Meine Geschichte
Sign in to follow this  
Followers 0
  • entries
    4
  • comments
    7
  • views
    182

Klinik-Termin Fail

Sign in to follow this  
Followers 0
pso-life

266 views

Hallo Ihr Lieben, 

hier ein kleines Update zu meinem Behandlungsverlauf: (Fast) Wie von der Hautärztin verordnet, benutze ich nun seit einer Woche meine Betagalen-Creme für meine Haut (zwar nicht täglich, aber immerhin jeden zweiten Tag). Außerdem 2 x die Woche die Creme zum Abschuppen über Nacht und am Morgen das Clobex Shampoo, danach eine Lösung, ich denke sie heißt Clobetasol. Ich merke, dass die Haut und auch die Kopfhaut "besser" werden, dass heißt beides schuppt bei weitem nicht mehr in dem Ausmaß wie vorher und was mir viel wichtiger ist, es juckt nicht mehr. Nächste Woche kann ich endlich mit meiner Badetherapie beginnen, da meine Hautärztin dann wieder aus dem Urlaub da ist. Da möchte ich das Kortison auf der Haut dann eigentlich auch nur noch 2 x die Woche benutzen. 

Das heißt aber auch, dass ich dann, soweit die Blutwerte und das Lungenröntgen in Ordnung sind, mit Methotrexat beginnen soll. Da mir aber seit meinen regelmäßigen "Turnübungen" meine Hüfte immer weniger weh tut, möchte ich das ehrlich gesagt nicht, ohne vorher eine Meinung vom Rheumatologen eingeholt zu haben. Da aber mein erster Termin erst im November ist, habe ich, auch auf Anraten meiner Hautärztin, versucht, einen Termin in der Klinik in Bad Abbach zu bekommen. 

Leider wurde ich dort abgewimmelt und darf gerne im November nochmal anrufen, um einen Termin fürs neue Jahr zu vereinbaren. Einzige Möglichkeit ist eine stationäre Einweisung, jedoch kann ich das zum Einen meinem Arbeitgeber nicht antun und zum Zweiten erachte ich meine Beschwerden als nicht so heftig, dass das nötig wäre. 

Das macht mich alles ziemlich unsicher und ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich möchte auch keine dauerhaften Gelenkschäden, schon gar nicht in der Hüfte, riskieren, aber ist es wirklich notwendig, ein solch heftiges Medikament "auf Verdacht" einzunehmen? Können wirklich Schäden auf ein paar Monate entstehen, die die Einnahme rechtfertigen würden? 

Viele Grüße

 


0
Sign in to follow this  
Followers 0


0 Comments


There are no comments to display.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      617
    • Total Entries
      2,196
  • Werbung

  • Blogs

  • Blog Comments

    • pso-life
      Hallo Waldfee, ich war heute nochmal dort, aber die anfängliche Röte ist gewichen und auch nach der zweiten Behandlung nicht wieder gekommen :-)  Ja, die Stimme ist lustig. "Bitte wenden" Erinnert mich an die hysterische Stimme aus meinem Navi, wenn ich mal wieder 100 m für 200 m halte ;-) Das mit der Salbe ist ne gute Idee und klingt auch "konsequent" in der Behandlung. Werde ich mir auf jeden Fall ansehen, danke.  Ich versuche auch, Bilder anzufügen, weil ich denke, dass ich schon eine Verbesserung erkenne.  Das 1. Bild ist Mitte Juli, mitten im Schub.  Das 2. Bild nach einer Woche Mallorca und ein-wöchiger Kortisonbehandlung, wie im Blog beschrieben.  Und das 3. von heute Vormittag, also nach dem 1. Bad.  Viele Grüße & ein schönes Wochenende!
    • Waldfee
        Am Anfang meiner PSO -Karriere bekam ich auch diese Bäder mit anschließender Bestrahlung. Es war wie Du beschreibst, denn eine Stimme sagte dann immer: " Bitte wenden ", eigentlich auch lustig. Anschließend bekam ich dann Bestrahlung. Aber Vorsicht mit dem Bestrahlen, die Zeit wird vom Arzt festgelegt und muß unbedingt kontrolliert werden. Ich hatte damals eine Totes-Meer-Salbe aus der DM Drogerie zum Nachsalben. Ich wünsche Dir viel Erfolg! LG Waldfee
    • VanNelle
      Würde auf Stelara umsteigen, gerade weil es ja auch einen guten Ruf hat. Und in der Kühltasche würd ich Reiseproviant für den langen Weg mitnehmen.
    • Claudia
      Irgendwie weder noch. Ersteres nicht, und Zweiteres wohl auch nicht, weil der Arbeitgeber auch Wohnung und Flüge bezahlt. Ich glaube nicht, dass er da insgesamt irre was spart
    • baerbel
      Das ist ja ne tolle Neuigkeit. Ich wünsche dir trotz Arbeit einen schönen Aufenthalt.
      Ich hoffe, du bekommst viel Neues zu sehen. Freue dich auf die vielen Tiere, wie den Wombat und die Kängurus und hüte dich vor den Schlangen und Spinnen.

      Ich freue mich auf deine Berichte...............und komm gesund wieder.

      LG baerbel
  • Umfrage

    Daten für die Forschung   74 members have voted

    1. 1. Wie sammelst du deine Gesundheitsdaten?


      • in einem Ordner / einer Mappe
      • in einer Datei auf meinem Computer
      • in einem Web-Angebot
      • in einer App
      • gar nicht
    2. 2. Wem würdest du Gesundheits-Daten für die Forschung zur Verfügung stellen?


      • niemandem
      • meinem Arzt
      • meiner Krankenkasse
      • einer Uni
      • einer Pharma-Firma

    Please sign in or register to vote in this poll. View topic
  • Was noch?

  • Newsletter abonnieren

    Kostenlos, ohne Werbung, einmal im Monat