Jump to content

Arnos Genesungstagebuch

  • entries
    26
  • comments
    34
  • views
    5,375

Darmspiegelung

Arno Nühm

1,535 views

Tja, reingefallen. Da habe ich hier gelesen, dass der Morbus Crohn eine häufige Begleiterkrankung der Psoriasis sei und so habe ich mal überlegt, ob mein unregelmäßiger Stuhlgang mit wechselnder Konsistenz da seine Ursache haben könnte. Deshalb sprach ich meine Hausärztin an und erhielt eine Überweisung zum Internisten und nach aufwändigem Diäten  in der Vorwoche sowie Fasten und Abführen am Vortag zeigte sich dann so gar nichts Auffälliges. Weder irgendwelche Entzündungen noch Polypen. Kein Hinweis auf Morbus Crohn.

Deshalb fasse ich als nächstes einen Allergietest ins Auge, was Nahrungsmittelunverträglichkeiten angeht. Den Weizen habe ich schon lange im Verdacht, aber ich glaube nicht, dass das alles ist. In der Woche, in der ich auf Ballaststoffe verzichten musste, wurden meine Hände sehr viel besser und heute wurden sie ganz rasch wieder schlimm. Ich habe Tomaten weggelassen, aber sicherheitshalber auch Nüsse. Die Formulierung "Obst/Gemüse mit Kernen" war für mich nicht so ganz aufschlussreich gewesen. ;) So und entweder fange ich jetzt an, akribisch Buch zu führen mit dieser 4-Tage-Methode oder ich lasse nen Prick-Test machen. Die Konsequenz wird in jedem Fall sein, ich muss meine Ernährung spezifisch einschränken, aber dann weiß ich wenigstens in Bezug auf was.

Wer sich so eine Darmspiegelung so gar nicht vorstellen kann: Ich habe es als Mischung aus Zahnarzt- und Frauenarztbesuch erlebt. Da schiebt einer was in Dich rein, mit dem Du keine erotische Beziehung unterhältst. Das Ding fühlt sich an wie eine Schlange, die es sich in Deinem Bauch gemütlich machen will und an manchen Kurven wird es eng und drückt etwas arg bis schmerzt und Du überlegst beim dritten Mal, ob Du doch die Betäubung haben willst, aber bevor Du Dich dazu durchringen kannst, ist das Ganze auch schon vorbei.

Weil mein Vater Darmkrebs hatte, darf ich den Spaß nun alle fünf Jahre mitmachen, auch wenn ich noch keine 55 bin. Ich muss aber nicht.



12 Comments


Recommended Comments

Tenorsaxofon

Posted

Hallo Arno,

schon mal davon gehört, dass Nahrungsmittel verschiedene Auswirkungen auf unseren Darmtrakt haben. Leber und Karotten gelten als stopfend. Lauch dagegen als auflockernd. Nur mal so.

Share this comment


Link to comment
Arno Nühm

Posted

Hallo @Tenorsaxofon

ja, ich habe davon gehört.

Darf das dann so extrem schwanken, dass man von der einen Mahlzeit festen Stuhl hat und von der anderen Durchfall? Warum muss ich an manchen Tagen gleich dreimal nach dem Frühstück wegen Dünnschiss aufs Klo, bevor ich das Haus verlassen kann, und an anderen bleibt dies aus - bei stets gleichem Müsli mit Milch?

Normalerweise sollte doch trotz abwechslungsreicher Kost alles in gleichmäßigen wohlgeformten Würstchen rauskommen.

Share this comment


Link to comment
Tenorsaxofon

Posted

Ich kann dir nur das schreiben was ich selber bei mir auch schon festgestellt habe. Oft renne ich am Abend sehr oft und mein Stuhlgang ist wie Wasser. Da ich Probleme mit fremden Toiletten habe, habe ich mir schon vor vielen Jahren eine Regelmäßigkeit angewöhnt. Inzwischen muss ich jedoch eine Menge an Tabletten einnehmen, was auch Auswirkungen hat.

Mit einer Suchdiät wirst du vermutlich mehr erreichen, wie mit einem Allergietest.

 

  • Thanks 1

Share this comment


Link to comment
Nüsschen

Posted

Also ich werde bei der Darmspiegelung schlafen geschickt. Ich merke davon kaum etwas. Nachdem bei mir schon zweimal Polypen entfernt wurden hat man mir Flohsamen empfohlen. Seit November 2018 nehme ich täglich einen Esslöffel über mein Müsli und habe seitdem gleichbleibend wohlgeformten Stuhlgang, zwei- dreimal täglich. Schmeckt nach nichts und ist mit Müsli und Milch auch gut einnehmbar. Gibts in der Drogerie.

