Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. malgucken

    Paprika

    Das ist was fürs Auge, Wolle!
  3. Waldfee

    Ilumetri

    Hallo zusammen, heute war ich in der Unihautklinik in Leipzig. Der Prof. will mir „Ilumetri“ verordnen. Heute Blutabnahme und eine Menge Papierkram, weil ich an einer Studie wegen Auswirkungen auf mein Stoffwechselgeschehen teilnehmen muß. Alles geht nur unter Vorbehalt und Verhalten zum COVID-19. In einer Woche, wenn alles passt, wird losgelegt. 1 Spritze, in 4 Wochen 1Spritze, in 1/4 Jahr die nächste. Gibt es hier im Forum darüber schon Erfahrungswerte? LG Waldfee
  4. snoke

    Hallo, Ich bin neu hier!

    Hallo Peter, ich habe auch ne Zeitlang Daviobet verschrieben bekommen, allerdings als Salbe. Hat bei mir nicht gegen die Roetung sondern nur gegen die Schuppung geholfen. Kann ich dich fragen wie stark ausgebreitet es ist?
  5. Sunny97

    Skilarence und Eiseneinnahme

    ... und vielen Dank für den Link.
  6. Sunny97

    Skilarence und Eiseneinnahme

    Ja okay. Ich werde den Arzt mal nachfragen. Heute morgen nachdem Frühstück wurde mein Magen bisschen schwer, aber ich versuche dennoch vorzubeugen, indem ich die Tabletten mit Milch und Haferflocken einnehme, danach ein Kamillentee und viel Wasser trinke und mir vorsichtshalber eine Wärmeflasche mache. Ich versuche in der Zeit vollkommen auf Zucker zu verzichten, da ich ja eh schon eine leichte chronische Gastritis habe.
  7. Claudia

    Skilarence und Eiseneinnahme

    Hallo @Sunny97 Willkommen noch einmal von mir Wegen des Eisens frag lieber mal in der Apotheke oder bei deinem Arzt. Ich hab mal Skilarence (30 mg) und irgendwelche Eisenkapseln beim Wechselwirkungs-Check bei der Apotheken-Umschau eingegeben, da kam keine Warnung. Wiederhole du den Check mal mit deinem Eisen-Präparat – und wie gesagt frag lieber deinen Arzt oder Apotheker. Wie geht's dir denn mit Skilarence? Hast du irgendwas bemerkt?
  8. Hallo zusammen. Ich bin neu hier. Ich heiße Sandra und bin 22 Jahre alt. Mir wurde 2018 Psoriasis vulgaris diagnostiziert. Gestern habe ich mit der Einnahme von Skilarence begonnen. Darf ich trotzdem noch Eisen einnehmen? Ich bin mir da unsicher, weil die weißen Blutkörperchen abgebaut werden sollen und ich nicht weiß, ob die Eiseneinnahme den Aufbau von weißen Blutkörperchen wieder begünstigt. Auf Antworten freue ich mich.
  9. snoke

    Heute mit Taltz angefangen

    Am Strand war ich schon ne ewigkeit nicht mehr, aber ja ich gehe kurzaermlig raus. Bei uns scheint zwar dauernd die Sonne aber wir haben auch viel Wind und z.z ist es noch nicht warm genug um mit nem Polo alleine rauszugehen, also zieh ich mir z.z noch ne Uebergangsjacke an. Ach und kurze Hosen habe ich jetzt seit 2 Jahren nicht mehr getragen... hoffentlich kann ichs naechstes Jahr wieder.
  10. Markus S.

