Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Alex96

    Erfahrung mit Skilarence

    Hallöchen, mich persönlich hab dieses Medikament gar nicht vertragen. Bin damit bis zur höchsten Dosis gegangen, meine Haut hat sich nicht gebessert sondern arg verschlechtert. Deswegen wurde es dann auch abgesetzt, direkt zu Cosentyx übergegangen. Hoffe es schlägt bei dir noch an oder du findest etwas anderes, dass dir hilft. Ich drück die Daumen
  3. Hallo, ich habe die Schuppenflechte mittlerweile seit ca. 8 Jahren. Anfangs waren es nur kleinste Stellen an den Ellenbogen, bei denen ich mir nichts weiter gedacht habe. Zum Hautarzt bin ich dann auch tatsächlich erst nach ca. 2 Jahren. Seitdem bekomme ich die Daivonex Creme verschrieben. Mit der Zeit ging es mit meiner Kopfhaut los. Seitdem bekomme ich zusätzlich die Calcipotriol Lösung (mittlerweile seit Jahren) und auch eine angemischte Salbe mit Cortison. Zusätzlich verwende ich seit ca. 1 Jahr ein spezielles Shampoo von Eucerin. Im Gesicht kamen bzw. kommen auch kleine stellen. Cortison versuche ich aber wirklich sehr selten anzuwenden. An meinem Körper kommen nun immer mehr und mehr „kleine“ Stellen hinzu die ich nicht in den Griff bekomme. Mir ist bewusst, dass ich kein „Härtefall“ bin, aber ich weiß nicht mehr weiter! Ich Trau mich gar nicht mehr meine Ellenbogen zu zeigen, da es dort auch immer schlimmer wird. Die Sache mit der Kopfhaut macht mich auch verrückt! Bei mir ist die Sache wohl psychisch bedingt, stehe auch bereits auf der Warteliste um daran zu arbeiten. Mich würde nun interessieren, ob es denn nicht mal nötig wäre, die Salben zu wechseln? Man hört ja öfter, dass bestimmte Medikamente irgendwann nicht mehr auf den Körper wirken. Könnt ihr mir sagen, womit ihr erfolge hattet? Ich habe in 2 Wochen wieder einen Termin beim Hautarzt und würde gerne vorher ein bisschen was von euren Erfahrungen oder Erfolgen hören. Ich danke euch schon mal!
  4. Arno Nühm

    Weizen vertrage ich nicht mehr

    Nachdem ich den Eindruck hatte, nach dem Genuss von Schweinefleisch am Folgetag stärkere Schmerzen zu haben, habe ich einfach von jetzt auf gleich Fleisch komplett weggelassen. Dabei bin ich gar nicht sicher, ob ich Geflügel noch vertragen würde. Ich habe es nicht ausprobiert. Diese Umstellung fiel mir jedoch relativ leicht. Nun bin ich mittlerweile recht sicher (98%), eine Weizen-Allergie bzw. -Unverträglichkeit zu haben. Übrigens habe ich auch hier gelesen, dass Schuppenflechte eine der Auswirkungen einer Weizen-Allergie sein kann. Nachdem ich bereits eine Zeit lang weizenhaltige Produkte vermieden habe (gar nicht so einfach!), ging mir eins durch die Lappen: Rahmkohlrabi, das Weizenmehl enthielt. Ich bekam zuerst weichen Stuhl, obschon ich dank Leinsamen eigentlich festen hätte haben müssen - geschenkt. Als nächstes fingen meine Finger an zu jucken, dann wurden sie dick, rot und platzten wieder auf. Danach machten Gelenkschmerzen (am Daumen) bemerkbar. Alles in sehr viel geringerer Ausprägung als beim Verzehr größerer Mengen, aber für mich signifikant. Um das "offiziell" zu machen, lasse ich im Juni noch einen Allergietest beim Dermatologen machen und es würde mich ja auch interessieren, ob ich vielleicht auf andere Lebensmittel weniger stark reagiere, was mir deshalb noch nicht aufgefallen ist. Aber auch falls der Test negativ ausfallen sollte, werde ich bis auf Weiteres einen Bogen um Weizen machen. Zum Glück gibt es ja einige Auswahl an Produkten, die für Menschen mit Glutenunverträglichkeit angeboten werden. Das macht es etwas einfacher. Der Verzicht auf manches schmerzt mich etwas (Pizza Flammkuchen zB), vor allem aber der Verlust an Bequemlichkeit. Ich muss jetzt immer auf die Zutatenliste schauen und ich darf natürlich auch im Restaurant oder bei Einladungen immer den Mäkelfritzen raushängen lassen. Bei der Überprüfung meiner Versorgung mit Mikronährstoffen wurde festgestellt, dass ich neben bereits bekanntem Vitamin D3-Mangel erheblichen Selenmangel habe. Das passt zu den im letzten Jahr festgestellten Auffälligkeiten an Schilddrüse und Nebenniere. Selenmangel begünstigt auch Arthritis laut dieser Quelle und hängt ebenfalls mit der Stimmung zusammen.
  5. Bibi

