Jump to content

Cosentyx (Secukinumab)

Sign in to follow this  
  • entries
    12
  • comments
    16
  • views
    5,852

Laborwerte, CRP-Wert und Berechnung der absoluten Lymphozytenzahl

Informationen des Hersteller zu Voruntersuchungen und Therapiemonitoring bei Cosentyx als pdf-Datei:

386700_FAQ_Cosentyx Voruntersuchung und Therapiemonitoring.pdf

Von meinem Arzt lasse ich mir jeweils meine Werte der Blutuntersuchung ausdrucken, bzw. als Kopie geben.
So kann ich auch über längere Zeit und bei einem Arztwechsel die Entwicklung der Werte verfolgen.
Auch ist es so möglich durch Vergleiche eine Verschlechterung oder auch eine Verbesserung von einzelnen Laborwerten zu sehen,
die sonst vielleicht gar nicht auffallen würde, da die Werte immer im Normalwertbereich liegen.

Mein Lymphozytenwert ist seit einer langjährigen Therapie mit Fumarsäure-Estern stark erniedrigt.
Maßgeblich für die Bewertung ist die absolute Zahl der Leukozyten. In den Laborwerten ist jedoch die Zahl der Lymphozyten als Prozentwert
der (aller) Leukozyten angegeben.

Mit den aktuellen Laborwerten vom 20.05.2019 aus der Tabelle unten ergibt sich:

Leukozyten         4,4 pro nl (Nanoliter) = 4400 pro Mikroliter

Lymphozyten     17 %    (der Leukozyten)

daraus ergibt sich die absolute Zahl der Lymphozyten pro Mikroliter (µl) als
  4400/µl * 0,17 = 748/µl

(absolute) Zahl der Lymphozyten     748 pro Mikroliter

Ein Wert, wo man mit dem Arzt über weitere Maßnahmen reden sollte ist ein Lymphozytenwert kleiner 500 pro Mikroliter (µl).

Laborw 20Mai2019.jpg

Der CRP-Wert (C-reaktives Protein) ist ein Entzündungsmarker. Er ist bei Entzündungen im Körper erhöht, z.B. auch bei Psoriasis Arthritis oder einer Lungenentzündung.
Vor Beginn der Therapie mit Cosentyx war mein CRP-Wert immer erhöht und lag bei Werten oberhalb von 10 oder auch 20 mg/l. Bei Infektionen der Atemwege auch sehr hoch, z.B. 18.3.2011 bei 138,7 mg/l  oder bei meiner Lungenentzündung am 11.06.2018 bei 249 mg/l.
Seit der Therapie mit Cosentyx liegt mein CRP-Wert im Normbereich (Ausnahme bei Infekten). 
Im Folgenden Laborwerte vor und kurz nach Beginn der Therapie mit Cosentyx am 13.03.2017:

Laborw 2016-2017.jpg

386700_FAQ_Cosentyx Voruntersuchung und Therapiemonitoring.pdf



2 Comments


Recommended Comments

Lupinchen

Posted (edited)

Ich bekomme meine Werte automatisch jetzt zugesendet aus Erlangen. Früher habe ich sie mir vorort geben lassen, oder von meinem Hausarzt später dann kopieren lassen. Ist superwichtig, da viele mit behandelnde Ärzte die gerne mit heranziehen. 

Meine frühere Rheumatologin war bei den Besprechungen immer sehr lasch, wenn sie überhaupt auf etwas einging. Meine Beschwerden mit den NW hat sie nie interessiert, wobei ich denke das viele int. Rheumatogen sich damit nicht auskennen. Auch war sie, hat sie selbst gesagt, bei orthopädischen Befunden oder Beschwerden, überfordert. Dazu gehörte auch die Bewertung von MRT und Röntgenaufnahmen. Ich bin dann zum Orthopäden. In Erlangen klappt das alles, da interdisziplinär gearbeitet wird.

Im Web kann man sich alles erklären lassen, denn nicht alle Abkürzungen kenne ich. Mich interessieren da meist die Leberwerte. Ansonsten wird man mit der Zeit bei den Befunden erkennen immer besser.

