Jump to content

Literatur, Videos und Studien zu Vitamin D bei Psoriasis und SARS-CoV-2


GrBaer185

26,373 views

Stand 30.12.2020

Schützt Vitamin D vor einer Covid 19 Infektion? SWR Beitrag vom Nov 2020:
Kann Vitamin D vor Covid-19 schützen? - SWR Wissen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"Vitamin D Die Corona-Frage", Artikel aus DocCheck, Dez. 2020:

Vitamin D_ Die Corona-Frage - DocCheck.pdf

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Video über Vitamin D 3 auf Youtube:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------Fernsehbeitrag:
Vitamin-D-Mangel richtig erkennen und erfolgreich beheben | NDR.de - Ratgeber - Gesundheit
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitamin D3 und SARS-CoV-2:
SARS-CoV-2 positivity rates associated with circulating 25-hydroxyvitamin D levels

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0239252

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dekristol® 20.000 IE – off label und gefährlich?  aus DAZ 2011, Nr. 39, S. 88, 29.09.2011

Dekristol® 20.000 IE – off label und gefährlich_ Dt Apotheker Zeitung 2011.pdf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Studie zu hochdosiertem Vit D engl 2013 de-5-222.pdf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

https://www.deutschesgesundheitsportal.de/2020/08/26/vitamin-d2-bei-psoriasis-koennte-hautbild-verbessern-2/
als pdf-Datei:

vitamin-d2-bei-psoriasis-koennte-hautbild-verbessern-2.pdf

Die Original-Studie dazu:
The Clinical Effect of Oral Vitamin D2 Supplementation on Psoriasis Clinical Study 5237642.pdf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Edited by GrBaer185
Aktualisierung

2 Comments


Recommended Comments

GrBaer185

Posted

Sehr lesenswert zum Zusammenhang von Vitamin D und SARS-CoV-2 sowie einem ausreichenden Vitamin D Spiegel als eine "Vorbeugemaßnahme" vor Virusinfekten, ist der Artikel von Prof. Dr. Martin Smollich und seinem Team:

Mit Vitamin D gegen COVID-19? - Ernährungsmedizin (ernaehrungsmedizin.blog)

https://www.ernaehrungsmedizin.blog/2020/10/19/mit-vitamin-d-gegen-covid-19/?unapproved=15022&moderation-hash=71f872d824115c0e29ffd8957d567dc8#comment-15022

Link to comment
GrBaer185

Posted

Das Vitamin D3 in der aktiven Form 1,25(OH)2VitaminD3 die Psoriasis bessern kann und dass individuelle Genmuster auf die Wirksamkeit Einfluss haben, wird bereits 1997 beschrieben in:
Vitamin-D-Analoga | SpringerLin

Vitamin-D-Analoga

Conference paper
Part of the Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie book series (DERMATOLOGIE, volume 15)

