zur Rheumatologin, einmal zum Dermatologen. Die Verständigung klappte gut, eine sehr gut deutsch sprechende Assistentin half aus, wenn es sprachliche Hürden zu bewältigen galt. Nach ausführlicher Aufnahme meiner Krankengeschichte und der Beschwerden wurden dann mit beiden Ärzten ein Behandlungsplan für die nächsten drei Wochen aufgestellt. Zusätzlich zu dem schon verschriebenen MTX wurde eine Ultraschallbehandlung, Massage und Heilgymnastik sowie Baden im Heilwasser gegen die Polyarthritis sowie Salbe gegen die Schuppen verordnet. Die Salbe wird mit dem Heilwasser hergestellt, für das Harkany bekannt ist. Die genaue chemische Zusammensetzung des Wassers sowie verschieden Studien zur Wirksamkeit sind im Netz zu finden.

Dienstag fanden dann die ersten Behandlungen statt. Die Betreuung durch das Klinikpersonal empfand ich als durchweg positiv. Die krankengymnastischen Übungen waren recht anstrengen, was zum einen an den Übungen selbst, zum anderen aber auch am Klima lag. Hier war und ist Sommer, 30 Grad und mehr im Schatten, sehr trocken. Also nicht wie im Ruhrgebiet, wo der Sommer 2011 wohl an einem Dienstag stattfand (so der WDR). Da das Hotel aber über Schwimmbad und Pool verfügt, ist es einigermaßen auszuhalten.

Demnächst mehr aus Ungarn

rossi28

rossi28

Vorstellung

Hallo,

ich bin 49 Jahre alt , wohne im Ruhrgebiet und habe seit etwa 30 Jahren mehr oder weniger schlimm Psoriasis. Weniger Psoriasis vulgaris, dafür mehr Psoriasis arthritis. Bis zum letzten Jahr haben verschiedene Ärzte mit den verschiedensten Mitteln versucht, die wenigen schuppigen Stellen zu bekämpfen (ziemlich erfolglos), wobei dies für mich mittlerweile etwas geworden ist, mit dem ich umzugehen gelernt habe. Die Stellen fallen nicht so auf, wie ich es von anderen Betroffenen kenne, und fast alle Menschen, mit denen ich zu tun habe, haben Verständnis, wenn ich von meiner Psoriasis erzähle. Mehr Probleme macht mir die Psoriasis arthritis.Zur Zeit bekomme ich MTX, was zumindest die Schübe mindert. In den nächsten Wochen werde ich eine Behandlung in Ungarn bekommen und darüber berichten.