Meine schlechten Schilddrüsenwerte sind meinem Hausarzt aufgefallen, ich habe es nicht bemerkt (einige Werte wurden nur 1x im Jahr genommen) und sie hat nichts gesagt. Das zum Thema gute und nicht so gute Ärzte.

 Lupinchen

Edited by GrBaer185

Share this comment


Link to comment
vor 44 Minuten schrieb Lupinchen:

Ich bekomme meine Werte automatisch jetzt zugesendet aus Erlangen. 

Hallo Lupinchen,

in welcher Form bekommst Du denn die Laborwerte zugesendet?
Wie gibst Du sie Deinen anderen Ärzten dann zur Kenntnis weiter und wie archivierst Du sie bei Dir?

VlG

Share this comment


Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Karolina95
      By Karolina95
      Hallo zusammen,
      ich bin hier neu. Bin 24 Jahre alt und habe seit meinem 16. Lebensjahr Schuppenflechte. Anfangs wurden zig Salben ausprobiert, was aber nichts half. Nach ca. 1 Jahr habe ich dann Fumaderm bekommen, das ca 6 Jahre lang.
      Seit 01/2019 hilft auch das nicht mehr. Ich habe wieder Schuppenflechte an Ellenbogen und Knien bekommen und zusätzlich noch sehr stark auf der Kopfhaut. Zudem habe ich seitdem höllische Schmerzen am unteren Rückenbereich und linker Hüfte, es wurde Schuppenflechte Arthritis festgestellt, wodurch ich dann Cosentyx verschrieben bekommen habe.
      Cosentyx nehme ich seit dem 14.02.2020. Mittlerweile spritze ich alle 4 Wochen. Die Nächste wäre am 08.05 . Seit letzten Freitag habe ich eine Schuppenflechte auf dem Augenlid, ansonsten ist die Schuppenflechte weg, die Schmerzen haben sich nicht geändert. 
      Meine Frage: Sind welche unter euch, die auch innerhalb der 4 wöchigen Pause an ganz neuen Körperflächen Schuppenflechte bekommen habt? Und wie lang hat es bei euch gedauert ,bis Cosentyx an den Gelenken geholfen hat?
      Ps: Sorry für die lange Nachricht😉
    • 67bibelo
      By 67bibelo
      Hallo Ihr, 
      ich mache mir ein bisschen Sorgen. 
      seit fast vier Monaten ist bei mir kein Blut unterSucht worden. Der letzte Termin wurde durch die Hautarztpraxis abgesagt, da sie durch das Virus nur noch Notfallpatienten behandeln und das erst ab 11 Uhr, wo kein Labor mehr fährt. 
      ein Rezept für Cosentyx liegt für mich dort bereit, aber ob alles in Ordnung ist, wird nicht gecheckt.
      nun- ich werde es weiter spritzen, da meine Werte bisher bis auf die Thrombozyten Bisher immer ok waren, abe fühle mich ein bisschen unwohl. 
      vielleicht kann mir hier einer die Sorge etwas mildern? 
      wie läuft das bei Euch denn derzeit? 
       
      viele Grüße Regina
    • BennoB
      By BennoB
      Ich bin neu hier, habe seit rund 12 Jahren Psoriasis und diese in den letzten Jahren mit viel Cortison ( daivobet) behandelt. Der Erfolg war mäßig, die Nebenwirkungen mittlerweile übel. Dünne Prrgamenthaut, ein heftiger Anstoss ( speziell Unterarme) und zack - eine blutende Wunde.
      Bin jetzt seit 3 Wochen mit Cosentyx unterwegs; WOW! Mittlerweile fast Plaque frei, die Haut sieht fast aus wie neu, den Gelenken gehts besser und nix mehr mit Cortison.
      Hoffe, dass das mit der Pergamenthaut wieder verschwindet. Bin sehr optimistisch, vor allem wenn ich bedenke, wie ich vor drei Wochen noch aussah und jetzt das! 
      Werde am Wochenende vielleicht seit 10 Jahren mal wieder in die Therme gehen, habe ich schon ewig nicht mehr gemacht...

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.