Jump to content

Blogschuppen

  • entries
    101
  • comments
    298
  • views
    90,718

Selbstanzeige: Ich bin ein Schurke

Sign in to follow this  
Claudia

807 views

Auweia, bin ich schlimm. Meine "Straftat": Ich kaufe unsere Hautpflegeprodukte in einer Versandapotheke.

Neulich war ich in einer Weiterbildung, vorn ein Vertreter der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Nach dem Seminar war mir klar: Ich bin böse.

In unserem Haushalt leben zwei Psoriatiker. Etwa alle sechs Wochen ist unsere Großpackung Hautpflegemittel verbraucht. Also bestelle ich neuen Vorrat - und das, pfui!, in einer Versandapotheke.

Gehe ich dafür mal in eine Apotheke "um die Ecke", weil ich die Bestellung verschwitzt habe, geht das Gespräch ungefähr so:

Ich: "Ich möchte einmal Kratochwil"
Bevor jetzt jemand nachsieht: Das ist ein Phantasiename, damit ich nicht der Werbung verdächtigt werde.

Apotheken-Mitarbeiterin: "Wie bitte?"

Ich: "Kra - toch - wil"

Apotheken-Mitarbeiterin: "Hmmh. Kenne ich nicht, ich guck mal nach."
klapper klapper
"Ah, das muss ich bestellen."

Okay. Dann kann ich es doch auch gleich selbst online bestellen. Das Mittel wird mir dahin geliefert, wo ich es eh brauche - nach Hause. Wenn ich nicht da bin, nimmt mein Nachbar das Paket ab. Jetzt nicht hyperventilieren: Es ist ein harmloses Hautpflegemittel darin. Daran stirbt der Nachbar nicht, wenn er denn mein Paket öffnet und das Zeug anwendet. Wir kennen unsere Nachbarn - denen ist egal, was im Päckchen ist.

Ja, es ist preiswerter.

Nun habe ich im oben genannten Seminar heute gelernt, dass ich damit die Apotheke "um die Ecke" zugrunde richte. Weil: Eine durchschnittliche Apotheke macht ihren Umsatz zu 80 Prozent mit rezeptpflichtigen Medikamenten und 20 Prozent mit rezeptfreien Produkten. Und ich klaue dem Apotheker "um die Ecke" von den 20 Prozent nun auch noch was und füttere damit den Versandapotheker fett und fetter.

Nun darf in Deutschland ja nur jemand eine Versandapotheke betreiben, der auch eine Apotheke "um die Ecke" hat. Warum macht dann der Apotheker um meine Ecke nicht auch eine Versandapotheke auf, wenn er der ihren Umsatz neidet?

In besagtem Seminar war ein Apotheker von "um die Ecke" vertreten. Er sagte auch offen (und das ist gut so) "Ja, uns geht es um Besitzstandwahrung". Aber meinen Besitzstand wahrt doch auch keiner. Ich musste und muss mich auch ständig darum kümmern, dass ich in meinem Beruf auf der Höhe der Zeit bleibe. Ich verdiene auch nicht mehr als noch vor - sagen wir mal - fünf Jahren, von den üblichen kleinen Erhöhungen mal abgesehen, die Tarifvereinbarungen gebracht haben.

Aber weiter.

Mein Rezept für das sehr, sehr, sehr teure rezeptpflichtige Medikament trage ich natürlich in die Apotheke "um die Ecke" - und immer in die gleiche, damit deren Computer im besten Falle irgendwann mal ausspuckt "Das verträgt sich jetzt aber nicht", wenn ich mit einem Rezept für - sagen wir mal - Antibiotika komme.

Der Apotheker bekommt - das habe ich in besagtem Seminar auch gelernt -

  • eine Beratungsgebühr von 8,10 Euro pro Packung. Davon ziehen wir aber gleich mal 2,30 Euro ab, die die Apotheker mehr oder weniger als "Zwangsrabatt" abgeben müssen. Bleiben 5,80 Euro pro Packung. Ich werde in der Apotheke zwar seltenst beraten, aber das liegt an mir. Würde ich fragen, würde ich beraten - da bin ich sicher. Damit der Apotheker also den nächsten Kunden gut beraten kann, bekommt er meine 5,80 Euro auch diskussionslos "geschenkt", und das meine ich ernst.
  • 3 Prozent des Apothekeneinkaufspreises des Medikamentes. Bei meinem Medikament macht das etwa - ganz etwa - 50 Euro.

Mein Medikament ist wie gesagt sehr, sehr, sehr teuer und der Apotheker muss bei seinem Großhandel dafür in Vorleistung gehen. Und: Es muss gekühlt werden. Immer, in der ganzen Lieferkette. Ich verstehe also einen gewissen Preisaufschlag.

