Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Psoriasis'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 8 results

  1. 442 downloads

    Diese Broschüre, früher herausgegeben von der Firma Schering (dann Intendis), wird nicht mehr herausgegeben, da die Firma keine Präparate mehr gegen Schuppenflechte anbietet und ihre Produkte in Deutschland inzwischen von der Firma Jenapharm vertrieben werden. Grundlagen des Inhalts stimmen jedoch noch immer, und so bieten wir die Broschüre hier zum Herunterladen an.
  2. hotholgi

    Hallöchen (:

    Hallo liebe Nutzer. Danke ersteinmal, dass es jemanden gibt, der dieses Forum erstellt hat! Ich wollte direkt einmal los schreiben und meine Probleme schildern, vielleicht kann mir ja einer helfen. Seit ich 17 bin leide ich unter Schuppenflechte. Ich wusste erst gar nicht was das ist, und es trat nur an einer ganz bestimmten Stelle im Genitalbereich auf. Durch ein Cortisonpräperat lässt sich das aber ganz gut behandeln. Dann habe ich noch eine Stelle unter dem Auge. Auch diese geht durch zwei bis drei maligem behandeln mit der Salbe sehr schnell wieder weg. Ich habe aber aber Angst, dass sich das jetzt ausbreitet. Erst kam die Kopfhaut hinzu ( im Winter verstärktes Jucken ) und danach die Ohrmuscheln. Jetzt bekomme ich auch diese Dellen in den Fingernägeln. Das ist eigentlich alles halb so schlimm. Aber ich habe Angst, dass es sich großflächig über den ganzen Körper ausbreitet, weil es ja immer mehr wird irgendwie. Danke für eure Antworten
  3. Die Fistel und um genau zu sein, die Analfistel Mir schaudert es schon alleine bei den Erinnerungen. …erst mal einen Schluck Wein nehmen, sonst kann ich nicht schreiben… Also, ich hatte mir eigentlich einen Termin beim Hautarzt geben lassen, wegen meines schrecklichen PSO Schubes. Wollte mal wissen, ob es Neuigkeiten gibt, was Heilungschancen der PSO angeht. Eine Hämorride hatte ich nebenbei (dache ich zumindest). Da ich jahrelang nicht beim Hautarzt war und auch zufrieden mit meiner Hammermethode, ich erwähnte es bereits, UVB Sonnenbrand und ab geht’s. Ich wollte mich einfach mal wieder schlau machen, ob die Forschung weitergekommen ist. So, Doktore schaute sich meine Haut an und was soll ich sagen, keine neuen Erkenntnisse. Und wenn ich schon mal hier war, berichtete ich von meinem, wie ich dachte, schmerzhaften Problemchen. Haha, was soll ich sagen Doktore wollte meinen Hintern sehen. Hm, fühlte mich extrem unwohl, Streuselkuchen und dann noch in/an/um den Allerwerstesten schauen. Ok, da musste ich durch und was soll ich sagen, Doktore war extrem erschrocken und sagte sofort, ab in die Notaufnahme des Krankenhauses, die müssen sich das ansehen. Ja aber, was ist mit meiner Haut? Der Doktor sagte nur, die Haut müssen wir zurück stellen. Bei Ihrem Hintern ist ein akutes Problem. Bei Ihrem Hintern ist ein akutes Problem, toller Satz. Den Hintern sieht zumindest nicht Jeder sofort, Schmerzen kann man aushalten. Die Flecken sollen weg. Keine Chance sofort Notfallambulance!! Jippi, was erzählt man dem Umfeld, wenn man so etwas hat? Gestürzt, ganz klar, Sturz auf das Steissbein und deshalb. Ja, dachte ich super Ausrede. Soweit so gut, Büro informiert… und jetzt haben die sich auch noch Sorgen, wegen des Sturzes, gemacht und von wegen Arbeitsunfall. Oh jeh, aber die Wahrheit ging im Moment nicht. Nach stundenlangen Warten in der Notaufnahme, sitzen konnte