Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Lilli1

    Fragen

    Deine Geschichte richt sehr merkwürdig ich habe den Verdacht das du nur jemanden zum reden suchst! Tschüss
  3. Yesterday
  4. Na ja, ist zwar ein älterer Faden, aber das Thema passt ja gut. Ja, ich kenne das Buch. Die Autorin hat selber PsA und eine Ausbildung bei der man annehmen kann, dass sie wissenschaftliche Texte lesen und interpretieren kann, was mich ein wenig stutzig machte war die maue Datenlage über sie. Bei Amazon: "... wissenschaftlicher Autor mit einem Abschluss in molekularer Biotechnologie und Biochemie." Was für ein Abschluss denn? hätte mich schon interessiert und an welcher Uni? Ich hab gesucht, konnte aber nichts weiter über sie finden - da werd' ich immer ein wenig hellhörig.. Positiv sind die gut angegebenen Quellen. Wobei ich mich frage, wen sie damit totschlagen wollte. Ich hatte bis jetzt noch keine Zeit mir davon mal ein paar anzuschauen, beim überfliegen waren die meisten aus Peer-reviewed Journalen, soweit also ok. Ob es sich allerdings um Daten von Mäusen oder Menschen handelt muss man noch raussuchen. Der Titel wurde hoffentlich vom Verleger so bedacht (obwohls auch im Buch immer wieder mal kommt) "Heilen" kann man mit einer Diät nun mal leider nichts. Im besten Fall kann man seine Symptome lindern oder vielleicht zum zum verschwinden bringen. Sie beschreibt gut die Datenlage zu Befunden von Pso/PsA/Morbus Crohn usw.- Erkrankten und Befunden von Darmuntersuchungen. Meiner Ansicht nach argumentiert sie zu nachlässig was die Ursache/Wirkungs-Abläufe anbetrifft und differenziert kaum in den vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen dieses Autoimmunkomplexes. Haben Menschen eine PsA/Morbus Crohn weil sie einen falsch besiedelten Darm haben? Oder haben sie einen falsch besiedelten Darm weil sie durch ihre Autoimmun-Erkrankung anfällig für eine Falsch-besiedlung ihres Darms sind? So ist es richtig, dass oft Leute mit einer Psoriasis auch eine Zöliakie haben, aber eben nicht alle. Für erstere ist eine Glutenarme/freie Ernährung also sinnvoll, für die andern nicht. Mit viel Boah kommen dann Sätze wie: "Der Mangel an Ballaststoffen in der modernen Ernährung ist wahrscheinlich ein wesentlicher Faktor für die geografische Verteilung entzündlicher Erkrankungen." Bequellt mit einem Artikel aus 2011. Ja, ok, ist ja richtig, aber doch inzwischen eine Binsenweisheit. Tipps zur Ernährung, kommen und sind teils sicher nützlich. "... Einschränken von Zucker und Stärke...Mittelmeerdiät ..." usw. Empfohlen wird weiter die Suche nach Allergien als Trigger-Lebensmittel für entzündliche Prozesse. Im Kapitel "Nahrungsergänzungsmittel" wird's dann wieder ein bissel na ja... "Im vorliegenden Buch geht es primär darum, die der Autoimmunität zu zugrundeliegenden Ursache mithilfe der Ernährung und weiterer Strategien zu bekämpfen, die den Darm heilen und das Mikrobiom wieder ins Gleichgewicht bringen können." Ja, wir sind in Kap. 10. Ich habs kapiert. Am Ende des Buches hab ich mich gefragt, was ich nun gelernt hab... nicht so viel neues, eher gar nichts. Für jemand der sich noch nie mit Ernährung beschäftigt hat und denkt Nudeln, Brot und Süßspeisen sind gesunde Nahrungsmittel - für den ist das Buch sicher interessant. Die Tipps zu einer gesünderen Ernährung, auch ok, wenn's dafür ein Buch braucht. Mein Fazit: kann, aber braucht nicht, wenn man sich abwechslungsreich mit viel Gemüse, wenig Fleisch und Nährmitteln ernährt, Zucker und Obst in Maßen isst, wie überhaupt alles und darauf achtet was bekommt und was nicht, kommt auch ohne solches Buch schon recht weit. Die Versprechung "heilen mit..." ist Blödsinn und in meinen Augen zu reißerisch.
  5. Tenorsaxofon

    Gesundheitssystem...