Zusammenfassung

Der therapeutische Einsatz von Vitamin D bei der Psoriasis vulgaris beruht auf einer Zufallsbeobachtung von Morimoto und Kumahara, die bei der Behandlung eines Osteoporosepatienten mit 1α-Hydroxy-Vitamin-D3 feststellten, daß die gleichzeitig bestehende Psoriasis unter dieser Therapie abheilte [19]. Dieser Einzelbeobachtung folgten mehrere Studien mit einer größeren Patientenzahl über den Erfolg der Einnahme von 1,25-Dihydroxy-Vitamin-D3 (Calcitriol) bei der Psoriasis vulgaris. Es konnte zwar in der Mehrzahl dieser Untersuchungen eine Besserung der psoriatischen Plaques beobachtet werden, allerdings in den meisten Fällen keine komplette Abheilung [20, 24]. Eine höhere Dosierung von Calcitriol war nicht möglich, da diese eine zu starke calcicotrope Wirkung hervorrief. Eine relativ starke calcicotrope Wirkung von Calcitriol war überraschenderweise auch bei lokaler Anwendung zu beobachten [24]. Dies führte zu dem Bestreben, Vitamin-D-Derivate zu entwickeln, die die gleiche antipsoriatische Wirkung aufweisen, allerdings wesentlich weniger calcicotrop wirken (Calcipotriol, Tacalcitol). Obwohl in den letzten Jahren gezeigt werden konnte, daß bei entsprechend strenger Überwachung die orale Verabreichung von Calcitriol bei der Psoriasis sicher und daher auch vertretbar ist [21], wird die Zukunft allerdings der lokalen Anwendung von Vitamin D bei der Psoriasis gehüren. Es gibt jedoch Untersuchungen, die zeigen, daß das therapeutische Ansprechen auf Vitamin D vom Genotyp des Vitamin-D-Rezeptors abhängt. So konnten Holick et al. beobachten, daß Patienten mit dem Genotyp bb wesentlich besser auf Vitamin D ansprechen als Patienten mit dem heterozygoten Genotyp Bb oder mit dem homozygoten Genotyp BB [6]. Diese Untersuchungen lassen die Spekulation zu, ob nicht der Genotyp des Vitamin-D-Rezeptors ein guter Prädiktionsparameter ist, ob ein Patient auf eine orale Vitamin-D-Therapie ansprechen wird oder nicht.

