Jump to content

Search the Community

Showing results for 'PSA und Übelkeit'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Fernsehtipps
    • Treffen
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Sachsen's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Forum
  • Hessen's Forum
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's Themen
  • Niedersachsen's Forum
  • Österreich's Forum
  • Hamburg's Forum
  • Schweiz's Forum
  • Saarland's Forum
  • Sachsen-Anhalt's Forum
  • U25's Forum
  • Thüringen's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine
  • Brandenburg's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Saarland's Termine
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Unsere Community
  • Selbsthilfe
  • magazine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020
  • März 2020

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1,000 results

  1. Hallo liebe Penny, wie Margitta beschrieben hat, ist viel Behördenkram notwendig. Ich hatte bei der Diagnose "Bechterew", trotz krasser Auswirkungen und Beeinträchtigungen auf mein tägliches Leben nur 30 Grad der Behinderung bekommen. Widersprüche und Klage beim Landessozialgericht brachten nix. Als ich dann die Diagnose PSO und PSA bekam, war ich nach 10 Jahren noch im Klageverfahren, als meine Querschnitterkrankung dazu kam. Selbst da mußte ich Klagen, weil das Amt für Soziales der Meinung war, ein Querschnitt würde nach 6 Monaten von selbst abheilen. Beim Landessozialgericht fragte mich der Richter, ob denn 70 Grad der Behinderung ausreichen? Ich teilte ihm mit, daß ich damit nicht einmal auf einem Behinderten-Parkplatz parken darf, er solle doch bitte alle Gutachten genau lesen. Ich könne nie wieder laufen, würde immer auf den Rollstuhl angewiesen sein. Ich bekam dann auf Dauer 80 Grad der Behinderung, Merkzeichen G, aG und B (Begleitung notwendig). Der gleiche Richter hat dann eine Pflegestufe für mich abgelehnt - das war wohl Rache, für meine Geduld. Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Kraft und Geduld. In manchen Bundesländern sind die Ämter für Soziales nicht so stur und lehnen prinzipiell die meisten Anträge im ersten Anlauf nicht ab. Liebe Grüße vom Füchslein
  2. Supermom

    Erkenntnisweg

    Das Können echt nur Männer! Also,dass die PSA mir helfen will...so weit würde ich jetzt mal nicht gehen wollen. Gibt so Hilfe, auf die ich echt verzichten kann. Aber das ich sie als Teil von mir akzeptiere und daher besser mit ihr lernte umzugehen...jepp das habe ich auch mal als Erkenntnis gewonnen und da war ich13...
  3. langläufer

    Leipziger wo seid ihr ?

    Komme nicht direkt aus Leipzig, aber Altenburg ist nicht weit weg, vieliecht gibt es mal wieder ein Treffen in der schönsten Stadt in Mittelsachsen...!!! Bin 54 und männlich und seit 20 Jahren an psoriasis erkrankt, seit kurzen PsA
  4. Harley48

    Schwerbindertenausweis bei Psoriasis-arthritis

    Servus natürlich kannst Du es versuchen. Stöber hier mal, da gibt es einige Threads darüber. Ich selbst habe auch einen Schwerbehindertenausweis wegen Pso/Psa. Es ist jedoch ein längerer Weg, bis das durch ist. Ob es sich für Dich lohnt, kann ich natürlich nicht beurteilen. Kommt darauf an, weshalb Du so einen Ausweis willst/brauchst. Wirklich Vorteile bei bestimmten Dingen bringt er aber erst was, wenn Du einen GdB von mindestens 50 hast. Gruß Harley
  5. langläufer

    Neu und doch gebraucht...

    Hallo in die Runde, ich bin der Peter aus Altenburg, leider seid einigen Jahren unter Schuppenflechte und jetzt auch an PSA. Ansonsten bin ich berufstätig, arbeite in 3 Schichten, bin ein übergewichtiger Marathonläufer, bereite mich auf meinen 10. Supermarathon am Rennsteiglauf vor, habe zwei erwachsene Kinder, eine Frau, trinke gern mal einen guten Whisky und freue mich auf das Leben!
  6. Bibi

    Tremfya

    hallo, Tina5 - schön, dass du einen einen guten Dermatologen gefunden hast - und auch dieses informative Forum - sprich mal mit deinem Arzt wegen der Gelenke - ich meine, da wäre ein internistischer Rheumatologe empfehlenswert - ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen - habe selbst PSO und PSA - mit Humira geht es ganz gut - die Haut ist - bis auf ein paar kleine Stellen erscheinungsfrei - aber die Gelenke tun im Winter schon oft weh - ich habe meine Verformungen an den Fingern, aber die sind zum Glück nicht mehr entzündet - nette Grüsse sendet - Bibi -
  7. Lupinchen

    Schuppenflechte, ja oder nein ??