    Vollbad mit Salz aus dem Toten Meer

    Meine Favoriten gegen den Juckreiz sind in erster Linie Kokosfett vor dem Duschen und ich habe gewechselt von Salz-Duschgels auf reine Aleppo-Seifen, der Juckreiz ist extrem zurückgegangen und die Haut fühlt sich geschmeidiger an. Das Meersalz kaufe ich mir in der 25kg Großpackung, alle 1-2 Wochen bade ich in einer Lösung aus bis 1,5kg Salz und etwas Kokosfett, gehe ich nicht mehr aus dem Haus, dusche ich mich nicht mehr ab und lasse es einziehen. Fast täglich benutze ich das Meersalz zum duschen, ich habe einen großen Becher dreiviertel voll mit Salz, fühle diesen immer wieder mit wasser und übergieße mich damit. Damit konnte ich das Jucken soweit reduzieren das ich mich nicht mehr im Schritt und Steißbereich aufschrubbe und somit nicht mehr sitzen kann. Früher hatte ich öfter Blutungen an diesen Stellen, weil ich in der Nacht alles aufgekratzt habe, das ist jetzt schon länger nicht mehr passiert. Kurze Anmerkung: ich benutze die Alepposeifen gerne in Sisal Seifensäckchen, das ist aber gewiss nicht für jeden etwas. Hört sich im ersten Moment grob an, ist es aber gar nicht wenn das Säckchen richtig nass ist, ich empfinde es als sehr angenehm.
  11. Markus S.

    Hallo, Ich bin neu hier!

    Hallo Peter! Das Daivobet Gel hilft mir am Besten von allen Mitteln die ich bisher ausprobiert habe, aber ich benutze es maximal einmal am Tag direkt nach dem duschen. Ansonsten benutze ich eine Urea Lotion (ich weiß nicht, ob ich hier sagen darf welche ich benutze...), die bekommst du in jeder Drogerie, weiterhin benutze ich noch eine Zinksalbe, gerade im Steißbereich, aber auch im Schritt. Kokosfett ist sehr hilfreich, da entzündungshemmend, am besten abends vor dem schlafengehen, da das ja schon eine klebrige Angelegenheit ist oder eben vor dem duschen, das geht auch. Totes Meer Salz Bäder sind auch äußerst wirkungsvoll, ich übergieße mich damit nur noch beim duschen, da mir meist die Zeit zum Baden fehlt. Gruß Markus
  12. Yesterday
  13. Markus S.

    Grüße aus der Südpfalz

    Hallo zusammen! Mein Name ist Markus, ich bin 46 Jahre alt, verheiratet und habe eine erwachsene Tochter. Meine größten Hobbys sind unsere 3 Hunde, 2 Katzen und unsere Motorräder. Seit der Grundschule begleitet mich die Psoriasis, ewig lange, warum auch immer, als Neurodermitis "diagnostiziert". Im Teenie-Alter verschwand sie dann, um etwa 10 Jahre später wieder zu erscheinen, lange nur an wenigen Stellen und mit etwas salben gut einzugrenzen. Weitere 10 Jahre später wurde es heftiger, mittlerweile trat sie dann auch im Genital- und Afterbereich auf, was gerade im Sommer mit einem brutalen Jucken einher kam, sexuelle Einschränkungen sind ebenfalls ein Thema. Jetzt vor 4-5 Jahren kam der letzte Schub und seitdem wurde es immer schlimmer, die Hautärzte überschütteten mich mit immer mehr und stärkeren Cortisonpräparaten, geholfen hat so gut wie nichts. Ich habe damals eine Bienen- und Wespenallergie bekommen, das heißt zusätzlicher Streß für den Körper, ich weiß auch nicht mehr ob erst der Schub und dann die Allergie kam oder umgekehrt. im Sommer 2016 hörte ich dann mit Hilfe von E-Zigaretten mit dem rauchen auf...nach 30 Jahren. Ob die "Dampfen" es besser oder schlechter machen kann ich gar nicht sagen?! Ich habe seit jeher depressive Tendenzen, die auch immer wieder meine Ehe belastet haben, aber meine Frau steht treu zu mir, wofür ich ihr für immer dankbar sein werde, ich gebe es so gut es geht zurück, aber ich weiß das ich kein einfacher Partner bin! Im Winter 2018-19 war ich knappe 6 Wochen mit einer kräftigen Grippe beschäftigt, meine Haut brannte wie die Hölle, ich wollte mir das Fleisch mit einem Messer vom Körper schneiden. Ich war bis hin zu Selbstmordgedanken depressiv und hatte morgens Schwierigkeiten mit dem Aufstehen, am liebsten hätte ich den ganzen Tag im Bett verbracht...ich wollte einfach nicht mehr! Aber ich bin ein "Stehaufmännchen", immer und immer wieder! Also Hintern hoch und weiter machen war die Devise!! Ich habe das große Glück das ich mir wegen meiner Hautveränderungen nie dumme Sprüche anhören musste, meine Frau und meine Freunde nehmen mich so wie ich bin. Also...Hautarztwechsel und Vollgas! Neben einer äußerst erfolgreichen Balneophototherapie im Sommer 2019 bin ich endlich in einer Praxis gelandet in der ich mich verstanden gefühlt habe, von Anfang an. Leider waren die positiven Hautveränderungen nur während der Bädertherapie, kurze Zeit darauf wurde es wieder schlechter, was aber bis zum heutigen Tag bei weitem besser ist, ist das Brennen und Jucken, das hat doch ziemlich nachgelassen. Nach vielen Wochen mit zusätzlichen "Alternativmitteln", z.B. Kokosfett, Alepposeife, Totes Meer Salz, usw. habe ich nun mit meiner Hautärztin vereinbart die Skilarence Therapie zu beginnen, aktuell bin ich bei Tag 2. Die Tabletten schlagen mir übel auf den Magen, ich war auch vorher schon der typische Reizdarm- und Gastritiskandidat, aber ich werde am Ball bleiben. Mittlerweile bin ich seit 4 Monaten Vegetarier, trinke nur noch Sojamilch, wenig Kaffee, wenig Alkohol, versuche Gewicht zu reduzieren, das tut mir ausgesprochen gut, hat jedoch leider nicht die Psoriasis reduziert. Mir ist es mit all diesen Mitteln gelungen die Rötungen zu reduzieren, aber die Flächen wachsen, stetig mittlerweile, seit diesem Burn Out Anfang letzen Jahres, ich hoffe das mir die Tabletten wieder zurück zu einer besseren Haut helfen. Auf jeden Fall möchte ich mich hier mit anderen Menschen austauschen und soweit es geht auch behilflich sein! Soweit mal von mir und viele Grüße, Markus
  14. VanNelle