Viel Spass beim lesen

LG rossi28

rossi28
Nachdem ich am letzten Wochenende noch optimistisch vom wieder bestehenden Internetzugang berichtet hatte, klappt es wohl doch noch nicht richtig.
Zur meiner Behandlung:
Die Hauterscheinungen sind fast verschwunden, es ist nur noch eine leichte Rötung zu sehen, Schuppen sind alle weg.
Die Arthritis wird besser, meine Finger sind zwar bei weitem noch nicht so beweglich wie die meiner derzeitigen Therapeutin, aber es wird immer besser. Für mich ist dies, neben meiner derzeitigen Schmerzfreiheit, eine sehr positive Entwicklung.
Demnächst mehr
rossi28
rossi28
Während ich vorgestern schrieb, hat sich ein etwas stärkeres Lüftchen (nein, ein Sturm war es wirklich noch nicht), hier in der Ebene einen Spass gemacht und sämtliche Telekommunikation lahmgelegt. Telefon und Handy gehen mittlerweile wieder, Internet noch nicht (Maschin kaputt!). Ich werde einfach mal weiterschreiben, irgendwann klappts bestimmt wieder.
Über das Heilwasser: Geschichtlich ist die Wirkung des Wassers zuerst bei Trockenlegunggsarbeiten hier im sumpfigen Gelände bemerkt worden. Ein Arbeiter, der wohl den ganzen Tag lang in dem Wasser stehen musste, beschrieb die wohltuende Wirkung auf seine entzündeten Gelenke. Weitere Untersuchungen und Studien belegen heute die positive Wirkung auf Arthritis und Psoriasis sowie verschiedene Darmerkrankungen.
Das Wasser riecht leicht nach Schwefel (ist aber nicht so schlimm wie befürchtet) und hat, wenn es aus der Erde kommt , 62 Grad. Im Becken sind es dann noch etwa 38 Grad. Es stehen hier ein Aussenbecken mit Sonnenschutz und ein Innenbecken zur Verfügung. 20 bis 25 Minuten soll so ein Bad dauern, 3 mal täglich soll gebadet werden. Für mich, der sonst nicht warm badet, waren die ersten Male recht anstregend. Das hat sich mittlerweile geändert, auch, da sich die Aussenthemperatur der Beckenthemperatur annähern angeglichen hat ( gestern 37 Grad im Schatten).
Bald meht aus Harkany, wenn der Netzzugang wieder läuft
rossi28
rossi28
Zuerst: immer noch kein Internet.
Einerseits entspannend, da ich mich auf andere Dinge konzentriere (bloggen kann ich immer noch, wenn das Netz wieder da ist ;-) ), andererseits habe ich mich offenbar ziemlich vom Medium Internet als Informations- und Kommunikationsmittel abhängig gemacht. Sei es, das ich es gewohnt bin, Unbekanntes 'mal eben' im Netz nachzusehen, oder einen Blick in das TV-Programm zu werfen (immerhin empfangen wir hier 4 deutsche Sender von mehr oder weniger fragwürdiger Qualität).
Aber es geht halt auch ohne, und dank Anreise mit dem eigenen PKW sind Fahrräder dabei und die Bücher, die ich schon lange lesen wollte (ich schaffe es immer noch nicht, den Tag n u r am Pool zu verbringen). Und so haben wir gestern, trotz 33 Grad im Schatten, einen Radtour an der Drau gemacht.
Zum wirklich Positiven:
meinen Händen geht es deutlich besser. Die Entzündungen scheinen zurückzugehen (jedenfalls nehmen die Schwellungen ab) und die Finger lassen sich heute besser bewegen. Ob das n u r die Wirkung vom Heilwasser ist, in Vebindung mit den Übungen, oder ob der mangelnde (aber nicht wirklich fehlende) Stress ein Übriges dazu beiträgt, wage ich derzeit nicht zu beurteilen. Dies wird die Zukunft zeigen, wenn ich wieder zu Hause bin und die Arbeit ruft. Im Augenblick geht es mir erst einmal besser, und das allein zählt.
Bis bald
rossi28
rossi28
Meine Behandlungen finden, auf eigenen Wunsch, weitestgehend morgens statt. Mein Tagesablauf sieht also in etwa so aus, dass gegen 7:00 gefrühstückt wird, dann 'balsamiere' ich mir die schuppigen Stellen ein. Die Salbe soll etwa eine viertel Stunde draufbleiben, dann wird alles abgeduscht. Die folgenden Behandlungen starten um 8:30. Da meine Hände am stärksten von der Arthritis betroffen sind, wird hier der Behandlungsschwerpunkt gesetzt. Das heisst im einzelnen, das ich Ultraschallmassagen zur Durchblutungsförderung an den Händen bekomme (etwa 10 min / Sitzung), als auch krankengymnastische Übungen (ca. 30 min / Sitzung) unter Anleitung mache, um die Beweglichkeit meiner Finger zu verbessern . Weiterhin sind Massagen für Rücken und Arm terminiert.
Derzeit sieht es so aus, das ich z.B. eine Sprudelflasche nicht mit den Fingern öffnen kann, da ich die Finger nicht genügend krümmen kann, teils bedingt durch die Schwellung der Entzündung, teils fehlt mittlerweile die Kraft in den Fingern, die zum Öffnen erforderlich ist.
Hier erhoffe ich mir eine Verbesserung, da die Beeinträchtigung, auch wenn man es im Alltag nicht wirklich wahr haben will (geht schon irgendwie!), doch ziemlich groß ist.
Das Heilwasser in Harkany soll da wesentlich helfen. Mindestens 3 mal täglich baden im 38 Grad warmen Heilwasser ist als Therapie verordnet.
Ich bin gespannt, ob und wie die Behandlung wirklich so toll wirkt, wie die Ärzte beschreiben.
Bis hierhin für heute
rossi28

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.