    Also man kann Pso auch nur an einer Stelle haben, was für eine Aussage. Bei mir begann das ganze mit einer kleinen Stelle am Haaransatz. Die Diagnose wurde von dem damaligen Dermatologen gleich gestellt. Auch haben Menschen mit PsA auch schon mal keine sichtbare Pso, ggf. etwas an den Nägeln. Wenn Du schon Gelenkprobleme hast, ist das doch ein eindeutiger Hinweis. Da wäre sicher schon ein Biologika angezeigt, wie Humira oder Cosentyx. Beide sind für Beides zugelassen. Teuer ist relativ, der Arzt muss es ja nicht bezahlen. In Köln gibt es auch an der Uni eine Sprechstunde, falls Du in Bonn nicht weiter kommst. lg. Lupinchen
  8. Läufer

    Psoriasis Arthritis oder doch was anderes?

    Hallo toewoeboe, ich bin durch Zufall heute hier in diesem Forum gelandet und die Frage, die du dir stellst, ob es nicht etwas anderes als PSA sein kann, stelle ich mir auch seit dem Jahr 2011 immer wieder. Damals habe ich plötzlich heftige Gelenkschmerzen und Entzündungen in den Gelenken sowie Sehnenansätzen gehabt. Die Blutuntersuchungen beim Hausarzt und anderen Ärzten meiner Ärzteodyssee waren alle unauffällig. Darauf will ich aber jetzt gar nicht weiter eingehen. Ich bin zu zig Ärzten gerannt, bis ich mich dann veranlasst sah, zu einem Rheumatologen zu gehen, der ebenfalls nochmals alles untersuchte und dann die Diagnose HLAB 27 positiv assoziierte PSA stellte. Ich nahm über einen gewissen Zeitraum (ca. 1 halbes Jahr MTX und Prednisolon) und die Beschwerden gingen. Weil ich starke Nebenwirkungen durch das MTX hatte setzte ich die Medikamte dann irgendwann ab. Der Rheumatologe änderte die Diagnose auf eine reaktive PSA - d.h. irgendein Auslöser (Infekt, beruflicher Stress o.ä.) lösen die Beschwerden aus. Ich hatte in den Folgejahren immer wieder mal Schübe und Beschwerden, die gingen aber immer wieder rasch. Besonders betroffen bei mir waren immer die Sehnen und Muskeln. Insbesondere die Achillessehnen und die Schleimbeutel im Fußgelenk waren von Entzündungen betroffen. Beide Achillessehnen waren auch schon gerissen (1996/2018). Ich schreibe hier jetzt, weil ich seit Mitte November genau die gleichen Symptome habe, wie du. Ich habe nachts unerträgliche Schmerzen in der Schultermuskulatur, so dass ich keine Nacht durchschlafen kann. Die ganzen Medikamente wirken nicht. Tagsüber und in Bewegung bin ich vollkommen schmerzfrei. Laufen, Fahrrad fahren - alles kein Problem. Ich gehe zu Bett und denke der Spuk ist vorbei - bis ich dann mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen werde. Irgendwann gehts dann nicht mehr ohne oder mit nur wenig Schlaf. Anfang Dezember hatte ich mich noch innerlich gegen eine Krankschreibung geweigert. Aktuell seit Mitte Dezember bin ich aber aus dem Verkehr gezogen. Mitte Dezember hat mein Hausarzt mir auch empfohlen, mich wieder in rheumatologische Behandlung zu begeben. Dies habe ich auch gemacht und ich habe dankenswerterweise auch sofort einen Termin bei meinem Rheumatologen aus dem Jahr 2011/2012 bekommen. Dieser sieht nun eine Therapie mit Biologika vor, die jetzt ansteht. Neben der Frage, ob es etwas anderes sein könnte, stelle ich mir die Frage, was ich mache, wenn der Schub/Spuk vorbei ist - was zurzeit zwar nicht der Fall ist, aber in der Vergangenheit sind die Schmerzen ja immer wieder so schlagartig gegangen, wie sie gekommen waren. Soll ich dann trotzdem die Medikamente dauerhaft nehmen? Also falls ein Arzt irgendetwas anderes bei dir diagnostiziert, so wäre ich an dem Ergebnis interessiert. Achso, warum bin ich durch Zufall hier gelandet. Ich habe gegoogelt, ob die Biologika beihilfefähig sind und bin so auf das Forum und deinen Beitrag gestoßen. LG Läufer
  9. hallo, skorpion-53: dein letzter Satz hat mich etwas stutzig gemacht - du behandelst dich auch mit Biologica - dann musst du ja einen Facharzt haben, der dir das verschreibt - verrätst du uns, um welches Mittel es sich handelt ? Dazu gibt es hier viele Berichte, die sehr interessant sind - schaue mal im Forum - Medikamente/Inneres - MTX, Fumaderm, Stelara, Humira - usw. - ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen - Zur Ernährungsumstellung kann ich nur sagen, dass ich auch einiges versucht habe, aber erfolglos - meine PSO hat sich nicht beeindrucken lassen und dann kam auch noch PSA dazu - Menno, immer diese Schnitzel - ich esse sie schon seit Jahren nicht mehr im Lokal - sondern mache sie selbst - egal ob Jäger- oder Paprikaschnitzel im Lokal - alles war dick paniert und die Sosse kam darüber - das war ein Gematsche - - also ich fand das ekelig - ich mag es gern sortiert auf meinem Teller - ja gut, ich bin pingelig, ich weiss - lies' dich hier weiter durch, es ist ein sehr interessantes Forum und man kann auch Lachen, es gibt Buch- und Fernsehtipps usw.usw. - nette Grüsse sendet - Bibi -
  10. Lupinchen