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Bird900
      By Bird900
      Hallo,
      ich möchte hier meine Geschichte veröffentlichen und hoffe, dass ich dem einen oder anderen dadurch eventuell helfen kann .
      Mit 22 Jahren begann das Leid der Schuppenpflechte und ich vermute heute, dass ich mich die Jahre zuvor ziemlich ungesund ernährt habe 
      ( Süßigkeiten ohne Ende , Nikotin  und kein Sport ) Seelisch war ich auch noch angeschlagen .....also die besten Voraussetzungen.
      Betroffen war ich an der Kopfhaut, an den Gelenken, Fingernägeln ( kamen später) und noch an anderen Stellen .Wenn ich negativen Stress hatte, konnte man regelrecht zuschauen, wie die Schuppenflechte sich ausbreitete. Gerne trank ich eine Zeit lang Rotwein aber ich bemerkte auch hier, dass sich die Flechte auf dem Kopf dadurch verschlimmerte .
      Die ersten Jahre habe ich mich mit irgendwelchen Cremes über Wasser gehalten aber das brachte nicht wirklich was .
      Irgendwann erfuhr ich von einem Prof.Dr. Ockenfels http://www.praxisvita.de/das-laser-wunder-gegen-schuppenflechte und ließ mich dort einweisen.
      Schon in kürzester Zeit verbesserte sich meine Hautbild erheblich und zu sehen waren nur noch wirklich kleine Stellen .
      Irgendwann musste ich mich noch beschneiden lassen, da ich schon immer eine Vorhautverengung hatte und sich dazu auch noch eine Schuppenflechte gesellte.
      Das war sehr unangenehm und manchmal auch schmerzhaft.Der Urologe meinte ......weg damit und 
      im Nachhinein hatte ich dann aber noch mehr Probleme an der Eichel. Auch hier versuchte ich wieder einige Cremes aber letztendlich konnte nur Cortison mir helfen.
      Da dieses bekanntlich aber nicht auf Dauer gesund ist, habe ich nach anderen Möglichkeiten gesucht und probiere gerade was  aus.
      Über die Internetseite Zentrum der Gesundheit habe ich mir einige Tipps geholt, wie man mit seiner Krankheit besser umgeht.
      Dieses Seite hat mir bisher sehr geholfen und war ratsamer als mancher Schulmediziner.
      Hier werden Alternativen angeboten und bisher bin ich in meinem Leben ohne Tabletten ausgekommen .
      Nun aber probiere ich aber folgendes aus ......
      Vitamin D ......jeden Tag eine kleine Dosis
      Dann habe ich über Weihrauch gelesen, das es die gleiche Wirkung wie Cortison  besitzt ....nur ohne Nebenwirkungen.
      Davon nehme ich jetzt 2 Kapseln täglich und was soll ich sagen, meine Stellen an der Eichel sind bisher nicht mehr aufgetaucht .
      Ich bin sehr froh darüber da es schon sehr belastend war!
      Überhaupt habe ich das Gefühl, das es mir dadurch besser geht .....also auf die Haut bezogen .
      Ich versuche mich übrigens gesund zu ernähren.....viel Obst, Kokosöl,Leinöl, Quark, Ghee usw.
      Fahre täglich 40 km mit dem Fahrrad und rauche schon seit 2006 nicht mehr.
      Nun bin ich fast 55 und habe die Schuppenflechte gut in den Griff bekommen. Ich bin gespannt, wie sich der Rest jetzt noch entwickelt.
      Wichtig ist auch eine gesunde Lebenseinstellung .....nicht  alles an sich rankommen lassen, gelassener zu werden  und Stress zu vermeiden 
      Vielleicht hilft es dem einen oder anderen ......man soll ja nichts unversucht lassen
      Wie das Ganze sich weiter entwickelt, werde ich berichten .
      VG Bird900
    • Toffie
      By Toffie
      Hallo an diesem schönen Sonn(en)tag, und da wäre ich auch schon bei meiner Frage. Kann mir jemand antworten, wenn ich nach einem Salzbad ( Pökelbad:-) ) und anschließender Behandlung mit Daivonex Salbe 50er -- gleich danach in die Sonne kann - ich mein damit Terasse - Liegestuhl. Es ist ein neuer Versuch mit dieser Salbe - hat mir ein Orthopäde empfohlen, bei dem ich wegen meiner Arthritis in Behandlung bin, der selbst PSO hat. Eigentlich habe ich schon aufgesteckt überhaupt Irgendwas auszuprobieren. Nun hab ich aber nach 3 Tagen schon gute Erfolge mit dieser Salbe. Nun, dann warte ich mal ob eine Antwort kommt, bevor die Sonne wieder weg ist ;-) Liebe Grüße Sabine
    • Quantenflosser
      By Quantenflosser
      Hallo miteinander,
      zunächst mal Verzeihung, denn bei dieser Frage geht es eigentlich nicht um Psoriasis. D.h. wenn es hier zu fehl am Platz ist verstehe ich es wenn es gelöscht / verschoben wird. Trotzdem wollt eich es hier gerne versuchen, da ich denke dass es hier einige gibt die ein großes Wissen über Bestrahlung mit uvb lampen haben. Zur eigentlichen Frage: Eine Freundin von mir leidet unter Winterdepressionen / Vitamin D Mangel. Nun hatte ich überlegt ihr eine Tageslichtlampe zu kaufen, allerdings senden diese ja keine uv Strahlung. Ich war auf der Suche nach etwas günstigem, das auch wirklich uvb strahlt, und habe diese Leuchtstoffröhre gefunden:
      https://www.leuchtmittelmarkt.com/philips-uv-b-pl-s-9w012p-g23-lichttherapie
       
      Glaubt ihr das das für meine Zwecke ausreichen wird? Bzw. wie sicher ist das Ganze? Ich habe zum Teil widersprüchliche Aussagen dazu gelesen. Wie kann ich Informationen dazu finden, bzw. mir aufgrund der Herstellerangaben herleiten wie die Bestrahlung dann ablaufen sollte ? Also mit welcher dauer, bzw. welchem Abstand? Wie gefährlich ist es in das Licht zu blicken? Wenn ich die Röhre einfach in eine passende Schreibtischlampe einbaue, sollte man dann nur noch mit Sonnenbrille am Schreibtisch sitzen? Oder sollte man sie nur wie eine Art "Lichtkamm" verwenden, in den man auf keinen Fall reinschaut?
      Wäre eine einfache Tageslichtlampe in Verbindung mit einem Vitamin D Supplement in diesem Zusammenhang sinnvoller?
      Vielen Dank für eure Hilfe und viel Erfolg in eurem alltäglichen Kampf!

