Jump to content

GrBaer185

2,033 views

Bei mir sind einzelne Finger- und Zehengelenke betroffen, in der Regel das 2. Gelenk von der Spitze her.
Es sind so Episoden, wo es an nur einem oder zwei Gelenken auftritt, aber chronisch wird, wenn ich kein Kortison direkt ins Gelenk spritzen lasse, z.B. Triam 10 mg Lichtenstein, Injektionssuspension, Wirkstoff Triamcinolonacetonid. Dann habe ich wieder lange Pausen.
Die Gelenke, wo ich dass noch nicht wusste oder konsequent habe machen lassen sind deformiert (cup in pencil) und/oder Bewegungseingeschränkt (versteift).
Nicht jeder Arzt kann oder will ins Gelenk Spritzen, dies will handwerklich gekonnt sein. Wichtig: Einstichstelle sehr gut desinfizieren und auf Sterilität achten!

Einmal hatte ich eine Uveitis, die ging mit Cortison-Augentropfen wieder weg.
Wiederholt hatte ich Achillessehnenschmerzen, die zum Glück nach Monaten wieder weg gingen. Behandlung u.a. mit Stoßwelle.
Ebenso ein Tennisellenbogen links, dass wo ich Rechtshänder bin. Kam vermutlich von gerätegestützter Krankengymnastik (Butterfly-Übung an Gerät).
Wiederholt Entzündung des Erbsenbeins an der li. Hand - da brachten Kortisonspritzen nicht den gewünschten Erfolg. Zur Zeit praktisch symptomlos.

Neuerdings, d.h. so vor 3 Jahren, am kleinen Finger und diesen Herbst am Mittelfinger der rechten Hand, hatte ich einen Schnappfinger. Verschwand beide Male nach längerem Warten erst nach einer Kortisoninjektion.

Ich habe die Theorie, dass es bei den Gelenken ähnlich wie bei der Haut ist. Eine Verletzung oder Reizung (bei der Haut als Koebner Effekt bezeichnet) führt zu einer Entzündung zwecks "Reparatur".
Leider findet bei mir die Entzündung dann kein Ende und wird chronisch...

Ich weiß nicht, ob Du als Leser eine ähnliche Gelenkbeteiligung wie ich hast oder der Verlauf sich grundlegend anders darstellt - es gibt ja viele verschiedene Ausprägungen.

Vielleicht besprichst Du ggf. mal mit einem Arzt, ob ihr das Spritzen von Kortison mal bei einem Gelenk ausprobiert. Spritzen sollte ein Arzt mit Erfahrung im Gelenkspritzen, der sich das auch zutraut.
Ein Orthopäde spritzte mich meinem empfinden nach wiederholt nicht ins Gelenk, sondern nur an das Gelenk, das brachte mir keinen Erfolg.
Einmal hat er wohl auch ein Gefäß oder einen Nerv erwischt, ich hatte ein starkes, sich strahlartig ausbreitendes Wärmegefühl in der ganzen Hand und zum Unterarm hin.
Mein Dermatologe empfahl mir einen, ihm bekannten, Anästhesisten und Notarzt, der spritzte mich im Büro neben dem Drucker, aber sehr professionell und gut. Legte sterile Unterlage aus, benutzte sterile Handschuhe und desinfizierte die Einstichstelle mehrfach mit viel, viel Desinfektionsspay. Wird durch das Spritzen ein Keim ins Gelenk gebracht, so ist dies recht fatal und die Infektion im Gelenk sehr schwer behandelbar. Ein Freund, der den Arzt vom Sport her kennt, erzählte mir, dass der Arzt das Gelenkspritzen an Schweinegelenken übte.
Meine jetzige Orthopädin scheint auch gut spritzen zu können - Erbsenbein und Schnappfinger, an ein Fingergelenk musste sie noch nicht ran.
Gut ist eine leichte örtliche Betäubung (oder wird das Narkotikum auch in die selbe Spritze getan??). Ohne örtliche Betäubung tut die Spritze ins Gelenk verdammt höllisch stark schmerzen, mit Betäubung nur noch stark schmerzen :-).

Über Erfahrungsberichte unten als Kommentar, würde ich mich freuen - wären vielleicht auch für andere Betroffene interessant...