    Innere Behandlung mit Cosentyx

    Bei mir lies die Wirkung nach, ich glaube nach ca. einem Jahr. NW hatte ich nie. Meinem Sohn hat sein neuer Arzt nach seinem Umzug dann Taltz verordnet. Leider hatte er NW und bekam dann Stelara und jetzt ganz aktuell Skyrizi. Er hat nur Pso. Ich soll jetzt nach meinem letzten Umweg über Cimzia und Orencia, Taltz bekommen. Bei mir ist es aber wg. PsA. Bis jetzt verlor jedes Biologika nach ca. einem Jahr seine Wirkung, oder wirkte garnicht. Gruß Lupinchen
  11. Willkommen hier @Sisa2004! Da hast du ja auch schon einiges mit deiner Erkrankung erlebt. Auf jeden Fall schön, daß du, zumindest im Moment ein Medikament hast, das dir gut hilft. Welches Biological nimmst du denn im Moment? Die langen Wartezeiten sind nervig und Urlaub dafür zu opfern ist schade. Ich an deiner Stelle würde folgende Schritte unternehmen: erstmal schauen, ob ich vielleicht das Recht habe den Arztbesuch während der Arbeitszeit zu erledigen. Evt das Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen und das Problem schildern. Es gibt gesetzliche Vorgaben. Es lohnt auf jeden Fall, darüber informiert zu sein. So muss "...der Arbeitgeber den Arbeitnehmer bezahlt freistellen, wie das Bundesarbeitsgericht im selben Urteil erklärte: „Notwendig aus der Sicht des Arbeitnehmers ist ein Arztbesuch auch schon dann, wenn der Arzt ihn zu einem bestimmten Termin einbestellt und der Arzt den terminlichen Wünschen des Arbeitnehmers auf Verlegung der Untersuchung oder Behandlung nicht nachkommen kann oder will.“ (Az.: 5 AZR 92/82)" Viellecht wäre da ja ein Aufteilung denkbar. Gleichzeitig würde ich mich nach einem Rheumatologen in der Gegend umschauen, der sich auch mit PsA auskennt. Beim ersten Termin auch eine lange Wartezeit in Kauf nehmen. Evt sogar 2-3 Ärzte suchen. Ein Hausarzt ist da der falsche Ansprechpartner. Erfolg.
  12. Hubertus

    Update nach 5. Tremfya Injektion

    Hallo Alics, ich bin mittlerweile bei der 8. Tremfya-Gabe und hatte am Anfang auch vermehrt Pickel, die "wanderten" und an unterschiedlichen Gegenden des Körpers auftraten - auch da, wo ich vorher nie Hautprobleme hatte. Insofern gehe ich stark davon aus, dass das eine NW war. Ich kann "war" schreiben, weil nach einiger Zeit (ich glaube, es war ungefähr nach der 4. oder 5. Spritze) diese Pickelprobleme aufhörten. Inzwischen bin ich Pso-, PsA- und Pickel-frei :-)) Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg!
  13. Lupinchen

    Fasten bei Schuppenflechte – Eure Erfahrungen?