    Es kommt aber auch immer auf die Erkrankung an. Bei manchen ist es einfach notwendig, dass sie in kurzen Abständen kontrolliert werden. Gruß Anne
  6. Tenorsaxofon

    Die Ursache der Psoriasis liegt im Darm

    Auch hier bist du bei einem Alten Faden gelandet. Gruß Anne
  7. Tenorsaxofon

    Wetterbeschimpfungsthread

    hallo Teetasse, schau mal auf das Datum. Viele von damals sind nicht mehr aktiv. Der jetzige Faden heißt: Was macht das Wetter bei euch. Gruß Anne
  8. Teetasse

    Wetterbeschimpfungsthread

    Keiner beschimpft mehr das Wetter? Ungewoehnlich!
  9. Teetasse

    Die Ursache der Psoriasis liegt im Darm

    Kennt jemand das Buch von Rebecca Fett "Arthritis und Psoriasis heilen durch einen gesunden Darm: Die Mikrobiom-Kur gegen Autoimmunerkrankungen"? Und was denkt ihr darueber?
  10. Hallo, ich habe eine Nagelpsoriasis, die allerdings erst zum zweiten Mal aufgetreten ist. Das erste Mal war vor 4 Jahren und damals bin ich sehr gut mit Daivobet und Daivonex klar gekommen. Innerhalb von ein paar Wochen war alles weg und meine zur Hälfte abgelösten Nägel wieder herausgewachsen. Dieses Mal scheint es aber nicht so leicht zu sein. Die beiden Lösungen helfen nicht mehr und ich habe das Gefühl, dass sich meine Nägel immer weiter ablösen. Langsam habe ich Angst, dass sie sich irgendwann komplett vom Nagelbett lösen werden. Hat jemand damit Erfahrung bzw kann mir meine Angst nehmen? Ich habe nicht das Gefühl, dass man das irgendwie aufhalten kann? Und Onypso wurde mir auch verschrieben, aber in der Packungsbeilage steht, dass es überschüssige Zellen langsam abträgt. Das ist jedoch überhaupt nicht mein Problem. Meine Nägel sind eher zu dünn. Also kann ich den auch nicht anwenden. Liebe verzweifelte Grüße
  11. Waldfee

    Usertreffen in Hameln

    Gesund muß das Bier wohl sein, denn bei unserem großen Volksfest mit 7 Bierzelten wurden 8.500 Hektoliter ausgeschenkt. Ob da die Halben in 2 Zügen wie im Weserland ausgetrunken wurden, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Na dann Prost!
  12. Lupinchen

    Gesundheitssystem...

    .....so etwas ist lange überfällig. In Deutschland sitzen zu oft Menschen in den Praxen. Wir sind da einsamer Spitzenreiter. Selbst als chronisch Kranker bin ich da eher weniger. Gruß Lupinchen
  13. Schlupp10

    Darmsanierung

    Hallo, habe mal eine Darmsanierung bei einer Heilpraktikerin gemacht. Hat mich einiges an Geld gekostet. Leider kann ich nicht mehr sagen welche Mittel ich da genommen habe: die waren aber irgendwie speziell für mich rausgesucht...... leider ohne Erfolg....... lg Claudia
  14. Laumia

    Darmsanierung

    Hallo zusammen, ist es ratsam so eine Darmsanierung alleine durchzuziehen oder macht es Sinn diese im Rahmen einer Therapie bei einem Arzt durchzuführen? Ich habe mich im Netz so gut es geht Informiert und inzwischen gibt es auch einige Studien zu dem Thema. Ich habe vor kurzem die Möglichkeit gehabt eine kostenlose Stuhlprobenanalyse zu machen. Dabei kam raus, dass mir Darmbakterien fehlen und dass bei mir Darmpilz vorhanden ist, womit ich Null gerechnet habe. Danke für die Hilfe! Viele Grüße
  15. kuzg1

    Usertreffen in Hameln

    .... und bei diversen Hessentreffs.
  16. kuzg1

    Gesundheitssystem...

