Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Humira'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemeines
    • Schuppenflechte
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Von außen
    • Von innen
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Reisen mit Schuppenflechte
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
    • Fragen zur Schuppenflechte
    • Fragen rund um die Psoriasis arthritis
    • Weitere Expertenforen
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Kategorien

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

112 Ergebnisse gefunden

  1. miriam st

    psoriasis nur im winter

    hallo ,ich habe seit august 2012 psoriasis-athritis.im winter war es sehr schlimm mit meiner haut.im sommer war die haut super,nur die athritis war sehr schlecht.zur zeit bin ich mit naproxen gut eingestellt und mir gehts besser mit den schmerzen.jetzt fängt meine haut wieder an auch mit erheblichen entzündungen.habe auch angst das es wieder mit den fingern anfängt und dann die nachgewachsene nägel wieder verliere.würde mich auf antworten freun,dann wäre ich etwas beruhigt.danke lg miriam was ich noch sagen wollte.ich spritze alle zwei wochen mit humira
  2. Hallo Zusammen, ich spritze seit ca. 3 Monaten Humira gegen meine PSA. Habe seitdem bemerkt dass meine Fingerkuppen und Fusspitzen sehr empfindlich geworden sind gegenüber äusseren Reizen. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht, vielleicht auch mit Stelara, wird zwar nur bei der PSO eingesetzt aber ist auch ein Biologica ? Viele Grüsse Saltkrokan
  3. Guten Morgen , Mein Name ist Nadine ich bin 33 Jahre jung ... Ich habe seit dem ich jugendlich bin immer mal wieder apzesse gehabt , mit einer Zuchsalbe hab ich die aber immer gut in den Griff bekommen. Anfang 2018 hatte ich eine grosse Zyste auf der Pobacke,die sich entzündete und leider aufgemacht werden musste . Danach began ich die Humira Therapie und ich konnte schnell Besserung feststellen , zu 99% waRen die Dinger weg ... Mitte Juli 2018 bekam ich kleine Bläschen in der Handfläche , hatte mir nichts dabei gedacht , sie wurden schlimmer , es juckte und nach dem aufplatzen hatte ich offene Hände , ich fuhr zum Hautarzt bekam Kotisoncrems, leider ohne Erfolg . Danach fing es in meinen Füßen auch an , irgendwann auch auf den Schienbein auf dem Kopf ( so das mir auch die Haare ausfielen) und unter den Armen ... Die Ärzte sind leider auch überfragt, wenn es eine Schuppenflechte wäre müsste die Humira drauf anspringen .... tut sie aber nicht . Ist es ein Ekzem ? Das wissen die leider auch nicht so genau . Ich bekomme nun puva bade/Licht Therapie ... Die schlägt ausser an Händen und Füßen relativ gut an . Meine Hände waren auch auf dem weg der Besserung und seit heute morgen habe ich wieder dicke blasen. :( ich nehme nicht am Chemiecrems. Ich fahre relativ gut mit melkfett inkl. Ringelblume... Das die nicht so gut für die Haut ist weiß ich auch . Seit ca. 6 Wochen habe iCh auch wieder viele dicke apzesse... Trotz humira... Der Arzt sagt ich soll die Humira nicht absetzen . Ich habe allerdings das Gefühl das ich evt. Immun gegen die spritze bin . Sonst würde die ja helfen oder ? Ich befinde mich nun im berufsverbot. Arbeite in der altenpflege ....
  4. Hallo Frau Dr. Allmacher, hier eine Frage, die uns auf anderem Wege erreicht hat. ###### Seit ein paar Jahren nehme ich erfolgreich Humira. Nun muss ich aber dafür jedesmal 20 Kilometer zum Hautarzt fahren. Kann mir mein Hausarzt das Humira nicht auch verschreiben?
  5. Daniello

    Humira und Erkältung

    Hallo Ihr Lieben, ich nehme seit November Humira und seit einigen Wochen zusätzlich 20mg MTX wöchentlich. Ich bin den ganzen Winter von Infekten verschont geblieben habe mir aber letzte Woche in der Türkei eine Erkältung eingefangen. Ich hatte eine Spritze ausgesetzt (wg. Kühlaufwand) und diese nun gestern ohne nachzudenken nachgeholt. Jetzt habe ich zwar das Gefühl, dass es besser wird, erinnere mich aber auch daran, dass der Hautarzt damals gesagt hat, ich solle bei Infekten früher zum Arzt gehen als üblich. Nun überlege ich, ob ich morgen erstmal zum Doc gehen sollte (immer blöd nach dem Urlaub). Was meinen die erfahren Anwender unter Euch ? Vielen Dank und liebe Grüße ! Daniel
  6. Naddl

    AMGEVITA??