  • Thanks 1

Share this comment


Link to comment
Am 9.5.2019 um 15:09 schrieb Arno Nühm:

Hallo @Tenorsaxofon

ja, ich habe davon gehört.

Darf das dann so extrem schwanken, dass man von der einen Mahlzeit festen Stuhl hat und von der anderen Durchfall? Warum muss ich an manchen Tagen gleich dreimal nach dem Frühstück wegen Dünnschiss aufs Klo, bevor ich das Haus verlassen kann, und an anderen bleibt dies aus - bei stets gleichem Müsli mit Milch?

Normalerweise sollte doch trotz abwechslungsreicher Kost alles in gleichmäßigen wohlgeformten Würstchen rauskommen.

Hallo Arno Nühm,

seit dem ich meine Ernährung auf fast Vegan umgestellt habe und mir ein Bänkchen für die Füße beim Stuhlgang angeschafft habe klappt es einwandfrei mit dem großen Geschäft, keine Beschwerden mehr. Ich benutze auch Chiasamen und Leinsamen im Müsli jedoch esse keinen tierischen Produkte, außer hier und da mal einen Fisch am Wochenende, das wars. Meine Würstchen sind wieder Einwandfrei!

Share this comment


Link to comment
Arno Nühm

Posted

Hallo @Blubb76

wir haben auch so ein squattypotty, aber das ist ja eigentlich bei Verstopfung angezeigt, dachte ich. Seit der Darmreinigung war auch alles unauffällig. Ich werde das beobachten und ggf. Floh- und Chia- bzw. Leinsamen ausprobieren.

Ich lasse nun Weizen komplett weg, Fleisch sowieso und lande damit automatisch in der veganen Ecke. Fisch esse ich sehr gern und häufig und der soll auch angezeigt sein bei Psa. Der Weizen scheint nun aber auch in geringen Mengen meine Beschwerden (Entzündungen in den Gelenken, Schuppung der Haut, Durchfall, Schmerzen in Muskeln und Sehnen) zu verstärken. Mit Dinkel als Alternative fahre ich aber ganz gut. :)

Share this comment


Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Arno Nühm:

Hallo @Blubb76

wir haben auch so ein squattypotty, aber das ist ja eigentlich bei Verstopfung angezeigt, dachte ich. Seit der Darmreinigung war auch alles unauffällig. Ich werde das beobachten und ggf. Floh- und Chia- bzw. Leinsamen ausprobieren.

Ich lasse nun Weizen komplett weg, Fleisch sowieso und lande damit automatisch in der veganen Ecke. Fisch esse ich sehr gern und häufig und der soll auch angezeigt sein bei Psa. Der Weizen scheint nun aber auch in geringen Mengen meine Beschwerden (Entzündungen in den Gelenken, Schuppung der Haut, Durchfall, Schmerzen in Muskeln und Sehnen) zu verstärken. Mit Dinkel als Alternative fahre ich aber ganz gut. :)

Hallo Arno Nühm,

ja ein squattypotty sowas benutze ich auch, das hat nicht nur was mit Verstopfung zu tun, damit tust du deinem Darm was richtig gutes! Floh und Chiasamen sind einfach Mega! Fisch esse ich nicht übermässig wegen der Schwermetallbelastung.

Weizen kannst du wirklich streichen, Dinkel wiederum ist Prima :) Bin mal gespannt , wenn du dich Vegan ernährst ob es in sechs Monaten ca. dir nicht besser geht. 

Probiere mal jeden Morgen eine Kurkuma Limo 1 TL Kurkuma eine Prise schwarzen Pfeffer sowie den Saft einer Zitrone für deine PSA. Bei mir wirkt dies sehr gut. Habe fast keine Schmerzen mehr, bin agiler und kann wieder vernünftig schlafen!

  • Thanks 1

Share this comment


Link to comment

Hallo Arno Nühm,

hochinteressantes Thema ? Geh doch einfach mal in die Hautklinik Friedensburg, alternativ auch Spezialklinik  Neukirchen/Hl.Blut. , da wird Dir geholfen. LG Waldfee

  • Thanks 1

Share this comment


Link to comment
Tenorsaxofon

Posted

vor 11 Stunden schrieb Blubb76:

Hallo Arno Nühm,

ja ein squattypotty sowas benutze ich auch, das hat nicht nur was mit Verstopfung zu tun, damit tust du deinem Darm was richtig gutes! Floh und Chiasamen sind einfach Mega! Fisch esse ich nicht übermässig wegen der Schwermetallbelastung.

