Jump to content

Selbsthilfe-Blog

  • entries
    85
  • comments
    99
  • views
    54,825

Contributors to this blog

  • Margitta 74
  • Claudia 11

Jahresrückblick 2017

Sign in to follow this  
Margitta

1,023 views

 

Jahresrückblick – Tätigkeitsbericht der Selbsthilfegruppe für Neurodermitis&Psoriasis Ostheim/Rhön 2017

 

Es wurden 5 Fachvorträge im Rahmen der Selbsthilfegruppe für Neurodermitis & Psoriasis Ostheim /Rhön angeboten, die nicht nur von Mitgliedern der Selbsthilfegruppe besucht wurden. Interessierte Betroffene nahmen diese Vortragsabende sehr gut an. Im Durchschnitt waren die Vorträge von ca. 20 bis 25 Personen (teilweise mehr) besucht. Unsere Treffen werden in der Tagespresse bekannt gegeben. Unsere Selbsthilfegruppe liegt im nördlichsten teil Bayerns angrenzend an 3 Bundesländern und auch von dort kommen Betroffene Hauterkrankte.

Wir sind immer offen für neue Betroffene und laden dazu in den Tageszeitungen, Ärzten, Internet, Flyer ein.

Es werden alle Fachvorträge wenn möglich zusammengefasst und Korrektur gelesen von den Vortragenden Ärzten und auf unserer Internetseite veröffentlicht. Unsere Mitglieder bekommen von den Vorträgen immer eine Zusammenfassung.

Zusätzlich fanden 4 Gesprächsabende statt. Auch unser Sommerfest das wieder privat vorbereitet wurde war sehr gut besucht. Der Ausflug zum Weihnachtsmarkt Bamberg mit der anschließenden Jahresabschlussfeier war der letzte Höhepunkt in der Selbsthilfegruppe 2017!

Dazu kommen 9 Beratungsgespräche per Telefon, plus 5 x Anfragen anonym an unsere Experten auf der Internetseite.

 

Drei Tage Gesundheits-Informationsstand zum Thema „HAUT“ in Bad Kissingen im Schichtdienst mit 6 Pers. der immer sehr gut besucht ist.

Badeausflug nach Staffelstein entfiel wegen Erkrankheit der Gruppenleitung.

Im Mai starteten wir unsere Gruppenreise an das Tote Meer. Die Reise wurde bundesweit angeboten und es nahmen 29 Pers. Hauterkrankte daran teil. Auf unserer Internetseite finden sich dazu viele Informationen und Erfahrungsberichte.

Eine kleine Gruppenreise für zwei Wochen mit 12 Pers. nach Kulaschi in Bosnien- Herzegowina wurde von Mitglied Herrn Florian Magerla organsiert.

Zu einem Patientenseminar am 21./22. 10 2017 mit 15 Teilnehmern in der Vital-Klinik Alzenau mit Übernachtung und Besuch der Therme in Bad Orb.

Zusätzliche Aktivitäten:

 

2.)Fortbildung Frau Mar. Heß nahm an einer 3 tägigen Fortbildung die von der Selbsthilfekontaktstelle Bayern angeboten wurde teil. Thema:„ Gemeinschaft bilden, Gemeinschaft weiter entwickeln in Kochel am See.

3.)Fortbildung Mitglied Frau Gabi Münch Ostheim besuchte die Fortbildung des Deutschen Vitiligo Bund in Frankfurt:

Als Selbsthilfevertreter am runden Tisch der Krankenkassen nahm Herr Horst Werner an 3 Veranstaltungen teil.

Dazu kommt noch die Betreuung unserer Internetseite zuzüglich des Forums. Besonders zu erwähnen ist das unsere Selbsthilfegruppe wächst und angenommen wird.

Bedanken möchten ich /wir uns bei Frau Amelie Weydringer für ihr  Engagement in der Selbsthilfegruppe! Frau Weyringer fasst die Vorträge professionell zusammen und betreut auch unser Forum mit

Ich möchte allen Mitgliedern, Helfern und Freunden der Selbsthilfegruppe für dieses schöne Jahr danken.

Wir versichern dass im Sinne der Selbsthilfe die uns anvertrauten Gelder verwendet wurden.