Aber so ein Verbandsgetrommel wie bei den Apothekern - das ist wirklich in kaum einer anderen Branche zu finden.

Ich weiß, dass hier Apotheker mitlesen. In einem Blog sind Beiträge für gewöhnlich absichtlich persönlicher und etwas überzeichnet - und sie sind ganz ausdrücklich für eine offene Diskussion gedacht. Also los!

Sign in to follow this  


2 Comments


Recommended Comments

Claudia,

ich mach es genauso wie du.......................deswegen auch keine Diskussion.

Man muss ja auch auf seinen eigenen Geldbeutel achten und nicht unnötig den des Apothekers füllen ;)

Ich habe in der nahen Verwandtschaft eine Apothekerin..................ich weiß was jammern heißt :)

Liebe Grüße

Bärbel

Share this comment


Link to comment

Auch ich bestelle meine Rezeptfreien Medikamente, Cremes usw. in einer Online Apotheke. Da kann ich einiges sparen. Und das mach ich auch. Schon vor Jahren waren im Heftchen von der Krankenkasse verschiedene Online Apotheken empfohlen. Um auch den Krankenkassen Kosten zu sparen. ;)

Allerdings hole ich meine Rezepte meistens in der Apotheke vor Ort. Das sind meistens Medikamente die bei Akuten Erkrankungen verschrieben werden. Da hab ich dann keine Zeit ein paar Tage zu warten bis die geliefert werden.....

Die Medikamente die ich Online bestelle muss ich ja sowieso selbst bezahlen. Sei es Erkältungsmittel, Jodid für die Schilddrüse usw.

Martina

Share this comment


Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      499
    • Total Entries
      2,245
  • Werbung

  • Blogs

  • Blog Comments

    • Arno Nühm
      Hier möchte ich noch ergänzen, dass ich mittlerweile fast nur noch mit einem Liter Vollmilch als Badezusatz bade. Das Natron hat dazu geführt, dass meine Haut sehr schnell sehr stark spannte und teilweise sogar aufriss. Zuerst dachte ich, das gehört zum Prozess des Entsäuerns hinzu, aber meine Bekannte hat mich diesbezüglich aufgeklärt, dass dann die Milch besser für mich ist. Denn da ist es so, dass ich danach nichts einölen muss.  Von wegen "einfach so" nachlassender Schub: Ich habe letzt
    • Arno Nühm
      Streifen wurde entfernt, das Ohr gespült und eine Verordnung für eine besondere Mischung aus Antibiotikum und Kortison von der Partnerapotheke ausgestellt. ("Das kriegen Sie nirgendwo anders!") Schmerzen habe ich schon lange keine mehr, die Schmerztropfen kaum gebraucht und nun also für 21,79 EUR die neuen Ohrentropfen, nachdem ich die vom vergangenen Samstag ohne Kortison nur zwei Tage gebraucht hatte. Die Entzündung ist noch da, der Lymphknoten und auch die -bahn am Knöchelchen ist n
    • MiKa62
      Tach auch , hatte auch schon 2x 5 statt 4 Wochen Intervall, hatte bisher keine negativen Einflüsse, Haut nach wie vor top! LG & ein schönes Wochenende Michael
    • GrBaer185
      Interessant auch diese Erfahrung: Atha >100 Beiträge   Benutzer   353 Beiträge Wohnort: Großostheim Beitrag melden   Geschrieben vor 9 Stunden Moin, Ich hatte eine unterbrechung von 4 Monaten. Auswirkungen hatte es keine, habe danach ganz normal wieder monatlich gespritzt.
    • halber Zwilling
      Ach du grüne Neune, das klingt ja sehr "psychsomatisch". Ich glaube du solltest mal die Erfahrungsberichte / Blogbeiträge hier im Forum lesen um ein bisschen was über Pso Reha/Kur zu erfahren 🧐.  Z.B "Reha auf Sylt" . Auch sonst findest du hier jede Menge meist positive Berichte.  
  • Umfrage

    225 Daten für die Forschung

    1. 1. Wie sammelst du deine Gesundheitsdaten?


      • in einem Ordner / einer Mappe
      • in einer Datei auf meinem Computer
      • in einem Web-Angebot
      • in einer App
      • gar nicht
    2. 2. Wem würdest du Gesundheits-Daten für die Forschung zur Verfügung stellen?


      • niemandem
      • meinem Arzt
      • meiner Krankenkasse
      • einer Uni
      • einer Pharma-Firma

  • Was noch?

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.