Weizen kannst du wirklich streichen, Dinkel wiederum ist Prima :) Bin mal gespannt , wenn du dich Vegan ernährst ob es in sechs Monaten ca. dir nicht besser geht. 

Probiere mal jeden Morgen eine Kurkuma Limo 1 TL Kurkuma eine Prise schwarzen Pfeffer sowie den Saft einer Zitrone für deine PSA. Bei mir wirkt dies sehr gut. Habe fast keine Schmerzen mehr, bin agiler und kann wieder vernünftig schlafen!

Dinkel = Urweizen - heißt nicht Genverändert. Emmer ist auch noch eine alte Urform

Gruß Anne

 

  • Thanks 1

Share this comment


Link to comment
Tenorsaxofon

Posted

Am 12.5.2019 um 21:04 schrieb Tenorsaxofon:

Dinkel = Urweizen - heißt nicht Genverändert. Emmer ist auch noch eine alte Urform

Gruß Anne

 

Nachtrag: Einkorn und Kumat (Ägyptischer Weizen mit goldgelber Farbe. Das Korn ist allerdings härter) gehören auch zur Gruppe Weizen.

Gruß Anne

Share this comment


Link to comment
Lupinchen

Posted (edited)

Nach einem heftigen Magen-Darm-Infekt hatte ich lange arge Probleme und die Medis aus der Apotheke haben nix gebracht. Dann habe ich über die Flohsamenschalen gelesen....und das war super. Nach kurzer Zeit war es wesentlich besser. Was ein wenig stört, habe ich heute noch, ist, dass wenn ich wach werde mein Gehirn meinem Darm sagt....Toilette ? Da ich aber einen Hund habe ist dann das vorzeitige aufstehen, früher als ich eigentlich möchte, nicht so das Problem. Freut sich wenigstens Einer.

Im Zuge der Recherche bin ich dann auf den FODMAP-Plan gekommen und habe mich eine ganze Weile daran gehalten, dass war nicht schwer weil ich als Allergiker eh vieles meide. Man muss nicht gleich das Buch kaufen, wie ich, sondern man kann die Listen auch ausdrucken. Am wichtigsten ist für mich die Tatsache daraus, dass ich wohl Süßstoffe nicht vertrage. Leider sind diese in vielen Lebensmitteln. Es sind aber nicht alle verboten. Schwierig ist es ein Vitamin-Mineralpräperat ohne zu finden, ich muss da nachhelfen da ich einen Mangel von bestimmten habe. Wenn möglich esse ich inzw. lieber Dinkelbrötchen, saulecker, als welche aus Weißmehl. Auch habe ich eine Zeit glutenfrei gegessen, wird im Plan angeregt. Das mache ich aber jetzt nicht mehr. Fleisch ist nicht verboten. Heute nehme ich es lockerer, aber das Buch liegt bereit für das nächste Mal und die Flohsamenschalen auch. Die gibt es nicht nur teuer in Bioläden, sondern auch in Drogeriemärkten.

Lg. Lupinchen

 

Edited by Lupinchen

Share this comment


Link to comment
Tenorsaxofon

Posted

Am 11.5.2019 um 12:38 schrieb Blubb76:

Hallo Arno Nühm,

seit dem ich meine Ernährung auf fast Vegan umgestellt habe und mir ein Bänkchen für die Füße beim Stuhlgang angeschafft habe klappt es einwandfrei mit dem großen Geschäft, keine Beschwerden mehr. Ich benutze auch Chiasamen und Leinsamen im Müsli jedoch esse keinen tierischen Produkte, außer hier und da mal einen Fisch am Wochenende, das wars. Meine Würstchen sind wieder Einwandfrei!

mit was machst du denn dein Müsli an?