    Hallo liebe Mitleidenden, mein Reumatologe und ich haben vorhin nach langen Untersuchungen entschieden, eine andere Basistherapie zu nehmen. Ich soll jetzt von mtx auf Amgevita eingestellt werden. Da habe ich noch nie was von gehört. Im Internet habe ich gelesen dass es wohl erst kürzlich zugelassen ist.. Es ist also auch nicht viel zu lesen.. Macht mir etwas Angst. Kennt jemand dieses Präparat bzw hat Erfahrungen? Liebe Grüße
  7. Milauli

    Wieviele Jahre darf man Humira nehmen?

    Ich nehme Humira seit 2007. Zwischendurch hatte ich 1 Jahr Enbrel genommen, bin dann aber zu Humira zurückgekehrt.Ich habe sehr hohe Leberwerte, aber wohl durch MTX bedingt. Davon nehme ich 20 mg pro Woche. Sonst habe ich keine Nebenwirkungen.Gibt es Erfahrungen, wie lange man Humira spritzen darf?
  8. Hallo ich benutze jetzt seit nem Virtel Jahr Enbrel 1x die Woche 40mg und hab nun Regelmäßig starke Kopfschmerzen und bin ziemlich Müde, mein Hautarzt meint das es nicht vom Enbrel kommt. Hatte vorher fast 1 Jahr Humira bekommen ohne Beschwerden aber es half nicht gegen die PSA nun bin ich mir Unsicher ob ich nicht doch lieber das Enbrel absetze. Könnten das Nebenwirkungen vom Enbrel sein? Mit freundlichen Grüßen Thorsten
  9. Atha

    Erhöhung der Dosis?

    Mahlzeit Seit Ende September erhalte ich nun Humira, 14-tägig 40mg. Allem Anschein nach, reicht die Dosis bei mir nicht aus, das Hautbild ist sehr instabil. Nun habe ich von meinem niedergelassenen Hautarzt eine Überweisung an die Dermatologische Ambulanz der Uniklinik, wg. Erhöhung der Dosis. Hat vielleicht schon mal jemand eine Erhöhung erhalten und kann berichten? lg, Claudia
  10. Hallo Hr. Dr. Weyergraf, ich hätte eine Frage zu Remicade und/auch anderen TNF-Blockern. Gerade zu Remicade lese ich immer von der möglichen Nebenwirkung Gelenkschmerzen bei der Anwendung für PSO. Wie kann das sein, wenn Remicade z.B. für PSO und PSA helfen soll? Oder wie ist es möglich das man unter der Behandlung mit TNF-Blockern plötzlich eine Psoriasis entwickelt, welche man vorher nicht hatte? Meine Schwester bekommt Simponi + MTX wegen einer CP und hat nun eine PSO entwickelt. Sollte die nicht eher verschwinden unter einer Behandlung? Ich bekomme ab nächste Woche Remicade + MTX, nachdem Humira + MTX nicht geholfen haben. Vielen Dank M.
  11. Taschemia

    Biologika

    Schuppenflechte und entzüdliche Gelenkerkrankungen Zwei Gesichter einer Erkrankung. Biologika sind Arzneimittel, die aus lebenden Zellen in Zellkulturen hergestellt werden. Sie sind körpereigenen Eiweißstoffen sehr ähnlich. Zu den klassischen Basistherapeutika wirken Biologika sehr schnell. Die meisten Patienten berichten von Verbesserungen der Gelenksymptome innerhalb der ersten zwei Wochen. Welche Biologika gibt es? Adalimumbab Etanercept Infliximab Ich war beim Rheumatologen.. er hat mir diese moderne Therapieform angeboten, ich werde mit Humira-Adalimumbab anfangen (Pen) alle 14 Tage mir selbst spritzen! Wer hat damit schon Erfahungen gemacht???? Alles andere könnt Ihr Euch googeln wenns Euch interessiert..wie,,, Welche Nebenwirkungen ect.....Lg Taschemia
  12. Kerstin-Fee

    Achtung.... Neu

    An alle.. wer hat Erfahrungen mit Humira . Werde wieder spritzen müssen und weiss nicht so recht wegen den Nebenwirkungen. Bin neu hier. Möchte mich gerne austauschen. Lebe schon seit mehr als 30 Jahre mit der Pos. Habe schon so einiges durch und könnte so einiges auch an Erfahrung weiter geben. Würde mich freuen. Schöne Ostern.
  13. Nachtmensch