ich schon lange nicht mehr, wegen des Popos. Der erste Arzt, ich zeigte meinen Popo…, oh mein Gott, sagte der nur, sie müssen sofort zu Dr. Blablabla. In die nächste Abteilung und was soll ich sagen, wieder warten. Büro rief an, Mann rief an, ich konnte und wollte keine Auskunft geben. Untersuchung beim zweiten Arzt, oh mein Gott, wir müssen operieren. OK, wann soll ich vorbeikommen. Antwort: Sie dürfen Ihre Sachen packen und morgen früh zur OP vorbeikommen. In meinem Beisein rief er den OP Planer an und sagte nur, ich brauche dringen einen Termin, ich habe hier eine akute Hämorride. Akute Hämorride mit Flecken am ganzen Leib. Aber man teilte mir mit, die Sache wird sozusagen ambulant gemacht. OP, aufwachen, mein Mann kann mich mit nach Hause nehmen. Ok dachte ich, was macht der für nen Wind, ist doch nur ein kleiner Eingriff. Pünktlich zum OP Termin waren mein Mann und ich da. Der Gatte lieferte mich ab und ich wurde vorbereitet. Wir machten aus, wenn ich nach dem „Eingriff“ wach werde, rufe ich an und wir fahren nach Hause. Gesagt getan, wach geworden Mann angerufen. Ich war noch total balla balla von der Vollnarkose. Ein par Schmerztabletten, kurz die Diagnose. Ja das war keine Hämorride, sie hatten eine Analfistel, die haben wir so gut es ging entfernt und gut is. Die Schwester gibt ihnen Pillen mit. Ja gut, neben mir lag noch eine Dame, die schon mehrfach da war und die nur glücklich war, dass sie nach Ihrer OP keinen künstlichen Ausgang hatte. „Liebe Dame, falls Du diesen Bericht jemals lesen wirst, nimm mit mir Kontakt auf und ich empfehle Dir meine +++ Kapseln, denn die haben mir echt das Leben gerettet!“ Weiter geht’s: Mein Mann hat mich abgeholt und wir sitzen im Auto, ich bekam Hunger und wollte sofort was essen. Voll balla balla von meiner Vollnarkose, gab es Pommes Currywurs. ---- hätte ich da gewusst, was mir nachts passiert, ich hätte nichts gegessen. Zuhause angekommen, ich war top fit und dachte, Schmerztabletten nimmt man nur, wenn die Schmerzen beginnen. Die Vollnarkose wirkte noch. Alles super. Mir hat aber keiner gesagt, dass ich mich gedopt halten sollte, weil mein Hintern operiert wurde und ich mit einer offenen Wunde nach Hause geschickt wurde. Ich wurde nicht genäht, nein das muss so heilen. Wie konnten die mir so etwas antun? Es folgte eine Nacht des GRAUENS: Ich habe SCHMERZEN erlitten, die ich keinem Feind gönne, nein so schlimme Feinde habe ich gar nicht. …erstmal noch ein Schluck Wein… Es war 21 Uhr mein Mann fragte noch, ob er mir was Gutes tun kann. Nein danke Schatz, ich werde jetzt schlafen. HAHA, ja das tat ich für genau 2 Stunden und dann kam er der SCHMERZ. Davon wurde ich wach, dachte OK, schnell ein Pillchen und dann. Es passierte nichts. Brennende Havanna im Hinter, plus 20 Zigaretten. Schnell noch eine Schmerztablette, nichts passierte. OK Mann wecken, hilfe Schatz, der Popo tut so weh. Er im Halbschlaf, ja aber Du warst doch heute im Krankenhaus. Schnarcht weiter, einfach so. OK, eine Etage tiefer, laufen, laufen hilft, denn es ging kein liegen, kein sitzen, kein nichts. Wann wirkt diese verdammte Schmerztablette, noch EINE. Nichts. OK, wieder zum Mann. Schatzi der Popo. Ja, aber…schnarch. Also entweder direkte Onlinescheidung oder alleine den Notarzt bestellen. Notarzt, wissen Sie wo Ihre Notarztnummer ist? Ich nicht, voller schmerzen suchte ich und ach was soll ich sagen, der Gatte schlief und