 

Margitta Heß

https://www.shgostheim.de/

Sign in to follow this  


0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      617
    • Total Entries
      2,198
  • Werbung

  • Blogs

  • Blog Comments

    • Margitta
      Hallo Uwe,   sorry das ich dich entäuscht habe .   Werde in mich gehen und die "starke Frau " suchen !!!!  Hallo Waldfee,  finde es auch beschämend das ich erklären muss wie der PEN fungiert. es ist üblich jetzt in allen Kliniken " Pflegestützpunkt  " früher war es das Stationszimmer . Da das MTX angeschlagen hat, gibt es keine großen Therapien. Die Reha hätte ich im letzten Jahr , März dringend benötigt, jetzt pflege ich und habe seit einer Woche Bestrahlungen UVA/ UVB 311 . Gymnastik und ähnliches für die Gelenke erhalte ich täglich  und viele , viele Vorträge für uninformierte Patienten.  Hallo Mathias,  zur puva kann ich jetzt nichts sagen , bekomme UBA / UVB 311 , ok die Abteilung ist nicht schlecht, allerdings haben sie wenig Kabinen und die , die sie haben fallen während der Bestrahlung ab und an aus. den Warteraum zur Bestrahlung finde ich gut. Der Pool ist auch ok!  Wenn ich Sterne vergeben müsste zur Klinik würde ich mir schwer tun. Es gibt Patienten die finden die Klinik gut. 
    • Matthias123
      Die puva Behandlung im Keller ist ja top und der Salzwasser Pool auch der Rest war nicht so dolle oder ??
    • Waldfee
      Hallo Margitta, abgesehen von dem Reinfall mit dem Pen,  Pflegestützpunkt?? Das klingt nach Armee , hoffentlich sonst alles gut? Wie wird behandelt? Bist Du zufrieden mit dem Ganzen? Ich wünsche Dir alles Gute und maximalen Erfolg. LG Waldfee PS: Mit MTX wärst Du kein Kandidat für Leutenberg.
    • butzy
      Oh , da bin ich aber enttäuscht. Du als starke Frau kannst nicht selber den PEN auslösen? Das habe ich ja als schwaches Geschöpf hinbekommen. Wünsche dir für den weiteren Aufenthalt alles Gute und möge die Reha so verlaufen wie du es dir wünschst. LG Uwe
    • Margitta
      Filmreif !!!!  ich habe mein MTX mitgebracht und auch erwähnt das ich selbst nicht spritzen kannn. Also nach Voranmeldung heute morgen bin ich heute gegen17:00 Uhr zum Pflegestützpunkt mit meinen PEN. erkläre Kappe abziehen, aufsetzen, Abdrücken ! Schwester : Sie kann das, ich muss das nicht erklären, ich wusste jedoch in der letzten Woche musste ich auch erklären wie der PEN fungiert.  so nun es klappte nicht, die Schwester war der Meinung da ihr Fingergelenk entzündet ist, hätte sie vielleicht zu wenig Kraft. Oder der PEN könnte auch beschädtigt sein.  Station 2 angerufen und um Hilfe gebeten. station 2 Schwester schaute sich das an , leichter Versuch klappte nicht. internetseite Metex aufgerufen mit Video und Hilfestellung für Pen gesucht , angeschaut dann neuer Anlauf !!  Nun hatte es geklappt , aber die Situation war echt Filmreif.  Hallo Mathias, die Diät -  Tante ist noch da in voller Leibesfülle!!!  Der Vortrag war nette Unterhaltungsrunde !  
  • Umfrage

    Daten für die Forschung   151 members have voted

    1. 1. Wie sammelst du deine Gesundheitsdaten?


      • in einem Ordner / einer Mappe
      • in einer Datei auf meinem Computer
      • in einem Web-Angebot
      • in einer App
      • gar nicht
    2. 2. Wem würdest du Gesundheits-Daten für die Forschung zur Verfügung stellen?


      • niemandem
      • meinem Arzt
      • meiner Krankenkasse
      • einer Uni
      • einer Pharma-Firma

    Please sign in or register to vote in this poll. View topic
  • Was noch?

  • Newsletter abonnieren

    Kostenlos, ohne Werbung, einmal im Monat
×