    Humira/Blutdruck

    Tach auch In den 5 Jahren mit Humira kämpfe ich zum zweiten mal mit HOHEN Blutdruck. Gibt es Leidensgenossen-innen ?? Gruß Chris
  14. Franke70

    Humira

    Hallo hat jemand schon den 14 tägigen Abstand von der Humira spritze verkürzt ?
  15. Marcod1985

    Schuppenflechte - mehrere Therapien erfolglos

    Hallo, habe seit 5 jahren psoriasis und habe schon mehrere therapieren hinter mit..Angefangen mit einer uv-b bestrahlung und cremes.die leider erfolgloß war.Danach bekam ich fumaderm verschrieben das anfangs meiner körper sehr gut geholfen hat.leider nach 1 jahr sehr extreme magenprobleme auf mit krämpfen sodas ich das medikament absetzen musste.Danach hat mich der hautarzt zur hautklinik nach münster überwiesen wo ich stationär in behandlung war ca 1woche von da aus bekam ich einmal wöchentlich mtx(15mg)+Folsäure.habe dann über winter keiner schuppenflechte mehr gehabt.nach ca Einanderthalb jahre kam sie dann wieder wie im anfangs stadium .An den elbogen ,schienenbeine,oberschenkel, kopfhaut sehr befallen.Nach ganzen hin und her bin ich wieder zur hautklinik überwiesen worden und nun seit Feburar bekomme ich Ciclosproin 100mg jeweil 1 Kapsel morgens und abends .Dazu 1 mal wöchentlich mtx (lantarel)10mg +folsäure tabletten.Hinzu nehme ich noch psorceuton salbe.War letzten montag in der hautklinik zum vergleich und sie meinten es wäre 20% besser geworden .Bin da nicht überzeugt von weil ich vlt nur 5 % meine wie ich es sehe.vorallem nebenwirkungen sind bluthochdruck und teilweiese durchhänger lustlosigkeit . Ich sollte es weiterhin nehmen bis august und mich entscheiden ob ich eine humira therapie machen sollte wenn es nicht besser wird.Nun habe ich zur zeit einfach gesagt die schnauze voll weil ich mir nur mit medikamenten rum experiementiere und keine richtigen natürlichen weg sehe.War schon bei einen heilpraktiker und er hat mir eine Eigenbluttherapie vorgeschlagen die ich aber selbst zahlen müsste.Bin halt 26jahre alt und will meinen körper weiterhin nicht mit chemie vollpumpen.Verliere langsam das vertrauen der klinik und des hautarztes weil sie halt nur den Medikamenten weg gehen.Habt ihr ideen? Freundlichen gruß Marco
  16. arni

    Alle Medikamente durch?

    Hallo lieben Gemeinde, ich bin eine von den User die wenig schreiben aber sehr viel lesen. Doch nun muß ich selbst eine Frage loswerden. Ich habe Psoriasis arthritis seit 13 Jahren. Mal mehr mal weniger Hautbeteiligung. Nun bin ich zu einem Punkt gelangt, wo ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe schon einige Medikamente durch. MTX mußte ich Absetzen wegen starken Nebenwirkungen. Danach kam Enbrel. Mußte ich nach 5 Monaten ebenfalls absetzen, da ich einen schweren Ausschlag bekommen habe. Dann ging es weiter mit Humira. Auch hier wieder eine Reaktionen vom Körper. Ausschlag und einen riesen geschwollen Bauch. Vor kurzem haben wir es mit Remicade versucht. Nach der 2. Infusion stand ich kurz vor einem allergischen Schock. Und nun? Ich weiß nicht mehr weiter. Und meine Rheumatologin leider auch nicht. Ich nehme seit 2 Jahren Arava und täglich Kortison. Aber diese Basis reicht leider nicht aus. Ich habe die Möglichkeit an einer Studie für den neuen Wirkstoff Tocilizumab teilzunehmen. Aber diese Studie ist nicht speziel für Psoriasis arthritis. Meine Rheumatologin überläßt mir die Entscheidung. Sie persönlich würde aber noch warten bis es für die PSA Studien gibt. Tocilizumab ist ebenfalls ein Biological und wird ähnlich wirken die Humira, Enbrel... Dann bleibt noch Ciclosporin. Die Ärztin meint, das Medi sei sehr gut für die Hautgeschichte. Kann aber für Gelenkbeschwerden zu schwach sein. Und die Gelenke machen die meisten Problemen. Habt ihr noch Ideen? Soll ich das Ciclosporin auspobieren? Habe nichts mehr zu verlieren. Oder soll ich an der Studie teilnehmen? Kennt jemand diese Studie? Gibt es noch andere Medis? Ich bitte um Eure Hilfe. Ich stehe mit dem Rücken zur Wand und bin sehr traurig darüber. :wein
  17. Franke70