irgendwann hatte ich Jemanden am Telefon, der mir sagte, wir schicken Ihnen den Notarzt. Es war mittlerweile ein Uhr, Ich mit brennender Havanna und zwanzig brennender Zigaretten im Hintern. Zwei Uhr, erneuter Anruf, ja wann kommt denn der Notarzt? Ja da ist viel los. Hm, jammernd auf dem Boden liegend, drei Uhr, vier Uhr um halb fünf traf der Notarzt mit Helfer ein, ich konnte ihm noch die Türe öffnen und dann bin ich vor Schmerzen zusammen gesackt. Der Notarzt mein Held war super nett. Hat mir sofort mehrere Schmerzspritzen in den Po, intravenös gegeben und mit mir auch noch, so komische Griffe gemacht, komme jetzt nicht auf den Namen. Dem habe ich wohl wirklich leid getan und er hat sich mehrfach entschuldigt, aber er war alleine für eine Stadt zuständig. Es rufen tatsächlich Leute eine Notarzt, wenn ihnen nur Übel ist und da musste er vorher hin. So und mein Mann, der mir immer erzählt, das ich mir keine Sorgen machen müsste. In unser Haus kommt keiner rein, er hätte einen leichten Schlaf und würde dann zum Pittbull. Neh ist klar, ich habe so geschriene im Erdgeschoss und zwei Männer (Arzt und Helfer) waren da und ER hat geschlafen. Er hat es aber wieder gut gemacht.
  4. hallo zusammen. ich habe seit etwa 7 jahren ab sommer bis winter haarausfall und psoriases auf der kopfhaut. probleme mit schuppen habe ich schon seit meiner kindheit. ihr kennt ja die leidenswege und arzt-irrwege selber. für meinen kopf (teilweise gesicht und hinter den ohren) habe ich nur linderung und keine lösung gefunden. die gibt es wahrscheinlich nicht. das zu akzeptieren war ein schwerer und langer weg. kein hautarzt konnte und wollte helfen. inzwischen habe ich sämtlicher chemischen mittel abgeschworen (wobei ab und zu kortioson für -ganz schlimm- kann ich nicht ausschließen- leider) und nutze nur noch shampoos aus dem bio laden und lava-erde von logana zum selbst anrühren. als spülung urin (ja, mein eigener und verdünnten apfelessig). fürs gesicht basis sensitiv von lavera mit mandel und sheabutter. zum ersten mal seit jahren sehe und fühle ich verbesserungen. meine kopfhaut war besonders letztes jahr in einem schlimmen zustand, monatelang spannte, juckte, stach es. als hätte ich eine riesige wunde auf dem kopf. meine haare fielen aus und der rest war wie kaputt, fettig und strähnig. meistens musste ich sie mehrmals die woche gleich zweimal waschen, das ich überhaupt rausgehen konnte. eine tortour für meinen kopf und meine seele..hab den ganzen sommer tücher getragen..bis in den februar rein ging das drama. im frühling hatte ich wunderbares, glänzendes, gesundes haar. bis mitte juni 2012. da fing es wieder an. zuerst waren meine haare plötzlich kaputt, wie als hätten sie keine nahrung bekommen, ohne spannkraft, ohne glanz. dann fing auch gleich der haarausfall an, und die schuppenflechte kam etwa einen monat später wieder zurück. willkommen vielleicht gibt es in dresden gleich"gesinnte frauen"? dann würde ich mich freuen, sie kennen zu lernen. mein tipp: lasst die chemie weg, sie kann nicht gut sein. weder für die haut noch für die umwelt...kauft euch eine bürste mit schweinsborsten und wenns juckt, damit zart bürsten (die kopfhaut und die haare)- welch wohltat! das buch "haarsprechstunde" von michael rogall hat mir auch geholfen. ich habe im november einen termin bei ihm in köln...mal sehen.. herzliche grüße an euch alle und einen schönen sonntag
  5. PSOnkel