Edited by GrBaer185
Ergaenzung

  • Like 1

8 Comments


Recommended Comments

Ich habe bisher einmal eine Kortison Spritze direkt ins Gelenk bekommen.
Am rechten Zeigefinger, mittleres Gelenk, hatte ich über ein Jahr eine dicke fette Entzündung mit Schmerzen. Dann hat meine Rheumatologin mich spritzen lassen, von einer Schönheitschirurgin die über der Rheumatologiepraxis ihre Praxis hatte. Ich hatte beim spritzen keine Schmerzen..auch hinterher nicht. Nur die Einstichstelle ist heute noch zu sehen.....nach ca. 10 Jahren. 
Und seit dieser Zeit hab ich dort keine Entzündung mehr. Ich würde es begrüßen, wenn man öfter Kortison ins Gelenk spritzen würde. Aber wie du am Anfang schreibst...."Nicht jeder Arzt kann oder will ins Gelenk Spritzen"

  • Thanks 1
Link to comment

Ich habe schon Kortison in den Zeigefinger- Mittelgelenk gespritzt bekommen, die Verkrümmung des Fingers blieb jedoch habe ich keinen Schmerz mehr.

Das gleich mit dem Schultergelenk

Das Spritzen hat sakrisch weh getan!!

  • Thanks 1
Link to comment

Meine Ärzte sind alle keine Freunde von Cortison Spritzen in die Gelenk. Das bring irgendwann große Schäden in den Gelenken.

  • Thanks 1
Link to comment
GrBaer185

Posted (edited)

Am 23.12.2020 um 21:11 schrieb Clau dia:

Meine Ärzte sind alle keine Freunde von Cortison Spritzen in die Gelenk. Das bring irgendwann große Schäden in den Gelenken.

Wo meine chronisch entzündeten Gelenke nicht mit Kortikoid "gespritzt" wurden, habe ich Gelenkdeformationen und Versteifungen. Wo (zu) spät gespritzt wurde, kann ich die Finger nicht mehr ganz strecken.
ICH habe mit den Kortisonspritzen sehr gute Erfahrungen gemacht und keine Nebenwirkungen bei mir festgestellt. Ich denke, auch etwaige mögliche Schäden, z.B. bei wiederholtem Spritzen, sind allemal geringer als die Zerstörungen welche die Psoriasis-Arthritis auf Dauer bei mir anrichtet.
Ich denke auch, dass Kortisonspritzen einer Radiosynovektomie vorzuziehen sind.

 

Am 23.12.2020 um 21:11 schrieb Clau dia:

Meine Ärzte sind alle keine Freunde von Cortison Spritzen in die Gelenk

Eine Überlegung: Sind die Ärzte das vielleicht nicht, weil sie nicht zugeben wollen, dass sie keine Erfahrung im Spritzen in Gelenke haben?

Edited by GrBaer185
Link to comment

Wenn du meinst dann lasse dir weiter deine Gelenke damit kaputt spritzen.

Der Knorpel wird dadurch dünner. Dünner Knorpel mehr Probleme

Es können Keime mit ins Gelenk kommen. Passiert nicht oft aber es passiert. Durch das Cortison reagiert dann deine eigenes Immunsystem nicht so wie sollte. Genau an der Stelle wo das Cortison gespritzt wurde. Das ganze kann bis zur Amputation gehen. Selten aber kann.

Außerdem ist die Wirkung nur kurzfristig. PsA kommt in Schüben und fragt nicht ob da schon mal Cortison gespritzt wurde. Das ist dem PsA egal. 

Und mit dem NSAR ist das auch nicht so gut. Es macht den Darm kaputt. Wenn man MTX nimmt darf man es eh nicht nehmen. 

Mach weiter so. 

Gruß Claudia

Link to comment
GrBaer185

Posted

Am 31.12.2020 um 19:58 schrieb Clau dia:

Der Knorpel wird dadurch dünner. Dünner Knorpel mehr Probleme

Es können Keime mit ins Gelenk kommen. Passiert nicht oft aber es passiert. Durch das Cortison reagiert dann deine eigenes Immunsystem nicht so wie sollte. Genau an der Stelle wo das Cortison gespritzt wurde. Das ganze kann bis zur Amputation gehen. Selten aber kann.