    Paprika

    Hatte noch mehr Farben zur Auswahl, Kati
  15. Tessa

    Vielleicht wird es mal Wein

  16. Claudia

    Heute mit Taltz angefangen

    Sieht in der Tat schon etwas blasser aus, hoffentlich geht das noch ordentlich weiter. Traust du dich so raus bei dem schönen Wetter?
  17. Bibi

    Was liest Du?

    ja, nun bin ich fast am Ende mit den ' Querkrimis ' von Klaus-Peter Wolf - sprich, Dr. Sommerfeld - der erste Band war spannend, der zeite läpperte sich so dahin - hmmmmm - ich meine, es sind seine schlechtesten Bücher, die man leicht durchschauen kann - Lücken füllen - ständig schreibt er von seiner Familie, seiner emotionslosen Mutter usw.usw. das steht geschrieben, ist aber wenig spannend ehrlich gesagt - weil es sich ständig wiederholt - naja, morgen habe ich den dritten Teil des Dr. Sommerfeld durch - ca. dreissig Seiten habe ich noch, dann geht alles wieder sehr schnell - und der Täter ist gefasst - naja, so sind meine Gedanken - mal abwarten - also ehrlich gesagt, sehr langwierig und naja, echt langweilig - nette Grüsse sendet - Bibi -
  18. Schnuppi69

    Nach 1 Jahr Tremfya

    Nach 5 Monaten war ich komplett erscheinungsfrei bis heute
  19. Nüsschen

    Fantasy

    Danke für den Tip Bibi. Den habe ich im Kino gesehen und auch als DVD. Ich gebe dir Recht, es ist ein wunderschöner Film für Fantasyfans.
  20. Clau dia