    Ich mache auch Intervall-Fasten, esse aber auch abends. Es ist überholt das man nach 18:00 nichts mehr essen soll. Mich haben bei Einladungen diejenigen immer genervt. Da ich morgens fast nie Hunger habe fällt es mir leicht 12-14 Stunden nach einer Mahlzeit zu pausieren. Ich bin aber auch nicht mehr berufstätig deswegen ist das natürlich leicht. Selbst im Urlaub habe ich bei all dem tollen Essen nichts zugenommen. Aber auch da diszipliniere ich mich....eben nur 1x Nachtisch am Tag. Da ich keine Rohkost vertrage, ist das Ausweichen auf Obst und Salat schwierig. Am meisten, wenn auch langsam, hilft bei mir "Iss die Hälfte" und ich esse nur bis ich gerade satt bin und nehme nichts nach....OK bei Feiern schon mal. Gefastet habe ich früher auch, hatte aber nie Auswirkungen auf die Pso. Meine PsA bleibt da heute auch ziemlich neutral. Die oben beschriebene Art halte ich für falsch, oder falsch interpretiert. Gruß Lupinchen
  14. Hallo, Ich habe auch PSO und PSA. Nach MTX, das ich auch überhaupt nicht vertragen, habe ich verschiedene Biologics durch. Sie haben alle ihre Nebenwirkungen, bei Embrel hatte ich immer Nebenhöhlenentzündung, bei Humira Seitenstrangangina, geholfen haben beide nur bedingt. Seit ein paar Monaten nehme ich nun Simponi 100mg und seit dem gehen die Gelenke und die Haut hat sich gut erholt. Klar habe ich noch ein paar Stellen an den Ellenbogen und in meinem Bauchnabel mag es einfach nicht weg gehen. Aber im Vergleich zum letzten Jahr um diese Zeit, ist es ein Quantensprung. Das einzige was ich mit Simponi habe, ist immer eine leicht verstopfte Nase, der ich manchmal mit Nasenspray helfe, wenn es zu unangenehm wird. Für mich ist Simponi die Rettung, zumindest im Moment, man weiss ja nie, wann es sich wieder ändert.
  15. Hallo zusammen, Letztes Jahr bekam ich die Diagnose PSA. PSO am Genitalbereich konnte ich lange nicht deuten. Ich dachte die Wechseljahre bescheren mir nun rote und trockene, sowie juckende Hautstellen. MTX musste schon nach kurzer Anwendungsdauer ( ca 3 Monate) wieder abgesetzt werden. Jetzt nehme ich seit fast einem Jahr Leflunomid 10 mg bei weiterhin grenzwertigen GGT Werten. Und zunehmenden Haarausfall. Die Haut wird gerade eher schlechter. Achselhöhlen, und auch unter der Brust sind befallen, die linke Schläfenseite auf der Kopfhaut ,der Po sieht aus wie eine Kraterlandschaft. Dann noch die Pofalte und der Schambereich. Auch die Gelenke zicken wieder. Fußsehnen, Fingergelenke und linkes Knie. Nun ist eine RSO Therapie am linken Knie geplant. Keine Ahnung, wie lange ich noch auf das Präparat warten muss. Insgesamt denke ich, dass ich nicht optimal versorgt bin. Sicher gibt es härtere Fälle mit großflächiger gefallener Haut im sichtbaren Bereich. Es ist nicht so, dass die Ärzte einem mit Biologika hinterherlaufen. Und ich weiß nicht, ob es für meinen Fall in Betracht kommt. Anscheinend ist meine Leber sehr empfindlich. Andere Erkrankungen der Leber bestehen nicht. Ich verzichte jetzt eh auf Alkohol. Ich habe vielleicht ein paar Kilos zu viel, bin aber nicht stark übergewichtig. Allgemein ist mein Lebensstil nicht sonderlich ungesund. Mit welchem Medikament könnte es mir besser gehen? Und wie kommt man zu seinem Recht, wenn die Kosten für ein Medikament bzw eventuelle Regressängste von Seiten der Ärzte dem entgegen stehen?. Denn die Lokalisation Intimbereich und dann noch Gelenkbeschwerden sind eine gemeine Kombi. Hat jemand einen Rat für mich?
  16. Hallo Lilli, ich bin neu hier, habe schon seit 44 Jahren Psoriasis und seit einem Jahr PsA. Und genau seit einem Jahr kenne ich das Problem mit extrem trockenen Augen. Vor allem abends kann ich die Augen kaum öffnen, sie reiben und das ist schmerzhaft. Dann halte ich die Augen mit den Fingern offen, bis sie tränen. Das nervt total. Ich habe mir die Augentropfen "Hylo Dual" mit Hyaloronsäure geholt. Die helfen gut, aber nur kurzzeitig. Mein Augenarzt konnte mir leider auch keine bessere Hilfe geben. Augensalbe kann man nur vor dem Schlafengehen nehmen, weil man dann einen Film auf den Augen hat und nichts sieht. Ich wünsche gute Besserung. Angelika
  17. Lupinchen