    Pasi purzelt!

    Nun denn, werte Erbsenzähler: Ist für den Einen der PASI (Psoriasis Area Severity Index) eine hinreichende Messung des "Schweregrades basierend auf den Maß der Körperoberfläche, der Rötung der Haut, der Dicke und der Schuppung der chronischen Plaques-Psoriasis", so ist es für den Anderen doch eine sehr ungenaue, vage Validierung der "4 Lokalisationen Kopf, Stamm, untere und obere Extremitäten". So weit, so gut. Lag mein PASI vor vier Wochen, vor der ersten Enbrelspritze, noch bei 27,7, so durfte meine Tübinger Hautärztin nun noch einen Wert von 12,2 notieren. "Ob der nun bei 12,2 oder bei 12,6 liegt, darauf will ich mich gar nicht festlegen lassen", so die junge Medizinerin. Mir ists eh schnuppe, was der Scorer sagt. Hauptsache, es geht weiter so: PASI purzelt. Und dem PSOnkel gefällts. Ja, sehr.
  6. Hallo, habe mal angefangen auch einen Blog zu machen. Wir haben noch einen langen Weg bis zu unserer Reise im Oktober. Meine Haut war noch nie so schlimm in den letzten 25 Jahren, als wie jetzt. Deshalb habe ich mich auch entschieden ans Tote Meer wieder zu fliegen und habe das gleich mit einer Gruppenreise verbunden, denn anderen wird es genauso ergehen wie mir. Die Haut sprießt förmlich an Stellen wieder raus, wo ich sie seit 20 Jahren nicht mehr hatte. Vorallem nimmt die Pso im Gesicht, Hals und das Dekoltee in Anspruch wieder wahr und das nervt so langsam. Selbst die Beine fangen an, wo ich sie noch nie hatte. Jeden Tag schneit es und man kommt mit putzen nicht mehr hinterher. Meinen Antrag habe ich schon gestellt und er ist auch genehmigt worden, wo ich sehr froh darüber bin. Ich muß sagen, meine KK ist das zum Glück sehr großzügig und sagen mir immer, "solange wir es noch zahlen können, dürfen Sie runter", also dann mache ich es auch. Wir haben heute ein richtig besch..... Wetter, kalt, es regnet, ein Wetter, um ins Bett zu liegen..Decke drüber und weiterschlafen, aber mit Kinder ist das leider nie so leicht. Zum Glück sind die Ferien bald rum und der Alltag für sie fängt auch wieder an. So, vielleicht gibt es ja ein paar, denen es genauso geht wie mir. Würde mich freuen, wenn sich ein paar melden würden. Schönes Wochenende Marion
  7. hallo, ich bin neu hier und blick noch nicht ganz durch also ich stelle mich einfach mal hier vor, weil ich kein anderen fleck finde wo ich das sonst tun könnte. ich heiß katrin, bin 31 jahre, hab seit 4 monaten eine kleine tochter und komme aus der schönen stadt dresden. seit ich denken kann, habe ich auf dem kopf schuppenflechte. vor 4 jahren ging es los, vereinzelte stellen an den beinen und die ellebogen, im gesicht. es war aber noch akzeptabel obwohl ich im sommer immer mit langen sachen gegangen bin. wurde behandelt mit kortison, wobei mir nicht gesagt wurde das ich damit auch mal eine pause machen müsste. nun gut, jetzt ist meine haut im gesicht eben etwas dünner. seitdem lehne ich kortisonsalben strikt ab. letztes jahr bin ich dann schwanger geworden und siehe da, dass leid war weg. ich hab es genossen mal in kurzer kleidung zu laufen, arme und beine zeigen zu können ohne das jemand schief schaut. dann kam meine kleine, und ich konnte zu sehen wie es wieder kam. viiieel schlimmer als je zuvor. der ganze oberkörper ist betroffen, die ellebogen, wieder verschiedene stellen an den beinen, am hals hinten und vorn... ich bin am verzweifeln. meine hautärztin hat mich nicht mal richtig angeschaut! da brauch ich auf alle fälle einen neuen. durch empfehlung bin ich zu einem naturheilpraktiker gekommen. nun machen wir seit knapp 2 monaten eigenbluttherapie.ich hoffe es hilft, momentan wird es nur schlimmer heut wollte ich mir mal was nach langer zeit gutes tun, mich verwöhnen lassen und mich schick machen lassen. die letzten monate hab ich irgendwie nur funktioniert und mich hinten angestellt. hatte einen friseurtermin und als die friseurin meinen kopf gesehen hat, meinte sie :" da kann ich keine farbe drauf machen"... ich war total von den socken, hab erstmal eine runde tränen fließen lassen. das hat mich wieder mal umgehauen so jetzt hab ich erstmal genug geschrieben, ich freue mich auf neue kontakte, erfahrungsaustausch und vielleicht das treffen in DD.
  8. hannes12

    Kreuzbandop mit psa ?

    Hi, Habe mir das Kreuzband vor 9 Wochen gerissen und sollte erst konservativ behandelt werden, da der Arzt an uke der Meinung war , dass es sehr wahrscheinlich ist, dass ein Infekt im Knie entstehen würde, weil psoariasis arthrits habe. Jedoch bin ich erst 16 und spiele leistingsbedingt Fußball. Heute war ich bei einem anderem und der meinte, dass es operiert werden sollte weil ich noch sehr jung bin und weiter Fußball spielen wolle. Außerdem hat er mir gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit nur ein Tick höher ist, dass dort ein Infekt entsteht, aufgrund meiner Erkrankung. Er hat mir Zudem gesagt, dass man das Schubladenphänomen erkennen kann an meinem Knie. Derzeit nehme ich 25 mg mtx jede 2. Woche, aber habe gar keine Probleme mit den Gelenken, Krankheit ist eher inaktiv... Hat jemand erfahrungen damit und könnte mich beraten??? Wäre sehr nett Mfg Hannes
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.