    MTX und Allergien

    Hallo Hucky 56, Ich habe zu Anfang der Pandemie MTX und Cortison abgesetzt. Nach einem Gespräch mit meinem Arzt meinte er ich solle lieber absetzten. Die Zustände waren und sind nicht gut. Einen Grund mich krank zu schreiben gab es nicht. Nur aus Angst mich anstecken zu können ist kein Grund für eine Arbeitsunfähigkeit. Ich hatte bis Dato nur PsA und kaum äußere Anzeichen. Durch das Absetzen der Medikamente kam die Krankheit mit aller Macht zurück. Nicht nur innen, sondern dieses Mal auch von außen. Ich habe mich mit massig Schmerzmittel über Wasser gehalten. Inzwischen spritze ich wieder MTX. Das Cortison darf ich immer noch nicht. Ich soll und will auch damit nicht wieder anfangen. Für die Hände und Füße habe ich eine Creme. Damit geht es ganz gut. Die Hände sind noch rau, aber nicht mehr rissig und blutig. Schmerzmittel brauche ich kaum noch, aber ich habe mehr Motorik und Gefühl in den Händen verloren. Das heißt viel Hilfe von anderen was mich sehr stört. Ich hoffe das kommt wieder. Ich habe dieses Jahr zum ersten mal in meinem Leben einen Heuschnupfen. Gruß Claudia
  21. snoke

    Heute mit Taltz angefangen

    Tag 4: Haut ist wesentlich geschmeidiger, selbst an den extrem Problemzonen. Die Elefantenhaut scheint sich zu normalisieren. Der Juckreiz ansich ist auch 'etwas' zurueck gegangen. Am 28.05.20 gleich nach der Behandlung Heute 01.06.20
  22. snoke

    Neue Therapie mit Skilarence

    Hallo playandwin, Advantan soll man nicht fuers Gesicht nutzen (lt. meinem Hausarzt), was mir verschrieben wurde ist Elidel 10mg/g und es wirkt wunder.
  23. Jup, dass sieht mir aus wie pso. Gerade rund um dem Nagel mit der Schuppung. Ich hab das selbe, geht jetzt aber besser nach Medikamention. Wird schlimmer wenn du es nicht behandeln lasesst. Bei mir fing das auch so nach einer Lebererkrankung (seitdem hat sich die pso extrem verschlimmert) an und endete in tiefroten Fingern/Haenden. Ob du eine Psoriasis-Arthritis hast laesst sich nur mit Roentgen feststellen. Finger/Gelenke koennen unter der pso leiden. Ich hatte miese Rueckenschmerzen, habe noch nicht 100&ig arbeitende Finger - alles nur wegen pso. Eine Psoriasis-Arthritis jedoch habe ich nicht. Weisst du was die Ursache war als du umgekippt bist? Mein Rat... geh zum Hautarzt. Schuppenflechte ist kein 0815-Thema.
  24. Hier z.B. mein linker Daumennagel mit PSO:
  25. Psyy

    Nach 1 Jahr Tremfya

    nach wieviel zeit der Anwendung warst/bist du erscheinungsfrei und wielange ist (jetzt) diese erscheinungsfreie Zeit?
  26. HI! Ich bin vor etwa 2 Jahren umgekippt und alles nimm seinen Lauf. Vor etwa 3 Monaten wurde dann die Schuppenflechte festgestellt. Zusätzlich habe ich Probleme mit dem Darm, Gelenken und Fingern.. Die Hautprobleme habe ich zum größten Teil beseitigt bekommen. Eine Psoriasis-Arthritis ist noch nicht bestätigt worden , aber ich gehe davon aus. Seit etwa 3 Wochen habe ich plötzlich eine Veränderung der Nägel entdeckt, jedoch finde ich nicht wirklich etwas was darqauf passt. Das einzige was ich im Internet dazu gefunden habe sind die Terry-Nägel. Jedoch wurde damals im Krankenhaus alles untersucht und deshalb erhoffe ich mir hier vllt Hilfe bezüglich der Nägel. Auf meinem Bild sind meine Nägel zu sehen, die plötzlich eine rote Linie im weißen Nagelbett aufzeigen. Manchmal schmerzen sie auch ein wenig mit einem Druckgefühl. Meine Frage ist: Habt ihr auch solche Nägel bzw. sind das Anzeichen einer Nagelpsoriasis? Zudem habe ich seit neusten auch Muskelzuckungen. Ps: Da ich keine Schaltfläche zum hochladen meines Bildes finden kann, wählte ich eines aus dem Internet was dem Aussehen fast identisch ist. Mit feundlichen Grüßen
  27. HUCKY56

    MTX und Allergien

    Hallo Ihr lieben, ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit. MTX absetzen,Allergien Gruß HUCKY56
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.