    Fernsehtipp

    au weia, es geht mir wie Lupinchen - ich weiss, der dumme sitzt immer vor dem PC - bitte die doppelten Einträge bzw. ZITIERUNGEN löschen - ich gebe immer alles hier - habe nicht kopiert, sondern zitiert - aber egal - nette Grüsse sendet - Bibi -
  6. Bibi

    Fernsehtipp

    aber klar doch ist es mein Ernst - klar ist es mein Ernst, sonst hätte ich hier nicht geschrieben - aber wenn du meinen Eintrag vielleicht noch einmal liest, merkst du, dass wir konform gehen - trotzdem bin ich gespannt - 'liegt' noch auf Festplatte, hatte bisher keinen Nerv, mir das anzuschauen - nette Grüsse sendet - Bibi -
  7. Tenorsaxofon

    Was macht das Wetter bei euch?

    morgens noch feiner Regen. Jetzt kommt die Sonne etwas raus. Im Garten steht alles unter Wasser.
  8. Claudia

    Erstdiagnose / Ärzte in Berlin

    Berlin ist groß Schau mal bei der Deutschen Dermatologischen Akademie unter "Spezialisten finden" und dann unter "Psoriasis" nach. Dort kannst du dann noch "als Liste" anzeigen und dann nach Postleitzahl und schon kannst du ab Seite 3 sehen, welche Hautärzte in Berlin ein Spezial-Zertifikat für die Psoriasis-Behandlung gemacht haben. Wenn du damit nicht weiterkommst, kannst du im PsoNet gucken. Das ist ein Zusammenschluss von Hautärzten, in dem sie ihr Fachwissen austauschen. Meld dich mal, ob du fündig geworden bist.
  9. Waldfee

    Fernsehtipp

    Gestern ( immer Dienstags auf ARD 21Uhr ) kam wieder ein Film aus der Reihe „ Sachsenklinik“, die ich sehr gerne schaue. Die Patientin von gestern hätte ich sein können, also ziemlich wahrheitsgetreu. Nur die Behandlung ( Lymphknotentransplation) kannte ich bis dato nicht, ist nur von Spezialisten durchführbar. Aber die Sachsenklinik könnte auch dieses Mal helfen. Und die Zuwendung für die Patienten, eine Traumklinik!
  10. Donna

    Was macht das Wetter bei euch?

    Immer noch Regen und Hochwasserstimmung bei uns in Bayern
  11. Last week
  12. Tenorsaxofon

    Was macht das Wetter bei euch?

    Bei uns sieht es nicht viel anders aus. Zwischendurch hat es gestern noch gehagelt. Bää pfui dieses Wetter Dein Wort in Gottes Ohr
  13. Matjes

    Was macht das Wetter bei euch?