Gruß Anne

Share this comment


Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Jane A.
      By Jane A.
      Hi zusammen, 
      bei mir wurde 2011 PSA diagnostiziert und im letzten Herbst dann SIBO und leaky gut. Hat irgendwer von euch auch diese Kombination von Erkrankungen? Mich interessiert vor allem, wie ihr versucht die Darmerkrankungen in den Griff zu bekommen (Medikamente/Ernährung) und ob sich das bei euch positiv auf die PSA ausgewirkt hat. 
      Bei mir haben die verschriebenen Medikamente bisher nicht vertragen und ehrlich gesagt auch nicht mehr so großes Vertrauen in meinen Heilpraktiker. Mein Hausarzt hält SIBO und leaky gut für Modeerkrankungen und meine Rheumatologen sind zufrieden mit mir, da ich unter meinem Biologikum keine Entzündungen habe.... 
      Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jmd weiterhelfen könnte. 
      Vielen Dank im Voraus.
      Jane
      P.S. Ja, ich kenne auch die Ernährungs-Docs und etliche amerikanische Autoren, die sich mit dem Thema befasst haben, aber das hat mir trotzdem alles noch nicht entscheidend weitergeholfen. 
    • Angie
      By Angie
      Hallöli,
      hab' lange nichts geschrieben, aber immer fleissig im Forum gelesen. Nun muß ich aber doch mal etwas ganz Erstaunliches und sehr Erfreuliches berichten. Hab' ja auch schon einiges auspropiert , aber bis auf Sonne und Meer in Verbindung mit Psorcutan hat mir noch nichts ein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht. Mir ist lediglich klar geworden, daß mir Hautärzte überhaupt nicht helfen können, da sie nur an der Oberfläche herumkratzen!
      Nun denn, seit einiger Zeit bin ich bei einem Heilpraktiker der versucht meinen Stoffwechsel wieder in Gang zu bringen. Zuerst wurde mein Darm mit medizinischer Kohle (widerlich!) entgiftet, außerdem schlucke ich täglich Neobalistol+Bohnenkraut (gewöhnungsbedürftig). Inzwischen wurde die Kohle durch grüne Heilerde ersetzt (viel schmackhafter...), Neobalistol+Bohnenkrauttropfen ( hab' mich tatsächlich dran gewöhnt..)nehme ich noch und dazu öle ich die betroffenen Stellen mit Olivenöl ein, dem ein paar Tropfen Spenglersan Kolloid G beigemischt sind. Das alles mache ich nun fast ein halbes Jahr ohne äußerlich besonders erkennbaren Erfolg (der Vegantest zeigte allerdings schon eine positive Entwicklung an).
      Seit zwei Wochen nun tut sich was! Die Stellen heilen deutlich sichtbar ab. Dieser Durchbruch hat meines Erachtens allerdings dadurch eingesetzt, daß ich Helmex als Wurmkur gegen Madenwürmer genommen habe. (Hatte nämlich seit einiger Zeit mit rissiger, juckender Haut am After zu kämpfen) Schon bei der ersten Einnahme stellte ich bereits nach zwei Tagen eine Wendung zum Positiven fest. Ich habe die Einnahme nach zwei Wochen wiederholt und seitdem geht's steil bergauf!!!! Ich vermute, daß diese Parasiten meinen Darm so sehr belastet haben, daß die Darmsanierung bislang nicht effektiv greifen konnte... Wie auch immer, ich nehme fleissig weiter meine Hausmittelchen und hoffe, daß meine PSO sich nun endlich wieder 'schlafen legt'! Drückt mir bitte die Daumen, daß die Stellen tatsächlich ganz abheilen!!!! Hab' natürlich jetzt Angst, daß ich mich schon viel zu früh freue! Aber, selbst wenn's in dem momentanen Zustand bleiben sollte, wäre ich auch schon sehr zufrieden. Mein Tip an alle die mit Beschwerden im Analbereich zu kämpfen haben, erst recht wenn sie Kinder und/oder Tiere haben - sind beide Überträger- laßt euch mal auf Madenwürmer untersuchen, die könnten vielleicht mit den Beschwerden zu tun haben...
      Gruß Angie
    • loppy
      By loppy
      Hi Ihr,
      da ich so viele Beiträge über unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel, Pflanzen, Kräuter und Naturprodukte hier finde, dachte ich dass dieses Video, auch wenn der Sprecher aus der Schweiz kommt und Schulmediziner ist und vielleicht etwas wie in den Absinth gefallen klingt ;-)) bietet dieses Video auch wenn es sich neben Autoimmunerkrankungen auch "hauptsächlich" mit Krebs beschäftigt über alle dieser Naturprodukte eine ganz gute Übersicht.
      Ich fand als Video bisher keine umfangreichere bzw. bessere.
      "Dr. med. Manfred Doepp: Heilmittel, die klüger sind als Chemotherapie und Bestrahlung"
      https://www.youtube.com/watch?v=BTcst7XHDbI
      Gruss aus Erlangen,
      Andy
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.