    Zwangspause Simponi

    Simponi hat bei mir Garnichts gebracht, hätte mir auch Waser spritzen können. Geht mir mit meinem jetzigen Biologika Orencia ähnlich. Ich spritze noch 2 Wochen dann muss ich meine Ärztin anrufen und bekomme dann wohl Taltz. Wünsche Dir alles Gute.....warte nicht zulange mit der erneuten Medikation. Die Spätfolgen werden unsere Anbeter von Kurkuma usw. leider wohl früher oder später erfahren. Ich spreche nicht von denen mit ein wenig PsA. Auch bei Beginn der Wechseljahre versuchen die meisten es mit pflanzlichen Alternativen, gut so. Lg. Lupinchen
  18. RT1978

    Fingernagel bedeutet IMMER PSA?

    @sia @halber Zwilling danke für die Antworten.Ich denke auch,dass die Tüpfel schon im Sinne einer Gesamtdiagnostik richtungsweisend sind.Jedenfalls ziemlich ernüchternd,was man so über die PSA ließt.Die Medikamente sind ja genauso beschissen,wie die Krankheit selber.Na ja,was solls,drauf geschissen........in diesem Sinne wünsche ich allen erstmal einen guten Rutsch u eine schmerzfreie Zeit.
  19. Supermom

    Zwangspause Simponi

    nun sind es bereits 3 Wochen ohne Simponi und noch habe ich wunderbare Haut und KEINE PSA-Schmerzen... ich kann es kaum fassen. Die Entzündungen sind abgeklungen, ich spüre wieder Energie und Kraft. ein Jubeljauchzichfreumichsogruß
  20. Thordon

    Behandlung mit Skilarence

    Hallo Rocky-H! mein vorheriger Eintrag ist einige Zeit her, ich habe die Skilarencetherapie nach ca 4 Wochen abgebrochen, die Nebenwirkungen (Übelkeit, Magenkrampf, Durchfall etc.) waren einfach zu heftig. Und Zuviel Milch machte die Sache nicht besser. In Absprache mit meinem Arzt hab ich dann sofort abgebrochen und einen neuen Termin abgemacht. Hierbei hat er mir dann eine für mich neue Möglichkeiten eröffnet: Cosentyx. Laut seiner Aussage ist das erst Möglich, wenn alle(!) anderen Therapien nicht angeschlagen haben (Eine Dosis kostet die Krankenkasse um die 2000€). Der Hammer: keine Nebenwirkungen, innerhalb von 2 Wochen erscheinungsfrei(!!!) und nur einmal im Monat 2 Spritzen, subkutan ins Bauchfett, kann man selbst machen. Ich habe mein Mittel endlich gefunden. Bei Fragen gerne melden oder frag deinen Hautarzt!
  21. Lupinchen

    Orencia

    Ich nehme das Thema hier mal wieder auf. Ich spritze seit September Orencia, super Pen, ohne Erfolg. Ich war jetzt zur Kontrolle bei meiner Ärztin und wir haben beschlossen noch einen Monat zu warten, aber ich sehe da schwarz....sie eher auch. Ohne zusätzliche 5mg Kortison geht's garnicht. Im Urlaub war dann mein Ellenbogen wieder geschwollen und mein Knie auch. Der Arm schmerzt dann auch. Es steht dann Taltz an. Orencia ist nur für die PsA zugelassen. Lg. Lupinchen
  22. Lupinchen