    Bei uns auch ....irgendwann wird auch wieder die Sonne scheinen! Als -ehemaliges- Bauernmädel sag ich's mal so : Ist der Mai kühl und nass, füllt´s dem Bauern Scheu´n und Fass!
  14. Donna

    Was macht das Wetter bei euch?

    Seit gestern bei uns in Mittelfranken gaaanz viel Regen
  15. Margitta

    2019 Gruppenreise an das Tote Meer

    Es läuft alles in geordneten Bahnen, es entwickelte sich eine gute Gemeinschaft.Heute sind 16 Leute mit dem Bus nach Amman um zu Shopping.Das Haus strengt sich an und wir können nicht klagen.Klima bis jetzt OK, nächste Woche sollen wohl die Temperaturen ansteigen, manch einer stöhnt bei diesem Gedanken liebe grüße an alle Foto Unsere Kaffeestunde am Nachmittag / Deko beim Abendessen
  16. Mit der Fotogruppe tat sich auch die Möglichkeit auf mal einen "lost place" zu sehen. In dem Gebäude hat sich Jahrzehnte nix getan was normale Nutztung angeht. Jetzt aber geht es los , dass wieder was draus gebaut wird. Weil es Beziehungen gab durften wir mit Fotografiergeräten und zugehörigen Optiken rein und noch mal zeitlich unlimited knipsen was das Zeug hielt. Das war ein schönes Erlebnis. Ich fand den Topf als Motiv.
  17. enzian

    enzian

    Rentner seit 01.04.2018

  18. Tenorsaxofon

    Darmspiegelung

    mit was machst du denn dein Müsli an? Gruß Anne
  19. Hallo meine Lieben, bin 38 Jahre alt, männlich und leide ca. seit drei Jahren an einer starken Schuppenflechte an meinem Schienbein, habe es sehr lange als „trockene Haut“ abgetan und mich nie ernsthaft drum gekümmert, bis Hautveränderungen im Genitalbereich auftraten, dachte an einer Pilzinfektion, bis ich bemerkte, dass keine Salbe richtig half, auch am Gesäß treten vermehrt Hautveränderungen! Habe dann angefangen mal vorsichtig zu „googeln“ sollte man nie tun, weil Dr. Google einem sofort den Tod erklärt bzw. die schlimmsten Diagnosen zeigt! Aber die Symptome zeigen mir, dass ich höchstwahrscheinlich unter PSO leide, da ich im Beruf vermehrt stehen muss, fiel mir auch auf, das meine Gelenke am Fuß immer mehr wehtun und ich mich mittlerweile zum Arzt begeben muss! Darum würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir für Berlin eine gute Arztpraxis empfehlen könnt! Brauche nämlich eine gute Anlaufstelle für meine Beschwerden! Das ich sehr angespannt, nervös und unruhig bin, muss ich Euch nicht erklären, hat mich wie ein Schlag getroffen, denn in der Familie leidet meine Mutter unter Diabetes, was PSO fördert! Hinzu kommt, dass die Erscheinungen auftraten, als ich vor gut 4 Jahren beruflich und im privaten Leben unter starkem Stress litt, was auch der Auslöser für unsere Krankheit sein kann! Ich vermute das Stress, Darmpilze und anbahnende Diabetes, mein Immunsystem so dermaßen aus der Bahn geworfen hat, das PSO nun mittlerweile äußerlich sichtbar wird! Zusätzlich würde ich ich mich über rege Tipps eurerseits sehr freuen! LG Saglik
  20. Olaf72

    Das ist meine Geschichte

    norwegen und kurze Sachen nicht so aber danach gehts los
  21. Claudia

    Das ist meine Geschichte

    Aber kurze Sachen und Norwegen, passt das zusammen? Schönen Urlaub mit der besseren Haut wünsch ich dir.
  22. Matjes