Außerdem ist die Wirkung nur kurzfristig. PsA kommt in Schüben und fragt nicht ob da schon mal Cortison gespritzt wurde. Das ist dem PsA egal. 

Und mit dem NSAR ist das auch nicht so gut. Es macht den Darm kaputt. Wenn man MTX nimmt darf man es eh nicht nehmen. 

Natürlich sind die oben genannten Nebenwirkungen möglich und mehr oder weniger wahrscheinlich. Nun ist es so, dass Behandlungen ihre Nebenwirkungen haben (können) und man muss immer den Nutzen gegen das Risiko einer Behandlung abwägen.
Bei einer Operation kann es schwerwiegende Ereignisse geben und man kann an den Operationsfolgen sterben. Und doch werde ich mich bei einer Blinddarmentzündung operieren lassen, auf eine Schönheitsoperation verzichte ich vielleicht.

Wegen der Gefahr der Einschleppung von Keimen in das Gelenk ist es so wichtig, auf Sterilität zu achten und die Injektionsstelle sehr, sehr gut und gründlich zu desinfizieren. Ist ein Keim ins Gelenk gekommen, so ist dies sehr schwer zu behandeln. Zur Häufigkeit dazu liegen mir leider keine Angaben vor, auch nicht dazu, wie viele Amputationen deshalb in Deutschland jährlich gemacht werden müssen. Ich kann daher leider auch keine objektive Aussage darüber machen, ob es mehr oder weniger so gefährlich ist wie das Autofahren (oder Motorradfahren oder Rauchen) in Folge dessen es in Deutschland zu vielen Amputationen und Todesfällen kommt.

Mein Immunsystem reagiert in dem entzündeten Gelenk ja gerade  nicht so wie es sollte, findet nämlich kein Ende der Entzündung. Da bringt es Triam sozusagen wieder auf den "richtigen Weg".

Bei mir und wahrscheinlich auch einigen anderen die Psoriasis Arthritis in der Art wie ich haben,  wirkt eine einmalige Triam Spritze sehr gut mit anhaltendem Erfolg über Jahre, ohne dass ich negative Effekte bei mir beobachtet habe. Eine wiederholte Spritze in das Gelenk war bei mir nicht erforderlich.

Die Finger- und Zehengelenke, die ich mir nicht habe spritzen lassen, weil ich das noch nicht wusste, sind leider deformiert und mehr oder weniger versteift. 

Die möglichen Nebenwirkungen von NSAR kann Mann und Frau wie bei allen Medikamenten im Beipackzettel nachlesen, dazu gehören bekannter Maßen auch Nebenwirkungen im gastrointestinalen Bereich. Doch sind NSAR aufgrund ihrer entzündungs- und schmerzhemmenden Wirkung mit die erste Wahl bei der Behandlung von entzündlichen Beschwerden. Bei mir, bei meiner Art der Psoriasis Arthritis war die Wirkung der NSAR gegen die Entzündung aber nicht ausreichend. Gegen Schmerzen, z.B. beim Laufen wegen Entzündung von Zehengelenken, hatte bei mir Arcoxia gut geholfen - aber natürlich gibt es auch da einen langen Beipackzettel...

Link to comment
vor 11 Stunden schrieb GrBaer185:

. Doch sind NSAR aufgrund ihrer entzündungs- und schmerzhemmenden Wirkung mit die erste Wahl bei der Behandlung von entzündlichen Beschwerden.

Erstens wirkt Ibu bei mir wie ein Smartie. Gleich null. Diclo hilft bei mir mäßig gegen Schmerzen aber null bei Entzündungen.

Zweitens soll man es wenn man etwas älter ist überhaupt nicht mehr einnehmen. Je älter man ist um so wahrscheinlicher ist es an Darmkrebs zu erkranken. 

Informationquelle direkt von zwei Ärzten die es mir persönlich gesagt haben. 

Bekommst du eigentlich Geld dafür das du es hier so anpreist?

