Jump to content

Blogschuppen

  • entries
    104
  • comments
    301
  • views
    95,445

Schenken mal ganz anders


Claudia

1,992 views

blog-0733124001385829750.jpgGerade in der Vorweihnachtszeit finde ich diese Idee sehr nett:

http://www.zeit-statt-zeug.de

Wie oft suche ich auch schnell nach irgendeinem Geschenk, um es jemandem mitzubringen, und oft wird es auch eine Verlegenheitslösung. Dabei könnte ich auch mal etwas früher durchatmen und überlegen, was demjenigen denn eigentlich wirklich gefallen würde. Und bei wie vielen Leuten ist Schenken anstrengend, weil sie eigentlich schon alles haben.

6 Comments


Recommended Comments

Das ist eine wundervolle Idee, finde ich.

Hab ich auch schon gemacht, einen gemeinsamen Spieletag zu verschenken, oder einen Zoobesuch mit meinem Neffen.

Wenn man drüber nachdenkt, fallen einem plötzlich 100 Dinge ein, die man machen könnte.

Link to comment

Dieses Jahr schenken wir meinen Eltern eine Einladung zu einer Silvesterparty. In einem Hotel mit gutem Essen und Tanz usw..

Eigentlich entstand die Idee im Gespräch mit Freunden, welche uns auch begleiten werden. Und da meine Eltern noch ziemlich fit und junggeblieben sind ;), haben wir uns überlegt: Das wäre doch mal etwas ganz Anderes. :)

Link to comment

...hihi...ich habe noch eine ganze Tüte mit Gutscheinen der Kinder zum Putzen, Tischdecken, Bügeln usw.... manche haben schon die Jahrzehntgrenze überschritten!

Link to comment

Hehe, dann wäre es doch genau jetzt die beste Zeit, diese Gutscheine mal dezent auf dem Tisch liegen zu lassen :)

Link to comment

Für meine Eltern machen wir ein Fotobuch. Mit Bildern von uns, ihren Enkelkinder und ihren beiden Urenkeln. Die jüngste davon kennen sie noch nicht.

Link to comment

Ich mache für meine Tochter eine Patschwork- Decke. Sie hat gestern für alle, in der Küche, süße Schneemänner zum essen/ genießen gezaubert.

Mit meinem Mann genießen wir die Adventszeit/ Urlaubszeit.

Ich habe gerade privat auch armen Menschen Geld und Sachen gespendet, damit auch sie die Zeit genießen können. Und für Unicef, jedes Monat, bleibt etwas übrig.

Ich vergesse auch nicht die Kranken. Viele von den alten, kranken, gebrechlichen Menschen, die ich betreue, haben auch keine Familie.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.