    Fernsehtipp

    Auf Wunsch gelöscht.
  23. Lupinchen

    Fernsehtipp

    Hilfe mein Laptop spinnt. Bitte die Wiederholungen löschen!!!!!
  24. Lupinchen

    Fernsehtipp

    Gestern gab es einen Beitrag im ZDF über die Bauernverbände....man hätte kotzen können. Ist fast wie beim DFB. Dieser Beitrag hallt noch nach.....länger. Gruß Lupinchen
  25. Lupinchen

    Fernsehtipp

    ….das mit Schill ist nicht Dein Ernst. Da muss ich mir nichts bilden oder zubilligen, der ist und bleibt daneben. Ein Egomane und ich bin froh das er, hoffentlich noch, weit weg lebt. Die Privaten meide ich eh wie die Pest, allein schon wg. der Endloswerbung. Gruß Lupinchen
  26. Lupinchen

    Darmspiegelung

    Nach einem heftigen Magen-Darm-Infekt hatte ich lange arge Probleme und die Medis aus der Apotheke haben nix gebracht. Dann habe ich über die Flohsamenschalen gelesen....und das war super. Nach kurzer Zeit war es wesentlich besser. Was ein wenig stört, habe ich heute noch, ist, dass wenn ich wach werde mein Gehirn meinem Darm sagt....Toilette Da ich aber einen Hund habe ist dann das vorzeitige aufstehen, früher als ich eigentlich möchte, nicht so das Problem. Freut sich wenigstens Einer. Im Zuge der Recherche bin ich dann auf den FODMAP-Plan gekommen und habe mich eine ganze Weile daran gehalten, dass war nicht schwer weil ich als Allergiker eh vieles meide. Man muss nicht gleich das Buch kaufen, wie ich, sondern man kann die Listen auch ausdrucken. Am wichtigsten ist für mich die Tatsache daraus, dass ich wohl Süßstoffe nicht vertrage. Leider sind diese in vielen Lebensmitteln. Es sind aber nicht alle verboten. Schwierig ist es ein Vitamin-Mineralpräperat ohne zu finden, ich muss da nachhelfen da ich einen Mangel von bestimmten habe. Wenn möglich esse ich inzw. lieber Dinkelbrötchen, saulecker, als welche aus Weißmehl. Auch habe ich eine Zeit glutenfrei gegessen, wird im Plan angeregt. Das mache ich aber jetzt nicht mehr. Fleisch ist nicht verboten. Heute nehme ich es lockerer, aber das Buch liegt bereit für das nächste Mal und die Flohsamenschalen auch. Die gibt es nicht nur teuer in Bioläden, sondern auch in Drogeriemärkten. Lg. Lupinchen
  27. Claudia

    Nicht-Inhaltliche Kritik

    Hi @Blubb76 hoffentlich kommt du im Urlaub zwei Gänge runter. Du hast mit der Umstellung deiner Ernährung gute Erfahrungen gemacht. Andere auch. Daraus schließt du, dass Ernährungsumstellung immer helfen wird, und das ist eben nicht richtig. Du weißt doch zum Beispiel gar nicht, welche Erfahrungen andere mit einer Ernährungsumstellung gemacht haben und weshalb sie dann doch auf Medikamente setzen. In dem Thread, auf den du dich beziehst, will jemand einen Rat, ob er / sie MTX absetzen sollte. Aber nicht, weil er / sie es nicht verträgt, sondern weil die Gelenkprobleme weg sind und er / sie nicht unnötig Medikamente nehmen will – ein ganz normaler Gedanke, zu dem man mal die Meinung von Gleichbetroffenen hören oder lesen will. Genau darauf antwortet @sia, mehr nicht. Nirgends schreibt sie, dass MTX toll oder gar ein Wundermittel wäre. Und warum gehst du überhaupt nur sia an und nicht mich auch, wo ich doch auch zum Weiternehmen rate?
  1. Load more activity
  • Unterstütze das Psoriasis-Netz

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.