    Zur Erklärung liebe Bibi: wer sich hat "löschen" lassen (oder "gelöscht") wurde, hat trotzdem Zugang zu diesem Forum und kann alle Beiträge, welche im öffentlichen Teil des Forums gepostet wurden, lesen. Liebe Grüße - Uli
  17. kuzg1

    Trotz Besserung nach Leutenberg?

    Nun - märzenbecher ist wohl auf eigenen Wunsch hier ausgeschieden. Ich hab' Claudias Anregung leider zu spät gelesen. Trotzdem für alle Interessierten hier ein kurzer Ablauf: Für eine Akutklinik egal welcher Art, bedarf es einer "rosa" Akuteinweisung, ausgestellt durch einen Facharzt. Für Schloss Friedensburg in Leutenberg in diesem Fall von einem Hautarzt! In Leutenberg wird ganzheitlich behandelt und ebenso ganzheitlich sehr gründlich untersucht, geforscht und diagnostiziert ! Jeder Patient bekommt eine individuelle Aufklärung über sämtliche Untersuchungsergebnisse sowie einen individuellen Behandlungsplan. Behandelt wird soweit es möglich ist naturheilkundlich; für Diagnosen welche auf diese Weise nicht behandelt werden können, werden Fachärzte zu Rate gezogen und in Abstimmung mit den Behandlungsmethoden der Klinik mitbehandelt. Gemeinsam mit einer weiteren Akutklinik in Bayern ist Schloß Friedensburg die einzige Klinik in Deutschland, in welcher die stationäre Behandlung aufgrund des Behandlungskonzeptes über den gesetzlichen Rahmen von 1-2 Wochen zugelassen ist. Das bedeutet, das je nach Schwere der Erkrankung ein Aufenthalt auch über mehrere Wochen möglich ist. Der/die Patient*in verpflichtet sich allerdings mit Unterschrift, sich an das Behandlungskonzept zu halten. Im Behandlungskonzept findet sich unter anderem wieder, dass das Ernährungskonzept der Klinik strikt einzuhalten ist. Alles weitere findet sich auf der Homepage der Klinik https://www.schlossfriedensburg.de/startseite.html sowie in zahlreichen Berichten hier im Forum. Letztlich - es ist nicht jedermann's*frau's Sache, sich auf das Konzept der Klinik einzulassen. Es erfordert Selbstdisziplin, Vertrauen in die Methoden der Klinik und oftmals auch ein große Portion Humor [bspw. Klinikwäsche :-))) ]. Gruß - Uli, der weiß, dass er nix weiß.
  18. Last week
  19. Tenorsaxofon

    Gesundheitssystem...

    Das wäre schon zu begrüßen. Ich selber war auch schon in der Situation, dass ich nicht wußte welcher Arzt nun für dieses Problem zuständig ist. So macht man sich nämlich Gedanken mit welchem Arzt man am ehesten Glück haben könnte bei dem entsprechenden Problem. Oder wenn man in einer Situation ist, die psychisch sehr belastend ist da man erst einmal nach der OP auch noch auf den Befund warten muss. Gruß Anne
  20. sia

    Gesundheitssystem...