    Skyrizi

    Die meisten werden ersteinmal für die Pso zugelassen und später dann auch für de PsA. Ich nehme Orencia und das ist z.B. nur für die PsA. Einige Hersteller belassen es auch mal bei einer Zulassung. Das hat aber nichts mit der Wirkweise zu tun. Lg. Lupinchen
  23. Liebe Bibi, hab jetzt ein Weilchen überlegt, ob ich dir hier überhaupt antworte. Aber, da ich weiß, dass dir das dann keine Ruhe lässt, hier ein Versuch: Eigentlich verstehe ich gar nicht so genau, wo dein Problem liegt. Im Juni waren Europawahlen und wenn ich mich recht erinnere, hatte da sia einen Thread begonnen, der sehr interessant war und wo du aber der Meinung warst Politik gehöre nicht hier ins Forum. Der Meinung war und bin ich nicht, Politik gehört hier genauso ins Forum, wie Grünkohl- und Wichtelthreads Und genau diese Themen können alle zu einem Politikum werden. Politik ist, um es mal ganz einfach auszudrücken, ALLES was das Leben in einer Gesellschaft beeinflusst, ob im öffentlichen oder privaten Bereich. Alles, was Entscheidungen fordert, was Einfluss auf unser Leben nimmt, was unser Handeln beeinflusst ....usw Und da wir hier alle Menschen sind und neben der PSO/PSA auch noch andere Themen in unserem Leben haben, dürfen hier gern auch anderer Themen angesprochen und diskutiert werden und jeder hat das Recht sich die Threads herauszusuchen und darauf zu reagiern, wo seine Interessen liegen. So, meine liebe Bibi, ich hoffe du kannst mit meinem Versuch einer Anzwort etwas anfangen.
  24. Lupinchen

    Erfahrungen zur Behandlung der Psoriasis guttata mit Taltz

    Taltz ist ja die neuere Variante von Cosentyx. Es gibt ja soviel neue Biologikas, aber leider nicht alle sind auch zugelassen für PsA. Lass Dich beraten. Lg. Lupinchen
  25. Supermom

    Zwangspause Simponi

    Hallo ihr Lieben, ich bin dazu verdonnert, mit dem Simponi auszusetzen und nun warte ich jeden Tag gespannt auf den nächsten PSA/PSO-Schub. Trotzdem bin ich ein wenig irritiert, weil mein Körper macht was er will... Erinnert ihr euch an diesen Thread: https://www.psoriasis-netz.de/community/topic/20967-kann-man-auf-den-schmerz-hören-wieder-lernen/?tab=comments#comment-330194 In dem ich mich darüber wunderte, dass ich Schmerzen zu spät registriere. Jetzt ist mir irgendwie wieder etwas ähnliches passiert. Und ich frage mich, was bloß los ist mit mir. Seit ein paar Wochen, bin ich extrem müde und erschöpft, wenn ich nach einem 8h-Stunden Tag meine 99 Stufen hochgeklettert bin, aber frau ist ja auch keine 30 mehr...ist dann eben so. Ich hatte extreme Rückenschmerzen im Brustwirbelbereich, aber frau arbeitet gerade in der Kinderkrippe, schlechte Arbeitshöhe...dann ist das eben so. Habe eigentlich immer so ein wenig Husten und Schnupfen, aber bei den vielen kleinen Keimschleudern in einer Kita nicht verwunderlich...ist dann eben so. Schlief augenblicklich vor dem Fernseher ein, aber das Programm ist eh nicht umwerfend und ab 50 ist man halt etwas ruhebedürftiger...ist dann eben so. Fühle mich nicht wohl, aber es ist Adventszeitdauerstress, kein Wunder also...ist eben so. Ich trabe zu meinem vierteljährlichen Labortermin bei der Rheumatologin... zwei Tage später kommt ein Brief mit den Blutwerten, ich solle mich postwenden an meine Hausärztin wenden und auf gar keinen Fall Simponi spritzen, da die Entzündungswerte unglaublich hoch sind... Nach einem Ganzkörpercheck, habe ich nun also eine verschleppte kalte Lungenentzündung und eine Blasenentzündung, bekomme ZWEI Antbiotika, die meine Darmbakterien gleich mit flachlegen und wundere mich, dass ich auf einmal wieder Energien entwickle von denen ich nicht mal mehr wusste, dass sie existiern. Bin also, selbst mit ü50, noch ganz flott. Trotzdem frage ich mich, warum habe ich es wieder nicht geschafft rechtzeitig zu reagiern? Wieso höre ich die Signale meines Körpers nicht? Weshalb muss ich erst fast abklappen, bis mein Verstand das registriert? Na nun, kann ich zumindest über Weihnachten alles schlemmen, es bleibt eh nix hängen... Euch allen einen gesegneten 4. Advent!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.