      Liebe Grüße,
      Quantenflosser

      Bearbeitung: Was haltet ihr von Terrariumsleuchten? Hier im Forum habe ich gesehen, dass es jemand versucht sich damit zu bestrahlen. Allerdings habe ich eine Studie gesehen, in der stand, dass die Angaben oft nicht stimmen und die Lampen daher für Menschen nicht empfehlenswert sind.


       
  • Willkommen!

    psoriasis-netz-icon.pngFühlst du dich mit deiner Schuppenflechte allein? Lässt dich die Psoriasis arthritis nicht los? Hol dir hier Unterstützung und Tipps von Menschen, denen es geht wie dir.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      506
    • Total Entries
      2,325
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Arno Nühm
      @Claudia Mit "plotten" meine ich: Die Geschichte planen, Handlung strukturieren, Szenen vorbereiten. Viel überlegen und Entscheidungen treffen. Es gibt verschiedene Techniken, die ich mir erst aneignen musste. Oder besser gesagt, ich habe viele durchprobiert, bis ich mit einer zurechtkam. Alle diese Vorbereitungen vor dem Tippen fasse ich als "plotten" zusammen. Von engl. plot - Handlung. Mal angenommen, ich habe die Überarbeitung abgeschlossen und bin mit meinem Manuskript zufrieden g
    • Timura81m
      Ich hab selber Cosentyx im Rahmen einer von Novartis finanzierten Studie von 2016 auf 2017 genutzt. Die schnellere Verbesserung des Hautbilds,hatte eigentlich kein Körperteil,was nicht betroffen war,war echt gut. Ich glaube,dass mit monoklonalen Antikörper bzw. Biologicals, viel gutes bei Autoimmunerkrankungen bewegt werden kann. Aber leider schlagen sie nicht bei allen gleich an, man weis noch nicht wirklich warum und eine schlechtere Immunabwehr ist auch nicht immer hinnehmbar.
    • GrBaer185
      Danke für die Rückmeldung @Timura81m, Cosentyx hat nicht nur Psoriasis und Psoriasis Arthritis (PSA) als Indikation, sondern auch weitere rheumatische Erkrankungen: Axiale Spondyloarthritis (axSpA) Ankylosierende Spondylitis (AS; Morbus Bechterew, röntgenologische axiale Spondyloarthritis) und Nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis (nr-axSpA). Siehe: Fachinformation Cosentyx – Injektionslösung Fertigpen | Novartis Daher ist die Zahl der Psoriasis und PSA Patienten, die
    • Timura81m
      Hallo @GrBaer185, hast recht. Ich hatte den Preis kurz online recherchiert und dabei übersehen. Das der Preis für zwei Pens gilt,hab ich übersehen. Also passt, dass mit deiner Rechnung besser. In der Schweiz sehe ich zwei Pens für 1.440 CHF. Ich denke nicht, dass sich die Preis aktuell so stark unterscheiden, da Cosentyx wohl noch in hochpreisigen Ländern abgesetzt wird, und Krankenkassen bestimmt noch keine grösseren Volumen sichern. Mir ging es eher darum eine Orientierung zu finden, wie vie
    • GrBaer185
      Hallo @Timura81m eine interessante Abschätzung von Dir zur Zahl der Patienten, die 2020 mit Cosentyx behandelt wurden. Wie kamst Du zum Wert von ca. 2100 USD pro 150 mg Secukinumab Pen? Ich kenne den Privatpatientenpreis von Cosentyx in Deutschland, siehe dazu meine Darstellung in Cosentyx® - aktueller Preis und Jahrestherapiekosten - Cosentyx® (Secukinumab) - Psoriasis-Netz | Community (psoriasis-netz.de) Bei einem geschätzten mittleren Kurs im Jahr 2020 für Euro nach USD von 1
  • 496

    1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?


      • Ja - sie kommt und geht
      • Nein - sie ist einfach immer da

  • Was noch?

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.