    Antibiotika

    Hallo , ich habe wegen einer Erkältung ein Antibiotikum verschrieben bekommen. Das löste bei mir einen mächtigen Schub aus. Wer hat da auch Erfahrung ? Trotz Humira spritze einen Schub , glaube bei Antibiotikum hilft auch kein Humira ??? Danke für eure Antworten
  18. Hallo, vor ein paar Wochen war ich in einer Klinik und wurde dort von Enbrel auf Humira umgestellt. Nun habe ich zu Hause noch 8 Spritzen Enbrel im Kühlschrank und finde den Gedanken, dass diese teuren Medikamente weggeschmissen werden unerträglich. Hat von Euch schon jemand von einer Stelle gehört, die Medikamente an Bedürftige weiter vermittelt? LG tangita
  19. Hallo, ich habe seit Mai 2012 Psoriaris Pustulosa Palmoplantaris. War bereits 4 Wochen in der Hautklinik in Karlsruhe doch gebracht hat es nichts. Weder du PUVA-Therapie noch Cignolin oder sonst was. Sämtliche Salben die mir mein Hautarzt verschrieben hat, bringen auch nichts. Mein Arzt nennt mich bereits therapieresistent gegenüber lokalen Therapien. Ich habe im Moment den 7. Schub. Ich kann seit 3 Wochen kaum laufen weil die Füße immer wieder aufreißen und die Hände sind auch wieder stark befallen mit vielen Rhagaden. Seit dem 22.10.2012 bekomme ich MTX 10mg 1x wöchentlich gespritzt. Zudem bekomme ich alle Wochen 40mg Humira gespritzt, dieses allerdings wegen Morbus Crohn. Der Auslöser meiner PPP war wahrscheinlich das Medikament "Remicade", dass ich zuvor wegen Morbus Crohn bekam. Dies wurde nach Ausbruch der Psoriasis abgesetzt und auf Humira umgestellt. Ich bin stark verzweifelt und mich belastet das Aussehen meiner Hände, meiner Füße und meiner zerstörten Fingernägel sehr sowie die ständigen Schmerzen und auf andere angewiesen zu sein. Würde ich nach 4 MTX Spritzen bereits merken ob es was bringt oder nicht? Was habe ich noch für Möglichkeiten an systemischen Therapien falls MTX nicht wirkt? Oder würde es etwas bringen die Dosis von MTX zu erhöhen? Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Taschi
  20. anmari23

    Schmerzen nach humira

    Hallo Ich nehme jetzt seit knapp 4 Monaten Humira. Meiner Haut geht es blendend, das ist wirklich toll! Die gelenkbeschwerden sind in der Schulter und im Fuß weg. Im Ellenbogen Merk ich es noch aber wesentlich besser. Und jetzt zu meinem Anliegen, in der Leiste hab ich auch immer schmerzen, die gehen aber auch weg aber wenn ich dann nach zwei Tagen humira spritze tut das wieder ziemlich weh, vor allem beim laufen manchmal habe ich da echt Probleme. Mich wundert es immer nur das es einen Tag nach humira kommt wo es ja eigentlich weg von gehen müsste. Kennt das vielleicht jemand? Ich hab natürlich beim letzten Arztbesuch nicht danach gefragt..... lg Anne
  21. Flieger

    Humira Auslöser für Phlegmone

    Hallo, ist jemanden schon mal unter Humira Anwendung ,Phlegmone aufgetreten.
  22. beetlesophie

    Bewegungsunfähigkeit

    Hallo, ich bin 66 Jahre alt. Seit einigen Jahren leide ich an Rheuma woraufhin mein Arzt mir Humira Spritzen verschrieben hat. Diese haben gegen die Schmerzen geholfen aber ich bekam Psoriasis an den Füßen (Fußsohle extrem) sowie an den Händen. Zunächst dachte ich, dass dies eine Nebnwirkung von Humira wäre. Nun ist es aber ein halbes Jahr her seit der letzten Spritze. Meine Hände und Füße sind knallrot und schuppig. An den Füßen haben sich große Schrunden gebildet. Inzwischen liege ich fast nur noch im Bett (bin bereits Rentnerin) Meine Füße sind wegen dem Bewegungsmangel sehr stark athrophiert. Ich traue mich nicht zu gehen, weil dann die Haut wieder aufplatzt und neue Wunden entstehen. Mein Hautarzt hat mich neuerdings zur Hautklinik überwiesen( Termin April 2019 :-) ) Bitte um Ratschläge
  23. Krisi