    wie kommst du drauf, dass ich nicht "locker" wäre und irgendwas "abzuhaken" hätte? Nur weil ich ihr noch mal geantwortet habe? Ich finde es wichtig, Leuten die psychologische Beratung quasi als Schimpfwort benutzen zu sagen, dass ihre Ansicht falsch ist, dass ein Psychologe in bestimmten Lebenssituationen sehr hilfreich sein kann und es eher von Stärke zeugt, sich selber erkennen zu wollen als von Schwäche. Und Menschen "abhaken" habe ich nicht nötig. Aus jeder Reaktion kann man etwas lernen - auch über sich selbst.
  21. Bibi

    Gesundheitssystem...

    gelöscht ist gelöscht, oder ? sia - mache dich locker und nehme das als abgehakt - wie einiges im Leben - nette Grüsse sendet - Bibi -
  22. sia

    Gesundheitssystem...

    Du wirst ja wahrscheinlich noch eine Weile mitlesen um deinen "Triumph", den du vermeintlich erzielt hast, nachdem du hier alle runtergeputzt hast, zu genießen. Ich hab schon zwei Mal in meinem Leben einen Psychologen um Rat gefragt. Sich selber und seinen Umgang mit Situationen mit einen "Unparteiischen" zu reflektieren tut meiner Ansicht nach jedem Menschen gut. Du solltest dir also vielleicht mal überlegen, ob du deinen Rat an mich auch selber beherzigst, denn ich konnte hier niemanden lesen der gegen dich gehetzt oder dich gemobbt hätte. Wenn du das so empfindest ist das wirklich sehr schade. Alles Gute Märzenbecher. Ich frage mich, wie ein Gesundheitssystem beschaffen sein müsste um auch die Märzenbechers dieser Welt zufrieden zu stellen? Ich hab mir schon vor Jahren so was wie einen "Patienten-Coach" vorgestellt. Jemand hat Symptome, wer dann unsicher ist, welchen Arzt er suchen soll kann einen solchen Patienten-Coach anrufen, der kommt und zusammen besprechen sie die Situation. Der Coach macht schon in Ruhe und gewohnter Umgebung die Anamnese und entwickelt zusammen mit dem Patienten das weitere Vorgehen. Begleitet zu den Arztbesuchen falls das gewünscht ist und bespricht hinterher nochmal, was der Arzt gesagt hat und wie es weiter gehen soll. So ein "Zwischenglied" könnte vielleicht für sowohl Patient aber auch Arzt von Vorteil sein. Inzwischen gibt es wohl auch schon Projekte die in diese Richtung gehen. Das wäre doch vielleicht ausbaufähig?
  23. Bibi

    Gesundheitssystem...

    hallo, liebe User - ich kann es nicht verstehen, wie einige immer wieder versuchen, auf einem anderen Menschen in übelster Weise herumzuhacken - siehe die Nachricht von Waldfee, ie sie von dem User per P.N. beleidigt wurde - die Nachricht hätte ich auch sofort an Claudia weitergeleitet - das darf nicht sein - ja, Märzenbecher war wohl eine Frau, wie ich lesen konnte - ich meine, es ist völlig egal ob Frau oder Mann - was ich hier gelesen habe geht überhaupt nicht - ich finde es gut, dass dieses sehr gut ' geführte und überwachte ' Forum jedem eine Chance gibt - nicht gleich rauschschmeissen - aber wie ich es selbst erlebt habe - eine Bedrohung, Beleidigung - dann muss der User weg - lieben Dank, Claudia - nette Grüsse sendet - Bibi -
  24. Tenorsaxofon

    Gesundheitssystem...

    Ist auch gut so. In meinem anderen med. Forum werden solche Leute gleich gekickt. Gruß Anne
  25. VanNelle

    Usertreffen in Hameln

    Den hat er in Leipzig schon bewiesen.
  26. miriam1976

    psoriasis athritis

    danke für die Rückantwort.lg
  27. Claudia

    Gesundheitssystem...

    "Märzenbecher" wünschte die Löschung ihres Accounts. Dem bin ich nachgekommen.
  1. Load more activity
  • Unterstütze das Psoriasis-Netz

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.