 

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Beere
      By Beere
      Hallo, ich hab ein paar Fragen, und hoffe vielleicht auch, auf Informationen, wie ihr damit umgeht.
      Seit ca. zwei Jahren habe ich die Diagnose PSA. Pustulosa und Vulgaris.. Die Arthritis sitzt auf er Lendenwirbelsäule, der Brustwirbelsäule, dem linken Knie.
      Derzeit werde ich auf ein neues Medikament eingestellt.
      Wie schafft ihr eure Tage? Ich bin immer so müde. Habt ihr bei der Ernährung was umgestellt? Arbeitet ihr Vollzeit? 
      Wie geht ihr mit Schmerzschüben um? 
      LG und vielen Dank im Voraus!
    • Redaktion
      By Redaktion
      Hanna Graßhoff erklärt das Wichtigste über Psoriasis arthritis. Sie arbeitet an der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).
    • Redaktion
      By Redaktion
      ...gibt es auch an den Zehen. Dieses Foto wurde unter CC BY-NC-ND 2.0 lizensiert. Das Original findest du hier.
  • Willkommen!

    psoriasis-netz-icon.pngFühlst du dich mit deiner Schuppenflechte allein? Lässt dich die Psoriasis arthritis nicht los? Hol dir hier Unterstützung und Tipps von Menschen, denen es geht wie dir.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      505
    • Total Entries
      2,316
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Clau dia
      Erstens wirkt Ibu bei mir wie ein Smartie. Gleich null. Diclo hilft bei mir mäßig gegen Schmerzen aber null bei Entzündungen. Zweitens soll man es wenn man etwas älter ist überhaupt nicht mehr einnehmen. Je älter man ist um so wahrscheinlicher ist es an Darmkrebs zu erkranken.  Informationquelle direkt von zwei Ärzten die es mir persönlich gesagt haben.  Bekommst du eigentlich Geld dafür das du es hier so anpreist?  
    • GrBaer185
      Natürlich sind die oben genannten Nebenwirkungen möglich und mehr oder weniger wahrscheinlich. Nun ist es so, dass Behandlungen ihre Nebenwirkungen haben (können) und man muss immer den Nutzen gegen das Risiko einer Behandlung abwägen. Bei einer Operation kann es schwerwiegende Ereignisse geben und man kann an den Operationsfolgen sterben. Und doch werde ich mich bei einer Blinddarmentzündung operieren lassen, auf eine Schönheitsoperation verzichte ich vielleicht. Wegen der Gefahr der Ein
    • GrBaer185
      Das Vitamin D3 in der aktiven Form 1,25(OH)2VitaminD3 die Psoriasis bessern kann und dass individuelle Genmuster auf die Wirksamkeit Einfluss haben, wird bereits 1997 beschrieben in: Vitamin-D-Analoga | SpringerLin Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie pp 40-43| Cite as Vitamin-D-Analoga Authors Authors and affiliations Thomas Schwarz Conference paper Part of the For
    • GrBaer185
      Bei Psoriasis sind besonders Anti-IL-17-Biologicals wirksam, zu diesem Schluss kommt zumindest diese Studie: Comparison of cumulative clinical benefits of biologics for the treatment of psoriasis over 16 weeks: Results from a network meta-analysis (jaad.org) Mit deepL übersetzter Text: Ergebnisse: Unter den für die Psoriasis-Behandlung zugelassenen Biologika zeigten die Antieinterleukin-17-Biologika konsistent einen größeren kumulativen klinischen Nutzen auf PASI 75, PASI
    • GrBaer185
      Sehr lesenswert zum Zusammenhang von Vitamin D und SARS-CoV-2 sowie einem ausreichenden Vitamin D Spiegel als eine "Vorbeugemaßnahme" vor Virusinfekten, ist der Artikel von Prof. Dr. Martin Smollich und seinem Team: Mit Vitamin D gegen COVID-19? - Ernährungsmedizin (ernaehrungsmedizin.blog) https://www.ernaehrungsmedizin.blog/2020/10/19/mit-vitamin-d-gegen-covid-19/?unapproved=15022&moderation-hash=71f872d824115c0e29ffd8957d567dc8#comment-15022
  • 473

    1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?


      • Ja - sie kommt und geht
      • Nein - sie ist einfach immer da

  • Was noch?

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.