    Humira und Abszesse

    Ich bin 19 Jahre und habe bis Januar diesen Jahres Humira genommen. Seit Januar ist es pausiert (abgesetzt), da es zu Abszess Bildung kam. Im Regelmäßigen Abstand von 4 Wochen entstehen neue Abszesse über Nacht, die in der Größe zwischen Kirschkern und Kastanie schwanken. Am nächsten Tag gehe ich dann zum Arzt, der mir den Abszess operativ entfernt. Laut einigen Ärzten handelt es sich dabei um eine Nebenwirkung von Humira. Aufgrund der Tatsache mir weitere Ops zu ersparen wurde mir eine Antibiotikakur nahegelegt, um den Abszessen entgegen zu wirken. Meine Frage: Hat jemand mit so etwas Erfahrung oder hat dasselbe Problem durch Humira?
  24. flechtie

    Hilfe: Migräne/Cluster Kopfschmerzen durch Humira

    Wer kann mir bitte einen Rat geben? Nach eineinhalb Jahren Pause wegen Nebenwirkungen habe ich wieder mit Humira angefangen. Freitag vor einer Woche war die dritte Spritze. Ich habe nun heute bereits den dritten Tag fürchterliche Kopfschmerzen. Jeden Nachmittag gegen 15 Uhr hinter der rechten Augenbraue und es hält an bis spät in die Nacht. Morgens ist wieder alles gut. Aspirin, Paracetamol, Ibu 600, ohne Linderung. Habe nun heute abend schon 5 mg Naratriptan eingenommen, auch das scheint nicht zu wirken. Was soll ich noch tun? Bitte helft mir. LG Flechtie
  25. Hallo zusammen, ich weiß jetzt nicht, ob ich im richtigen Unterforum poste, ansonsten einfach verschieben Ich muss mich jetzt einfach mal wieder bei euch ausheulen Wie einige vielleicht noch wissen "leide" ich ja seid frühester Kindheit an Schuppenflechte und vor 3 Jahren hat man dann auch noch PSA diagnostiziert. Ok, damit habe ich mich abgefunden / arrangiert. Behandelt werde ich seid 2009 mit Humira, Iboprofen 800 und regelmäßig KG, MT usw. Die Schuppenflechte habe ich mit Humira ganz gut im Griff, die Gelenke so na ja, meine Finger und Füsse machen mir manchmal Probleme, was mich in dem Moment nervt, aber im Großen und Ganzen versuche ich mich auch hiermit zu arrangieren. Mein Rheumadoc meinte letztes Jahr im November, ich solle doch mal eine Reha beantragen, da mir eine stationäre Behandlung besser tun würde. Das habe ich also getan und die wurde (wie zu erwarten war) in erster Instanz abgelehnt *Yippie* Ich bin dabei meinen Wiederspruch fertig zustellen (bzw. meine Schwiegermutter, da sie auf jahrelange Erfahrung mit MS Betroffenen zurück blicken kann und sich damit besser auskennt). Aber viel schlimmer als das was ich bisher ertragen habe ist, dass ich seid Dezember extremen Haarausfall habe. Mittlerweile haben sich auf meinem Kopf viele kleine und eine große kreisrunde kahle Stellen gebildet. Also ab zum Hautarzt, Diagnose: Alopecia Areata = kreisrunder Haarausfall. Herzlichen Glückwunsch! Auf meine Frage, woher das denn kommen könnte, kam nur die Antwort: Stress + Mangelerscheinung. Komisch, bis auf erhöhte Entzündungswerte ist der Rest top... Ich also geforscht und siehe da: Quelle: http://haircoaching....der-haarausfallWieder *Yippie* Also, ich kann schon eine Menge einstecken und aushalten, aber im Moment habe ich echt dass Gefühl, die ganze Welt habe sich gegen mich verschworen und ich bin wütend und traurig, denn anscheinend ist auch diesen Thema hier bei uns Rostock ein Tabuthema. Vor einer Woche nun habe ich meinen normalen Haarschnitt gegen eine 3mm Glatze getauscht, weil ich es einfach satt hatte, dass über all Haare rumliegen und beim duschen ständig der Abfluss verstopft wird. Und nun bin ich ein wenig auf der Suche nach Betroffenen mit denen ich mich mal austauschen kann, denn irgendwie scheint es auch keine vernünftigen Therapien zu geben. Wie ist es bei euch, liebe PSO / PSA Gleichgesinnte, gibt es ein paar unter euch die zusätzlich ebenfalls an kreisrundem Haarausfall erkrankt sind? Liebe Grüße Madeleine
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.