Jump to content

Alltagswahnsinn

  • entries
    53
  • comments
    199
  • views
    2,373

Und plötzlich geht’s ratzfatz!


ande71

432 views

Schon bevor ich die Prüfung zum Maschinenbautechniker abgelegt habe, habe ich mich intern und extern um entsprechende Stellen beworben.

Nix wars!

Extern hatte gerade die Wirtschaftskrise voll zugeschlagen, intern gibt’s genuch mit einer entsprechenden Quali. Ich war mehrmals in der engeren Wahl, um dann zum Teil mit fadenscheinigen Argumenten gegenüber dem ( schon vor der Stellenausschreibung feststehenden ) Wunschkandidaten den Kürzeren zu ziehen.

Irgendwann sagte mein Chef mal, bewirb dich doch mal bei der Firma XY. Die bauen Sondermaschinen und haben die meisten unserer Maschinen in der Abteilung gebaut.

Eigentlich wollte ich meine Firma aber nicht verlassen, denn der Dialysemarkt hat eine jährliche Wachstumsrate von mehr als 7%.

Als ich jetzt aus dem Urlaub kam, dachte ich, es wird mal wieder Zeit Bewerbungen rauszuhauen, und so durchstöberte ich den Stellenmarkt von Saarland Online.

Und was war das? Besagte Firma XY sucht gleich vier neue Mitarbeiter, unter anderem einen Montageleiter.

Allé Hopp, dann, schreiben wir eine Bewerbung.

Freitag weggeschickt, Dienstagmorgen klingelt das Handy, bis ich dran war hatte es bereits auf die Mailbox umgeschaltet.

„Ja, guten Morgen, Herr S. Hier ist H. von XY. Ich habe hier ihre Bewerbung liegen und würde sie gerne zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Rufen sie mich doch bitte zurück, damit wir einen Termin machen können.“

Mittags um 1500 saß ich gegenüber von Herr H. und Herr S.

Das Gespräch war sehr angenehm. Der Umstand, dass sie die Maschinen bei uns kennen, sowie meinen Chef, taten wohl einiges dazu.

Hauptsächlich redete Herr. H, der mir erzählte was alles auf mich zukommt, sollte ich die Stelle bekommen. Ich kann nur sagen:

Hau mir ab! Das ist einiges!

Er gab mir zwei Tage Bedenkzeit, damit ich genug Zeit habe, um alles abzuwägen. Schließlich gebe ich einen sehr sicheren Job auf, und es gibt ja immer noch die Möglichkeit, dass sich im Laufe der Einarbeitungszeit herausstellt, dass ein plötzliche Aufstieg in eine Führungsposition doch nicht das Rechte für mich.

Jetzt habe ich mich informiert, welche Perspektiven ich in dem jetzigen Unternehmen habe, und gegenüber der Perspektive bei XY abgewogen. Eindeutig ist die Chance auf einen Aufstieg in eine Position, wie sie mir jetzt bei XY angeboten wird schlechter.

Also habe ich mich für XY entschieden, den Sprung ins eiskalte Wasser. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und nichts wurmt einen mehr als eine verpasste Chance.

Und so werde ich nun, voraussichtlich am 1. Oktober die neue Stelle antreten, und dann fachlich wie disziplinarisch für 18 Mitarbeiter verantwortlich sein, und noch für einen ganze langen Schwanz an anderen Dingen, wie Kalkulation von Aufträgen, Einhalten von Terminen, und und und.

Entschädigt werde ich mit nur noch EINER Schicht, nämlich Frühschicht, und natürlich mehr Geld, ganz zu schweigen von einer sehr interessanten und anspruchsvollen Aufgabe.

10 Comments


Recommended Comments

Das hört sich ja super an und soviel Mut sollte belohnt werden.

Dann mal tau L.G. irmi

Link to comment
Guest kaschek

Posted

Klasse Ande! Hast recht, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Heutzutage ist Flexibilität gefragt und du hast eine mutige Entscheidung getroffen. Kannst stolz auf dich sein, dass dein neuer Arbeitgeber dir soviel Vertrauen schenkt. Das spricht für dich... :)

Wünsch dir in deinem neuen Job viel Erfolg und spannende Aufgaben!

Gruss

Manuela

Link to comment

....Du packst das, hast ja schon ganz andere Gipfel gestürmt. Als Mann evtl.sogar als Hauptverdiener, sorry ist jetzt seeeeeeeeeeeehr altmodisch, ist es doch noch wichtiger.

Lg. Anjalara

Link to comment

Super Klasse! Herzlichen Glückwunsch.Ich wünsch Dir gutes Gelingen,Ande.

Liebe Grüße,Sigrun

Link to comment
Guest Bluemchen28

Posted

Hallo,

ich gratuliere auch recht herzlich zum neuen Job.

Viel Glück für den 01. Oktober!

Liebe Grüße

Bluemchen28

Link to comment
Guest Funny08

Posted

Ja, manchmal gibt es doch noch Überraschungen ...

so schnell kann es dann gehen.

Es ist mutig von dir, einen sicheren Job aufzugeben ...

aber die neuen Aufgaben stellen einen gewissen Reiz dar ... dem willst du dich stellen ...

und ich bin mir sicher, dass du es packst ...

so wie du schon oft vor hohen Gipfeln gestanden

und sie bezwungen hast.

Toi, toi, toi für den Neustart!

LG Funny08

Link to comment

Na, dann mal herzlichen Glückwunsch und fest die Däumsche gedrückt!

Lg tamma

Link to comment

Herzlichen Glückwunsch, hört sich doch alles super an. Was ist heutzutage genauso wichtig wie Gesundheit.................einen guten Job.

Du machst das schon, da bin ich mir sicher.

Alles Gute

Link to comment
Guest Savant_iner

Posted

Der ausschlaggebende Aspekt für Deine Einstellung war sicherlich Dein letzter Urlaub. Die Arbeitgeber wissen ganz genau, "wer sowas unbeschadet überlebt, ist zäh wie Windhund." :rolleyes:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.